• Hallo,


    bei uns in Köln, und sicherlich auch in anderen Gebieten, hat die Zahl der Masernfälle zugenommen. Und es sind altersmäßig nicht nur Kinder , sondern vorallem auch ältere Menschen.

    Da immer mehr Menschen , gerade in den Ballungsgebieten nicht geimpft sind, wird angenommen dass die Fälle zunehmen werden.

    Ich wollte bereits vor 29 JAhren meine Töchter nicht impfen lassen, aber aufgrund von fehlender Vernetzung zu Infos und fehlender Unterstützug eines kompetenten Naturheilkundlers, war es mir zu unsicher und sie sind geimpft.

    Nur wurde damals noch nicht das Gesamtpaket auf einmal geimpft.

    Ich selber bin als Kind geimpft worden und jetzt 60J. und es ist sicherlich keine Befindlichkeitsstörung in diesem Alter MAsern zu bekommen .

    Und da in meinem Stadtteil bereits Fälle aufgetreten sind, komme ich schon ins Grübeln.....

    Wie seht Ihr das........

  • Hallo,


    bei uns in Köln, und sicherlich auch in anderen Gebieten, hat die Zahl der Masernfälle zugenommen. Und es sind altersmäßig nicht nur Kinder , sondern vorallem auch ältere Menschen.

    Ich vermute, ältere Menschen, die mal geimpft wurden, und Kinder von ehemals Geimpften erkranken eher an Masern als Menschen, die Masern selber durchgemacht haben und auch deren Kinder.


    Es kann auch sein, dass zunehmende Umweltgifte und infolge ein schlechtes Immunsystem an der Zunahme von Masernfällen beteiligt sind.

    Hungersnöte wie im Mittelalter oder in der Nachkriegszeit hatten immer wieder verheerende Epidemien zufolge. Die verbesserte Ernährung und Hygiene ist ein Hauptgrund für den Rückgang der Infektionskrankheiten und nicht Impfungen, wie immer zugeriert wird. Das zeigt im Fall Masern auch diese Kurve:




    Als man die Masern-Impfung einführte, war die Epidemie längst vorbei.


    Auch die Pestepidemie hörte ohne Impfungen auf.

  • Ich kann Deine Sorge verstehen,in Deinem Alter hätte ich da auch Angst.

    Vielleicht solltest Du mal bez. der Risken für Deine Altersgruppe mit Deinem Arzt reden.Aber da Du ja in 60 Jahren bestimmt schon öfter mit Masernerregern konfrontiert warst (das weisst Du ja nicht immer!) und nichts passiert ist,würde ich mich mal entspannen.

    Frag den Doc, wenn Du ihm halbwegs vertraust!

    LG Susann

    "Wenn du deinen Geist nicht heilst kann dein Körper nicht gesunden" (mongolischer Schamanismus)

    "Sapere Aude!"- Habe den Mut dich deines Verstandes zu bedienen!

  • Hallo Siegrid,

    mit dem Thema Masern wird durch die Schulmedizin bewusste Panikmache betrieben.

    Bei vitalstoffreicher, gesunder Ernährung und einem starken Immunsystem sind Masernverläufe meist harmlos.

    Durch die Impfung geht auch der Nestschutz für zukünftige Generationen verloren, der gerade im Babyalter äußerst wichtig ist.

    Behandlungskomplikationen treten meistens erst bei sinnloser Fiebersenkung auf. Zudem wirkt sich auch Vitamin A positiv aus.

    Hier einige Links zum Nachlesen:

    https://www.zentrum-der-gesund…fung-gegen-masern-ia.html

    https://www.impfkritik.de/masern/

    https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2013041601.html

    https://www.impfkritik.de/vitamin-a/index2.html

    https://www.kla.tv/5420

    https://www.naturheilt.com/Inhalt/Fieber.htm

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)