Sehr trockene Hände

  • Hallo breakless,

    darf ich fragen, warum hast Du so trockene Hände?

    Sind es "scharfe" Putzmittel oder das falsche Handgeschirrspülmittel?

    Ich hatte vor vielen Jahren,nachdem ich bei einer Bekannten geholfen habe, Geschirr mit abzuspülen, danach Probleme mit sehr trockenen Händen. Sie hatte ein handelsübliches Geschirrspülmittel, ich hätte mir danach am liebsten die Haut von den Händen gekratzt.

    Ich nehme schon seit mindestens 20 Jahren ein öko Handspülmittel, seitdem habe ich keine Probleme mehr mit trockenen Händen.

    Das gilt genauso für die Putzmittel.

    War eine Idee von mir, aber vielleicht hat es bei Dir einen anderen Grund?

    Liebe Grüße

    tanteallround

  • Hallo breakless

    versuche es mal mit nativen Kokosöl. Das benutze ich schon seit 10 Jahren und hat sich bei mir bestens bewährt zur kompletten Hautpflege.

    Viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Zwischen Daumen und Zeigefinger auf der Handoberseite ist sehr rot und juckt sehr stark.

    Hallo Breakless,

    ich vermute, du bist gegen etwas allergisch, die Rötung und das Jucken ist ein Hinweis darauf.

    Ich selber creme mich so gut wie nie ein, weder das Gesicht, noch die Lippen, die Hände oder den Körper.

    Denn der Körper produziert selber ein Hautfett, wenn man es ihm nicht abgewöhnt.

  • Zur genauen Eingrenzung lass von einem Hautarzt Neurodermitis ausschließen, besonders bei Beschwerden im Winter.

    Kenn ich von meiner Tochter.

    Diagnose war Neurodermitis in Vorstufe.

    Geholfen hat Nachtkerzenöl lokal und oral.

    Wenn sich Beschwerden verstärken Zink u. Vit. D überprüfen lassen u. ggf. substituieren.

    Gute Suche Gabriele

  • Ich habe auch sehr trockene Hände, und wenn es im Winter ganz schlimm wird und die Haut an meinen Händen förmlich reißt, benutze ich von Linola die Fettcreme. Ich creme mich mit dieser einfach ganz fett ein und ziehe darüber noch Socken an. JA ich weiß das sieht ganz lustig aus mit Socken an den Händen zu schlafen, aber bei mir wirkt es Wunder!

  • Ich creme mich mit dieser einfach ganz fett ein und ziehe darüber noch Socken an. ...

    wird deine Haut dann auf Dauer nicht noch trockener?

    Meine Tochter hatte sich in der Pubertät trotz meiner Warnung die Lippen mit einem üblichen Stift gecremt, so wie sie es bei anderen gesehen hat, nach kurzer Zeit bekam sie trockene spröde Lippen, die sie vorher nie hatte.

    Aber gut für das Kosmetikgeschäft. :)

  • Bei Menschen mit Veranlagung zu Neurodermitis sind trockene Hände typisch. Wichtig ist beim Pflegemittel nicht nur Fett sondern auch Glycerin , um die Feuchtigkeit zu konservieren.

    Ghisrip : ich würde Nachtkerzenöl lokal und oral versuchen. Oder "Mavena B12" rot für Neurodermetiker.

    kaulli : in den gewöhnlichen Lippenpflegestiften wie Labello und Co. Sind bekannter Weise Mittel zur "Austrocknung" enthalten. Ein richtiger Lippenstift mit Öle hilft besser.

  • Ein richtiger Lippenstift mit Öle hilft besser...

    Ich hab so etwas seit ich 20 bin, nicht mehr verwendet und hab nie trockene Lippen, aber wenn würde ich "von Innen" ölen, also ein gesundes Öl essen und hoffen, dass es der Körper dorthin schickt, wo er es braucht.

    Ich sehe auch keinen Sinn, mich anzumalen, einzuduften auf auf Stöckeln zu laufen, ist mir schade um die Zeit und ich bin schön genug für diese Welt ... :) aber das wäre ein anderes Thema.

  • Das sieht unser weibliches Jubdvokk sicher anders.

    ich weiß zwar nicht, was "Jubdvokk" (Jugendvolk?) ist, aber ich denke, ich weiß, was du meinst. Meine Tochter schminkt sich auch oft, obwohl sie wie (nicht nur) ich finde, außergewöhnlich hübsch ist, aber sie traut sich auch ohne Schminke unters Volk.

    Kinder müssen nicht gleich wie ihre Eltern sein, Hauptsache gesund und glücklich.