"Milch ist für Kälber"... ???

  • Ich habe auf Anraten eines Heilpraktikers die Milch wegen einer chronischen Sinusitis und dauerentzündeten Zahnwurzeln weggelassen-und beides ist ohne Milch dauerhaft weg.Seit Jahren schon...

    Ich hab jahrelang gedacht, dass ich für meine Gesundheit etwas Gutes tue, wenn ich Bio Milchprodukte konsumiere, morgens Brot mit Butter oder Frischkäse oder ein Müsli mit MIlch, mittags Geschnetzeltes mit Sahne, dazwischen ein Joghurt mit frischen Früchten und abends Brot mit Käse ... meine Gelenke waren entzündet, jahrelang begleitete mich eine chronische Achillessehnenentzündung, nachts schmerzte die Hüfte, ständig verschleimte Bronchien und Kehlkopfentzündung, hatte auch Herzrhythmusstörungen ...


    Durch meine Bioresonanztestungen bin ich darauf gekommen, Milchprodukte ganz wegzulassen, daneben aber auch rotes Fleisch, was ich aber nie sooft gegessen habe. Lange hab ich am Schluck Milch im Kaffee festgehalten. Dann hab ich einmal versuchsweise eine Woche vegan gegessen (bis auf meine Eier von eigenen Hühnern) und war erstaunt, dass ich plötzlich nicht mehr müde war und kilometerweise ohne Schmerzen gehen konnte.


    Es gibt bestimmt Menschen, denen Milch nicht schadet, ich gehöre nicht dazu.

    Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Kafka)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber