Vitamin B12-Werte angehoben

  • Nein, das weibliche HormInsystem spielt eine Rolle.

    1)Seltsamerweise wenig in der Schwangerschaft.

    Pilleneinnahme erzeugt häufig Mangel an Vit.B12+Folsäure + Magnesium ....durch zuviel Östrogen(?)

    2)Verstärkt in den Wj. und der Menopause.

    3)Und gerne verbandelt mit Migräne, die auch häufig bei Veganern auftaucht.


    Punkt 2)+3) sind Beobachtungen von Seminar- TN auf Seminar über weibliche Hormone.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Warum mehr Frauen an Vitamin B12-Mangel leiden hat mehrere Gründe:


    Eine vegane Ernährung wird meist von jungen Leuten betrieben, davon dann überwiegend Frauen.

    Dann gehören schwangere und stillende Frauen oftmals zu der Problem-Gruppe mit einem ausgeprägten B12-Mangel. Bei ihnen liegt ein erhöhter Bedarf vor, da sie das Baby mitversorgen müssen.

    Weiter sind oft Frauen in den Wechseljahren von B12-Mangel betroffen, weil viele von ihnen eine Hormonersatztherapie mit Östrogenen nutzen. Dies hat ebenfalls einen Einfluss auf die Versorgung mit B-Vitaminen.

    Ein weiterer Grund ist einfach der, dass Frauen weniger Fleisch essen als Männer.

    Und letztlich kann es Jahre dauern, bis sich ein B12-Mangel zeigt. Fehlernährungen können so erst viele Jahre später sichtbar werden.

  • Ja richtig und gebärfähige Frauen haben Vit. B12- Mangel + Folsäurenmangel durch die Pille...ähnliche Hormonlage wie in den Wj: Östrogendominanz!.

    Wieso hohe Östrogenwerte physiologisch zu Vitaminmangel führen, hat sich mir noch nicht erschlossen. Könnte mir vorstellen; dass der Körper versucht, dennoch Progesteron zu bilden mit Co- Faktor B- Vitamine und sich erschöpft.


    Kaulli hat der Bezug " M.Raynaud- Veganer " gewundert wegen Magnesiummangel.

    Habe ich aber erst beim Verfassen gelesen.

    Vllt. erzeugt Vit.B 12- Mangel zusätzlich Krämpfe.? Bin überfragt.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Kaulli hat der Bezug " M.Raynaud- Veganer " gewundert wegen Magnesiummangel.

    Nein, ich hab mich gewundert, dass Veganer vermehrt Morbus Raynaud haben sollen, ich hab gedacht, vor allem Frauen.

    Ist es denn gesichert, dass die Ursache zu Morbus Raynaud ein Mangel an Vit. B12 + Magnesium ist oder eine Vermutung?

    Ich hab davon zumindest noch nicht gehört.

  • Magnesium ist gesichert, weil es bei höherem Mg.- Spiegel verschwindet. Auch lokal angewandt wirkt es...eigene Erfahrung bei Freundin.

    Vit. B12- Mangel habe ich wie gesagt verblüfft festgestellt, recherchiert von einer Medizinjuristin.

    Scheint verbandelt mit bestimmten Fällen von Migräne .

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)