Kategorie Heilverfahren

Rektale Ozontherapie (Ozon-Einlauf)

In diesem Beitrag geht es um die Verabreichung von Ozon mittels eines Einlaufs (rektale Ozontherapie). Diese Therapieoption ist nur wenigen Therapeuten überhaupt bekannt, bringt aber erstaunliche Ergebnisse! Ozon (O3) ist ein starkes Oxidans, welches eigentlich in die Kategorie „Toxine“ einzuordnen ist. Dennoch lässt sich Ozon für therapeutische Zwecke nutzen, die keinesfalls auf einige wenige Indikationen …

Weiterlesen “Rektale Ozontherapie (Ozon-Einlauf)” »

Die Ozontherapie – Anwendung, Wirkung und Nutzen

Die Ozontherapie bedient sich der desinfizierenden, keimtötenden und durchblutungsfördernden Wirkung des Reizgases Ozon. Das energiereiche Ozon wird aus reinem Sauerstoff gewonnen und lässt sich aufgrund seiner kurzen Halbwertzeit nur begrenzte Zeit lagern. Das Ziel der Therapie: Die Optimierung der Sauerstoffversorgung des Organismus und der Blutzirkulation im Gewebe als Gesamtes. Sauerstoffunterversorgung führt zu chronischer Mattigkeit sowie …

Weiterlesen “Die Ozontherapie – Anwendung, Wirkung und Nutzen” »

Behandlung mit Blutegeln

Das Ansetzen von Blutegeln in der Nähe erkrankter Körperstellen geriet bei Naturheilkundlern nie in Vergessenheit. Inzwischen wird die Methode der traditionellen Volksmedizin auch in Hausarztpraxen und Krankenhäusern wieder angewendet. Die mit dem Regenwurm verwandten Süßwassertiere wussten mesopotamische Ärzte schon vor 3.000 Jahren als heilende Helfer zu schätzen. Im Mittelalter verbreiteten sich die Medizinischen Blutegel (Hirudo …

Weiterlesen “Behandlung mit Blutegeln” »

Großer und kleiner Aderlass

Nachdem er wegen falscher und übertriebener Anwendung noch bis vor wenigen Jahren in Verruf stand, gewinnt der Aderlass wieder an Bedeutung. Einen Aderlass verbinden viele Menschen mit der längst überholten mittelalterlichen Medizin. Tatsächlich wurde in früheren Zeiten der Aderlass auch bei Krankheiten angewandt, die dadurch eher noch schlimmer wurden. Grundlage war die Lehre von den …

Weiterlesen “Großer und kleiner Aderlass” »

Homöopathie bei Entzündungen, Wundinfektion oder Gelenkentzündung

Es ist schwierig nur ein Mittel bei Infektionen zu erwähnen. Aber wenn es denn “nur” eins sein sollte, dann wäre das Echinacea. Bei allen Entzündungen, angefangen von der Wundinfektion, Gelenkentzündung usw. bis hin zur Grippe, hat sich das Homöopathie – Mittel Echinacea D1 gut bewährt. Echinacea steigert vor allem die körpereigene Abwehrkraft und gilt als …

Weiterlesen “Homöopathie bei Entzündungen, Wundinfektion oder Gelenkentzündung” »

Entgiftung und Entschlackung durch Homöopathie

In einer Zeit, in der die Umweltbelastung und die Aufnahme vielfältiger Schadstoffe für den Menschen zu einem Grundthema werden, wird der Wunsch nach Entgiftung und Entschlackung der Körperorgane durch homöopathische Arzneien immer größer. In der Taschenapotheke sind hierfür einige geeignete Arzneien. Nux vomica D8 ist ein geeignetes Homöopathie Mittel zur Entgiftung und Entschlakung des Körpers, besonders …

Weiterlesen “Entgiftung und Entschlackung durch Homöopathie” »

Homöopathie bei Durchfall, Erbrechen oder Übelkeit

Vor allem bei kleinen Kindern und Säuglingen brauchen Sie therapeutischen Rat bei Symptomen wie Durchfall oder Erbrechen (mehr dazu unter Homöopathie Kinder). Bei fast allen Durchfallerkrankungen hat sich als erstes Mittel Cuprum metallicum D12 als erfolgreich erwiesen, besonders dann, wenn schmerzhafte Darm- und Magenkrämpfe (Koliken) vorliegen. Ein weiteres Mittel bei Durchfall, vor allem mit Erbrechen oder Übelkeit, ist Veratrum …

Weiterlesen “Homöopathie bei Durchfall, Erbrechen oder Übelkeit” »

Güsse und Gießungen nach Sebastian Kneipp

Die Güsse sind eine Erfindung Sebastian Kneipps und erlauben durch ihre Verschiedenheit ein exakt auf die Kondition und Konstitution abgestimmte Anwendung. Ursprünglich wurden die Güsse mit der Gießkanne durchgeführt, heute verwendet man im häuslichen Bereich ein Gießhandstück, das mittels eines Adapters auf den Brauseschlauch aufgesteckt wird. Am einfachsten sind die Güsse in/an der Bade- oder …

Weiterlesen “Güsse und Gießungen nach Sebastian Kneipp” »

Wickel, Wadenwickel und Auflagen nach Kneipp – Praktische Anleitungen

Wenn ein Familienmitglied krank wurde, wusste Urgroßmutter meistens Rat. Ihre Mittel waren einfach, aber wirkungsvoll und dabei vollkommen unschädlich – für Urgroßmutter eine Selbstverständlichkeit. Mit dem Beginn des “Aspirin-Antibiotika-Zeitalters” wurden Urgroßmutters überlieferte Methoden meist hochmütig belächelt. Der so genannte medizinische Fortschritt triumphierte. Außerdem war und ist es wesentlich bequemer, eine Tablette zu schlucken, als zu …

Weiterlesen “Wickel, Wadenwickel und Auflagen nach Kneipp – Praktische Anleitungen” »

Die 10 Grundregeln der Wasseranwendung nach Kneipp

Kaltanwendungen nur bei vorgewärmtem Körper! Je kälter das Wasser, desto kürzer der Reiz Bei Wechselanwendungen erfolgt erst der Warm- und anschließend der Kaltreiz. Der Warmreiz ist deutlich länger zu halten, als der kalte. Um eine optimale Gefäßreaktion zu erreichen, ist es wichtig, zwischen warm und kalt zu wechseln und nicht zwischen heiß und kalt. Nach …

Weiterlesen “Die 10 Grundregeln der Wasseranwendung nach Kneipp” »