Covid 19-Impfung

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ah. OK. Diesen Satz habe ich vielleicht überlesen oder ein Fall von HIV, wie ein früherer Kollege immer sagte. Han i vergesse.;)

    Wobei es dazu bisher noch nicht viele Details gibt.


    Dein Videolink hat aber noch viele andere interessante Videos.

    Wie dieses einfach und simpel auf den Punkt gebrachte:

    https://worldtruthvideos.websi…ight_GJbhhxToLmdQPaw.html

    Wobei spätestens jetzt, wo Israel von Netanyahu als ganzes Land in den Stand eines Weltlabors gezwungen wurde, für jeden Antisemiten deutlich erkennbar sein müsste, dass die jüdische Bevölkerung in dieser Situation keinerlei Schutz geniest, sondern im Gegenteil die ganze Zeit über noch viel übler dran ist, als viele andere Länder.

    Es wurden Moscheen von orthodoxen Juden angezündet und es kam sogar in einer israelischen Stadt der Vorschlag, dass alle Ungeimpften bei der Arbeit gelbe Kleidung tragen sollten, damit man sie gleich erkennen könnte und es wurden viele hunderttausende Daten von Bürgern ohne deren Einwilligung an Pfizer weitergeleitet. Es gab auch etliche wahrhaft verzweifelte Videos und Beiträge von israelischen Bürgern, die sich nicht impfen ließen/lassen. <X

    Es wäre für manche an der Zeit zu erkennen, dass es die Juden als Feindbild nicht gibt, sondern sich dieses Feindbild auf eine kleine elitäre Gruppe mit jüdischen Wurzeln beschränken sollte, die alles beherrscht und der sich alles unterwirft. Der das normale jüdische Volk genauso unterworfen wird, wie jedes andere Volk.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Ja...nee...lasst euch mal alle Impfen! Nur über meine Leiche!<X:cursing:

    :thumbup:

    Da hat sich doch noch eine versprochen. Also nicht nur Lauterbach und Montgomery.

    https://worldtruthvideos.websi…e-tv_PChz1ogzhoknEJ6.html

    Menschen, 70 und älter, so vulnerabel, die krank werden und an der "Impfung" sterben....


    Und er, er hat gleich gesagt, dass es ein Fehler ist nicht die Alten zu impfen, sondern Kinder, um sie zu töten.

    https://worldtruthvideos.websi…quot_YeijTxiZeNGHL5N.html

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Hier noch ein paar Wahrheiten aus UK.

    Man beachte BJ bei ca. Minute 1:55: the virus has to be stored by -70 degrees.

    Das Virus muss bei -70 Grad gelagert werden.

    https://www.bitchute.com/video/4uI8peyIiMgJ/


    Und hier ist der Plan der EU jeden in der Welt zu impfen. Zumindest alle Europäer. Er ist aus dem September 2019 und soll bis Ende 2022 umgesetzt werden.

    10actions_en.pdf (europa.eu)

    2019-2022_roadmap_en.pdf (europa.eu)

    Und dann haben wir noch das hier H.R.748 - 116th Congress (2019-2020): CARES Act | Congress.gov | Library of Congress

    Coronavirus Aid, Relief, and Economic Security Act or the CARES Act mit erstem Datum 24.1.2019

    https://web.archive.org/web/20190318214250/https://www.congress.gov/bill/116th-congress/house-bill/748

    https://www.bitchute.com/video/MWHv0JqcU0JL/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • 7 Argumente gegen eine Impfpflicht

    Sieben wissenschaftliche Argumente gegen eine gesetzliche Impfpflicht und für einen offenen Diskurs



    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • zdfheute-stories-scroll.zdf.de/corona-ansteckung-geimpft-ungeimpft/index.html


    Am frühen Morgen Propagandaschau. Schande über mich.


    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Am frühen Morgen Propagandaschau. Schande über mich.

    sei nicht so hart mit dir. Lauterbach & Co sind es auch nicht. Ich habe wie immer Fragen. Deren Aussage: "Geimpfte haben ein deutlich vermindertes Risiko sich überhaupt zu infizieren." Meine Frage: Zahlen und Quellenangabe dazu bitte. Die relativen Werte mit den 96% aus den Studien sind nicht aussagekräftig bis falsch. Letztens habe ich es auch nochmals gelesen. In den Studien werden die zwei Wochen nach den beiden Impfungen vollkommen außer acht gelassen. Selbst wenn die Impfungen Null Effekt zeigen würden wäre die relative Risikoreduktion vorhanden, weil man in Krankenmanntagen rechnet. Und bei den Ungeimpften sind schon allein 4 Wochen potentielle höhere Zahlen für Krankenmanntage vorhanden. Zudem wurde die Studie wohl mittendrin wenigstens teilweise entblindet. Mit dam Argument: "Man könne es ethisch nicht vertreten, die Ungeimpften dem Risiko auszusetzen." Wenn sich die ganze Impferei als falsch, vielleicht sogar infektionsfördernd für andere Keime erweist? Wer handelte dann ethisch richtig? Der Übersichtlichkeit halber habe ich nur diesen einen Punkt der Propaganda herausgegriffen.

  • Zwinge Die müssen das natürlich sagen. Sonst ginge ja niemand zum Impfen.

    Diese Aussage widerspricht aber Ärzten, die im TV berichtet haben, dass Geimpfte schwerer erkranken und länger im Krankenhaus liegen würden als Ungeimpfte.

    Und vor allen Dingen widerspricht es denjenigen Ärzten, die in denjenigen Krankenhäusern arbeiten, die alternativ behandeln, keinen intubieren und keinen Todesfall haben. Hatte ich gerade die Tage wieder irgendwo gelesen und letztes Jahr kam sogar ein entsprechender Bericht im TV.


    Doch in den Studien wurde im Gegenteil nicht bewertet, wie lange und schwer jemand krank war und bei Biontech wurden zudem nach meiner Erinnerung mehr als 3.000, die infiziert waren, nicht nachverfolgt und erfasst. Mit der Intubation kann man die Dauer, wie ich selbst anhand der GBE-Daten gesehen habe, super gut beeinflussen und mit weniger Patienten mehr verdienen.

    Die Studien sind längst wertlos, da sie längst alle Teilnehmer geimpft haben. Das war schon fast der Fall, als sie Anfang letztes Jahr eine weitere Veröffentlichung getätigt hatten. Es soll keinen Ungeimpften geben, der zeigt, dass Ungeimpfte besser dran sind.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Warnung vor vierter Auffrischungsimpfung / Wissenschaftler vermuten, dass der vierte Booster das Immunsystem weiter schwächt.

    Länder wie Israel versprechen sich von den fortlaufenden Auffrischungsimpfungen eine effiziente Bekämpfung der Pandemie. Seit dem 3. Januar propagiert Israel die vierte Covid-Impfung. Wissenschaftler haben indes Ende Dezember gegenüber der New York Times erklärt, dass der zusätzliche Booster möglicherweise mehr schadet als nützt.

    Wie das Medienportal The Defender berichtete, warnten Wissenschaftler davor, dass zu viele Impfungen dazu führen könnten, dass der Körper nicht mehr in der Lage ist, Covid-19 zu bekämpfen. Ausserdem könnten weitere Impfungen das Immunsystem schwächen.


    https://corona-transition.org/…rter-auffrischungsimpfung



    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ausserdem könnten weitere Impfungen das Immunsystem schwächen.

    Das können sie nicht nur Manfred, dass tun sie auch. Irgendwann ist das Immunsystem derart verändert und zerstört, dass jedes kleine popelige Schnupfenvirus unweigerlich zum Tode führt.

    Wenn ich über die Folgen dieser Gensubstanzen nachdenke, wird offensichtlich, dass es nicht um Gesundheit geht. Irgendwann ist das Ziel erreicht, dann überlebt keiner mehr.

    So, wie die Dinos durch einen natürlichen Einfluss ausstarben, ruckzuck, wirds beim Menschen nicht passieren. Hier gehts schön langsam, vor aller Augen, ganz offen durchgeführt und Stück für Stück.

    Ich frage mich gerade, wie es "nach dem Menschen" wohl auf dem Globus aussehen mag. Geht dann alles von vorne los? Erneuerung der Evolution? Kommt eine Spezies zum Vorschein, die evtl. mehr "Hirn" besitzt?



    Es grüsst

    Winnie

  • Türkei: Diejenigen, die 2 Sinovac und 2 BioNTech erhalten haben, sollen nun eine fünften „Booster“ bekommen

    wenn die die Ungeimpften zur Nadel zwingen, bekommen wir dann alle 4 bzw. 5 Shots auf einmal? Der Unterschied zwischen Pflicht und Zwang ist nicht relevant. Wenn mir bei einer Impfpflicht der Entzug der Lebensgrundlage droht, ist es ein Zwang, denn verhungern lassen wäre ja wohl wenigstens Totschlag.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das können sie nicht nur Manfred, dass tun sie auch. Irgendwann ist das Immunsystem derart verändert und zerstört, dass jedes kleine popelige Schnupfenvirus unweigerlich zum Tode führt.

    auch an dieser Stelle haben viele, gerade vom Mainstream noch nicht den Ernst der Lage erfasst. Mir ist das Sterben scheiß egal. Was mir Sorgen macht ist langes Siechtum. Ich habe es gerade bei meiner Mutter mit Operation und Chemos durch.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Unfug, der auf Unsinn gebaut ist

    Veränderte Zielsetzungen


    Ein ähnliches, aus wissenschaftlicher Sicht aber noch gravierenderes Problem stellen die mehrmals veränderten Zielsetzungen des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) in Bezug auf die Wirkung der sogenannten Corona-Impfungen dar. So schrieb es am 15. August 2021: „Covid-Impfstoffe schützen vor Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus.“ Am 7. September 2021 hieß es dann, „Covid-19 Impfstoffe schützen vor einem schweren Verlauf einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus“. Was sich am 27. September 2021 wiederum reduzierte zu „Covid-19 Impfstoffe sind induziert zur aktiven Immunisierung zur Vorbeugung der durch das SARS-CoV-2-Virus verursachten Covid-19-Erkrankung“ – was auch immer letzterer Satz besagen soll.


    Dass sich innerhalb von etwa sechs Wochen die Wirksamkeit einer Impfung (oder eines sonstigen Arzneimittels) zweimal ändert, ist wohl eher unwahrscheinlich. Und auch hier gibt es ein ganz grundsätzliches wissenschaftliches Problem: Die Zielsetzung einer wissenschaftlichen Studie muss vor Durchführung der Studie festgelegt werden. Das heißt, das angestrebte Ziel der Corona-Impfungen stand zum Zeitpunkt der Zulassungsstudie fest, was auch so sein muss, weil von den Studienzielen abhängt, welche Daten erhoben werden. Und dieses Ziel war die Bestimmung der Anzahl PCR-bestätigter Covid-19-Verdachtsfälle in der Impfgruppe im Vergleich zur Placebogruppe, wobei als Verdachtsfall galt, wer im Untersuchungszeitraum mindestens ein angebliches Covid-19-Symptom aufgewiesen hat (nachzulesen im offiziellen FDA-Report). Daher wurden die acht bestätigten Fälle in der Impfgruppe mit 162 Fällen in der Placebogruppe verglichen, was der berichteten, relativen Risikoreduktion für Infektionen, und nichts anderes, von 95% entspricht. Wie Peter Doshi, Chefredakteur beim British Medical Journal, schon im Oktober 2020 betonte, waren die klinischen Studien überhaupt nicht dafür ausgelegt, zu untersuchen, ob die Impfstoffe vor einem schweren Verlauf oder dem Tod durch Covid-19 schützen, auch wenn Politiker und Medien seit einer Weile immer wieder behaupten, die „Covid-Impfstoffe“ wären genau dafür entwickelt worden und nicht zur Verhinderung von Infektionen. Richtig ist, dass der einzige Parameter, der in den Zulassungsstudien mit einer ausreichenden Fallzahl untersucht wurde, die Verhinderung von Infektionen war, was aber offensichtlich in der realen Welt nicht besonders gut funktioniert.


    https://www.achgut.com/artikel…der_auf_unsinn_gebaut_ist

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Veränderte Zielsetzungen

    alles richtig. Dadurch werden die Fragen nach dem warum aber immer drängender. Womit wir wieder bei einer möglichen Theorie der politischen Motivation der P(l)andemie wären. Um so näher die jeweilige Theorie an der Wahrheit liegt kann man daran erkennen, wie heftig sie bekämpft wird. Wird man der Verschwörungstheorie bezichtigt wird man nah an der Wahrheit oder total daneben liegen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Mir ist das Sterben scheiß egal

    Und genau DAS ist es mir nicht. Andernfalls würde ich hier nicht schreiben.


    Was mir Sorgen macht ist langes Siechtum.

    Auch DAS ist mir nicht egal. Und sorgt mich ebeso wie das "widerlich herbeigeführte" Sterben selbst.

    Ich habe es gerade bei meiner Mutter mit Operation und Chemos durch.

    Einem meiner Nachbarn erging es wahrscheinlich so, wie Deiner Mutter. Ich kann aus eigener Erfahrung raten, sich vor der vermeintlichen Krebs-Behandlung genauestens zu informieren. Und zu beachten, dass auch diese auf "Panik auslösen und Angstmacherei" beruht.


    Egal, wer auch immer mit der Pharma, als schwer erkrankter Patient (oder auch als Gesunder in dieser Zeit) Erfahrungen macht, wird, in nicht all zu langer Zeit, einiges zu berichten haben. Falls er die Behandlungen überlebt.


    Fakt ist, gäbe es die Pharma nebst ihrer Helfer und Helfershelfer nicht, gäbe es, so wie ich es sehe, mit Sicherheit nicht so viel "behandelte" Tote und so viel Leid. Davon bin ich überzeugt.


    Ich kann nichts daran ändern, wenn menschen sich auf dieses "Experiment" einlassen und sich die Gensubstanzen spritzen lassen.

    Wenn ich die Macht dazu hätte, ging es so manchen "asozialen Element" an den Kragen.


    Es grüsst

    Winnie

  • die Fragen nach dem warum aber immer drängender. ........ möglichen Theorie der politischen Motivation der P(l)andemie wären.

    Es geht um Ablenkung der Massen, sie müssen von den tatsächlichen Dingen - die die Eliten im Hintergrund vorbereiten - abgelenkt werden.

    Das, was wir heute erleben, wird schon seit gut 200 Jahren vorbereitet. Bereits ein gewisser Mayer Amschel Rothschild (1743 - 1812) erklärte einmal "Geben Sie mir die Kontrolle über die Währung eines Landes und es ist mir egal, wer die Gesetze macht." Und diese Einstellung zieht sich bis heute durch die Geschichte. Rothschilds und Rockefellers gibt es immer noch - die Ehefrau von Klaus Schwab, Hilde Schwab, ist beispielsweise eine geborene Rothschild. Die "modernen" Rothschilds und Rockefellers heißen Larry Fink, also BlackRock, oder Fidelity, Vanguard, StateStreet und andere. Auch Larry Page (ehemals Google), Mark Zuckerberg (Facebook), Bill Gates, Elon Musk usw. gehören dazu.


    Und auch schon 1952 wurden Dinge besprochen, die genau jetzt gerade ablaufen; sie wurden auch auf der ersten Bilderberger-Konferenz 1954 von den damals teilnehmenden Eliten angenommen. Tenor dabei - und das sehen die Eliten bis heute so: Das Volk ist dumm, nutzlos, es verhält sich wie Vieh und muss auch entsprechend behandelt werden.


    Ich werde dazu noch etwas schreiben, muss aber vorher noch einges übersetzen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Das Volk ist dumm, nutzlos, es verhält sich wie Vieh und muss auch entsprechend behandelt werden.

    sehe ich auch so. Nur zählen für mich viele der Eliten bezüglich der Eigenschaft dumm auch zum Volk. Wie gesagt. Aus der Masse von Dummen erheben sich die skrupellosen und spielen Manager und Politiker. Ganz konkret haben wir das Problem, dass Scholz und Lauterbach vorher Merkel entgegen ihrer Bekundungen gar nicht mit uns reden wollen. Bis eben war ich noch auf der Suche nach der Antwort die Stegner Wagenknecht im Bild-Interview gegeben hat, in dem Wagenknecht den Missbrauch der Intensivbelegung für Propagandazwecke benennt. Zudem weist sie auf die Schuldfrage bezüglich zu weniger Intensivbetten hin. Für mich ist das aber zweitrangig, weil Firmen und auch Krankenhäuser kostenintensive Verfahren immer gerade am Limit (gesetzlich bzw. funktionstechnisch) fahren. Und die Intensivbetten sind kostenintensive Teile des Krankenhausbetriebes. Somit ist auch die Nutzung der Intensivbelegung schnell als Propaganda durchschaubar. Hätte ich Vertrauen, dass Politiker uns nichts böses wollen und dies auch beurteilen können würde ich mich entspannt zurücklehnen und 10 Impfungen mit dem Plazebo verabreichen lassen, damit die mich für die nächsten Jahre in Ruhe lassen. Der Staat kümmert sich sonst nur darum, dass es den Unternehmen und Beamten gut geht und nun auf einmal mischen die sich in unsere Gesundheit mittels ungewisser Behandlungsmethoden ein. Nochmal auf die "Eliten" zurückzukommen. Es sind entweder die Gesunden und Starken oder Privilegierten, die in der Firma, der Behörde oder Politik weiterkommen. Soweit so gut. Nur wissen all diese Leute nicht wie man das was die geschenkt bekamen hervorbringt. Daran krankte bisher jede Gesellschaft, Institution oder Firma bis hin zum Untergang. Wenn die die Menschen wie Vieh behandeln, werden die irgendwann allein auf dem Planeten sein. Und ich kann Herrn Gates oder Zuckerberg gleich sagen, dass das für die dann deutlich unkomfortabler wird. Oder die erklären mir mal wie die sich das Leben auf der Erde so vorstellen. Die Trickle down-Methode hat ja schon mal nicht funktioniert. War doch auch so eine Idee irgendwelcher Spinner der "Eliten". Schröder ist bis heute der Meinung dass die Agenda 2010 ein toller Erfolg war und die Spaltung der Gesellschaft irgendwoher kommt aber mit seiner Politik nichts zu tun hat. Was soll man zu solchen Schwachmaten noch sagen. Am besten man erkennt solche Leute wie Schröder rechtzeitig und stellt die mit Sozialhilfe ruhig. So ist der gesellschaftliche Schaden, den die anrichten deutlich geringer.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier