Covid 19-Impfung

  • Kleine Quizfrage:



    Ratet mal - anhand von Körperhaltung und Gestik - wer hier wohl wem dient ...

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • I can't BELIEVE what Pfizer just did to hide the truth in Europe | Redacted with Clayton Morris

    Is Pfizer hiding something? The CEO backed out of a planned testimony in front of the European Union. They were curious to know: Why was Ursula Von Der Leyen meeting privately with Pfizer executives prior to rolling out the Covid vaccine in Europe?


    Hat Pfizer etwas zu verbergen? Der Vorstandsvorsitzende hat eine geplante Zeugenaussage vor der Europäischen Union abgesagt. Sie waren neugierig zu erfahren: Warum traf sich Ursula von der Leyen vor der Markteinführung des Impfstoffs Covid in Europa privat mit Führungskräften von Pfizer?


    https://www.youtube.com/watch?v=uHLVC2K15h0

    Untertitel verfügbar

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • https://report24.news/es-ist-n…gsimpfung-gegen-covid-19/


    Es ist nicht vorbei: Australien ebnet den Weg zu Zwangsimpfung gegen Covid-19

    Im australischen Bundesstaat Westaustralien wurde ein radikales Gesetz verabschiedet, welches “Covid-19-Beamte” dazu ermächtigt, Menschen aus ihren Wohnungen zu holen und gegen das Virus zwangszuimpfen.


    Eigentlich, so sollte man denken, ist der ganze “Pandemie”-Unsinn wieder vorbei. Eigentlich. Weltweit kehren immer mehr Länder zur Normalität zurück und selbst in Bezug auf die umstrittenen und experimentellen Covid-Impfstoffe scheinen immer mehr Regierungen zu erkennen, dass diese mehr Schaden anrichten als Nutzen haben – auch wenn man das nicht offiziell zugeben will. Doch nicht in Australien.

    So wurde im Bundesstaat Westaustralien kürzlich ein Gesetz verabschiedet, welches den sogenannten “Covid-19-Beamten” umfangreiche Rechte einräumt und gleichzeitig das Recht auf körperliche Selbstbestimmung der Bürger außer Kraft setzt. Das “Gesetz zur Änderung des Notfallmanagements” selbst wurde letztes Jahr verabschiedet. Die neue Änderung bzw. Ergänzung beinhaltet “Befugnisse der Beamten in Bezug auf Personen, die dem SARS-CoV-2-Virus ausgesetzt sind” und stellt eine weitere Radikalisierung der Maßnahmen dar. In diesem Gesetz heißt es:


    “Solange eine COVID-19-Deklaration in Kraft ist, kann ein bevollmächtigter COVID-19-Beauftragter zum Zweck der Eindämmung der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus jede Person, die dem SARS-CoV-2-Virus ausgesetzt war, oder jede Gruppe von Personen, die dem Virus ausgesetzt gewesen sein könnte, anweisen, alle oder einige der folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

    (a) sich in einem vom Beauftragten festgelegten Gebiet für einen vom Beauftragten festgelegten Zeitraum aufzuhalten;

    (b) für einen vom Beamten festgelegten Zeitraum und in einer vom Beamten festgelegten angemessenen Weise von anderen Personen unter Quarantäne gestellt zu werden;

    (c) sich innerhalb eines angemessenen Zeitraums und in einer angemessenen Art und Weise, wie vom Beauftragten festgelegt, den Verfahren zur Infektionsprävention und -kontrolle zu unterziehen.

    Der Absatz c macht es damit möglich, Menschen gegen ihren Willen mit den experimentellen Covid-Vakzinen zu impfen (auch, wenn es nicht explizit erwähnt wird), nachdem sie entsprechend Absatz a und b von diesen Covid-19-Beamten aus ihren Häusern und Wohnungen gezerrt und in Quarantäneeinrichtungen untergebracht wurden. Das Beamtenenglisch in Australien ist mit dem Beamtendeutsch in unseren Breiten vergleichbar und ermöglicht es den Behörden, mit weitreichenden Vollmachten zu agieren.


    Und angesichts dessen, dass Canberra für lange Zeit eine “Null Covid-Strategie” verfolgte, die mit umfangreichen Impfprogrammen einherging (welche sich angesichts der explosionsartigen Verbreitung von “Omikron” als völlig nutzlos erwiesen), darf davon ausgegangen werden, dass mit den neuen “bivalenten Boostern” der Druck auf die Menschen entsprechend steigt, sich diese verabreichen zu lassen. “Wenn es sein muss”, auch zwangsweise.:/

  • https://report24.news/er-scher…-ist-der-34-jaehrige-tot/


    Er scherzte noch über fehlende Nebenwirkungen nach seinen Impfungen: Nun ist der 34-Jährige tot

    Am heutigen 5. Oktober wird der Italiener Daniele Ciolli beerdigt: Darüber informiert seine trauernde Familie auf seinem Facebook-Profil. Im Dezember letzten Jahres bezeichnete er sich noch scherzhaft als “vakzinoman”, weil er nach keiner seiner vier Impfungen in den vergangenen Monaten unter Nebenwirkungen litt: Er bot Impfkritikern an, sich für 100 Euro an ihrer Stelle impfen zu lassen. Vergangenen Freitag brach er dann plötzlich und unerwartet auf offener Straße zusammen und starb.:D

  • https://www.naturalnews.com/20…ynthetic-ai-nanotech.html


    Biotech-Analystin Karen Kingston enthüllt PATENTE und Dokumente, die den Covid-Impfstoff 5G Link, biosynthetische AI-Nanotechnologie, "weiche Aktoren" und mit Nadeln implantierte NEUROWEAPONS beschreiben


    (Natural News) Nur wenige Menschen haben so viel über die mRNA-Injektionen geforscht - wagen Sie es nicht, sie als "Impfstoffe" zu bezeichnen - wie Karen Kingston, eine Biotech-Analystin, die früher Auftragsarbeiten für Pfizer, J&J, Thermo Fisher und andere Konzerne durchgeführt hat. In einem bahnbrechenden Interview mit Screenshots von Patenten, wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln und Unternehmensdokumenten legt Karen Kingston dar, dass es sich bei den mRNA-Covid-"Impfstoff"-Injektionen in Wirklichkeit um exotische Technologieimplantate handelt, die zur globalen Versklavung und/oder zum Völkermord eingesetzt werden können. Unser einstündiges Interview ist unten zu sehen. Dieses Interview enthält Video-Screenshots von mehreren Schlüsseldokumenten.


    Ein Patent, das in dieser Technologie zitiert wird, ist US11107588B2, in dem es heißt: "Das System umfasst eine Vielzahl elektronischer Geräte, die Anweisungen zum Erzeugen einer ID enthalten, und, wenn sie sich in der Nähe eines anderen solchen elektronischen Geräts befinden, senden/empfangen eines oder beide elektronischen Geräte die ID an/von dem anderen elektronischen Gerät."8o


    Impfen....Impfen....die Impfbusse warten schon!:D

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Eine Studie aus Israel ist zu dem Schluss gekommen, dass das Risiko für Herzstillstand (und damit in Verbindung stehende Todesfälle) in Zusammenhang mit der 1. und 2. Pfitzer-Genspritze für 16-39jährige um 25% gestiegen ist. Dass das aber bei Infektionen von Ungeimpften nicht der Fall war.

    https://www.nature.com/articles/s41598-022-10928-z


    Aber ich kann beruhigen. Die Faktenchecker in Israel haben sofort jeden möglichen Zusammenhang empört zurückgewiesen.^^

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Und hier noch ein Artikel zu den neu angepassten Genspritzen.

    Es waren eigentlich 10 Mäuse. Aber 2 haben es nicht überlebt. Deshalb ist von 8 Mäusen die Rede.

    Alle Mäuse hatten nachdem sie dem Virus oder was es immer es ist ausgesetzt wurden eine Infektion. Alle hatten anschließend Viren in hoher Menge in der Nase und waren sozusagen Superspreader.


    Die Maus mit den meisten Viren in der Lunge hatte 10.000 x mehr Viren in der Lunge als die Maus mit den wenigsten.

    https://igorchudov.substack.co…nt-boosted-mice-got-covid


    Das und mehr aus dem langen, langen Artikel von Steve Kirsch, in dem es hauptsächlich um den Betrug in Israel geht und der viele weitere Beiträge und Videos verlinkt hat.

    Exklusiv: Beweis, dass Israel ernsthafte Sicherheitsprobleme mit den COVID-Impfstoffen gefunden und es dann absichtlich vertuscht hat (substack.com)

    Das Video ist in einzelne Abschnitte zerteilt. Aber leider in englisch.

    Wichtig: Die Aussage, dass sie Klagen verhindern müssen. https://twitter.com/YaffaRaz


    The uncovering of the vaccination data in Israel reveals a frightening picture-הודעות של נקים (nakim.org)

    Israeleak Part 4 - No new signals? (rumble.com) Schwere neurologische Nebenwirkungen, die bei 65% über mind. 5 Monate anhalten

    https://rumble.com/v1jrbvb-isr…art-5-i-am-in-charge.html

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Aus meinen alten verschickten Mails.

    Eins unserer Gesetze, das so schon seit mindestens 20 Jahren in unserem Impfschutzgesetz enthalten ist und klar beweist, dass sie schon lange wissen, dass das verimpfte Zeug auf andere übertragbar ist.

    §21

    Bei einer auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17a Absatz 2 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt


    Habe noch etwas anderes gefunden, das ich damals recherchiert hatte.

    Dank den Faktencheckern hatte ich gelesen, dass 2012 bei den gescheiterten Impfstoffentwicklungen gegen SARS, die pathologische Veränderungen hervorriefen, keine mRNA Impfstoffe benutzt worden wären.

    Aber es war ein rDNA-Impfstoff dabei, der das Spike-Protein erzeugte. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22536382/


    Hier kann man lesen, was rDNA ist. https://cc.bingj.com/cache.asp…eHleZ2OuxiDLq4-o6n_VJyXyq

    rDNA ist rekombinante DNA. Die Impfungen von Janssen und AstraZeneca basieren auf rekombinanter DNA, also genau auf der Technik, die 2012 gescheitert ist.

    Hier beschrieben: https://proxy.metager.de/www.p…3001178a1980cb8c3d76fdedb

    Zudem https://www.spektrum.de/lexiko…mbinante-dna-technik/5328

    Mit rDNA können transgene Organismen (Mikroorganismen, Tiere oder Pflanzen) erzeugt werden.


    Wer jetzt denkt, was hat DNA mit mRNA zu tun, der muss wissen, dass mit Gentechnik DNA in RNA umgewandelt werden kann und umgekehrt und das sie aus RNA die mRNA machen.


    Ich hatte einiges dazu übersetzt, damit man das sehen kann. Ab Beitrag 1 . Wenn die Freiheit und Gesundheit des Einzelnen durch die Fahrlässigkeit verantwortlicher Personen gefährdet wird

    DNA Template, Reste doppelsträngiger RNA und trunkierte RNA, trunkierte mRNA, Verschmutzungen und eine beabsichtigte Abschwächung der Funktionen des TLR 7 und 8 unseres Immunsystems.


    Zudem:

    Die zulassungsrelevante Studie war nicht darauf ausgelegt, die Wirkung des Impfstoffs gegen die Übertragung von SARSCoV-2 durch Personen zu bewerten, die nach der Impfung infiziert werden.

    Es wird erwartet, dass die Bewertung der Wirksamkeit über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten erfolgt, um die Notwendigkeit und den geeigneten Zeitpunkt einer Auffrischungsdosis zu bestimmen.


    Sie haben nichts versprochen. Weder, dass es einen Schutz vor Übertragung gibt, noch dass es einen längerfristigen Schutz gibt.

    Versprochen haben das andere wie MSM und Politik.

    Vor der FDA haben sie schon letztes Jahr eingeräumt, dass die Wirksamkeit schneller abnimmt, als sie nachspritzen können.


    Bereits im Juni letztes Jahr hat mir ein Bekannter gesagt auf dem Server in Tel-Aviv liegt eine fertige Studie, die zeigt, dass die natürliche Immunität einen länger anhaltenden und stärkeren Schutz vor Infektion, symptomatischer Erkrankung und Krankenhausaufenthalt bietet als 2x Biontech. Die Studie schreibt auch nach Anpassung von Komorbititäten von einem 27-fach erhöhten Infektionsrisiko von Geimpften.

    https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.24.21262415v1.full-text


    Denke so durfte die Studie nicht veröffentlicht werden. Erst als man sie um einen zweiten Teil mit frisch Geimpften und Nachgeimpften erweitert hatte, wurde sie veröffentlicht.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Die Mama, das IfSG vor Corona hat schon viele mögliche exekutive Eingriffe erlaubt. Allerdings bestand dazu niemals eine Veranlassung, da man relativ verantwortungsvoll damit umgegangen ist. Man kann dem Staat auch nicht vorwerfen, dass er für bestimmte Situationen Vorkehrungen trifft, denn wir müssen dem Staat auch zugestehen, dass Handlungsbedarf durchaus eine Option sein kann, bzw. auch sein muss. Was sich seit Corona maßgeblich verändert hat, ist die verantwortungslose Handhabung dieses Gesetzes inklusive seiner erbärmlichen Anpassungen, zum Nachteil der Bevölkerung, bzw. dem Aussetzen von Grundrechten aufgrund fehlender Evidenz.

  • https://report24.news/er-scher…-ist-der-34-jaehrige-tot/


    Er scherzte noch über fehlende Nebenwirkungen nach seinen Impfungen: Nun ist der 34-Jährige tot

    Am heutigen 5. Oktober wird der Italiener Daniele Ciolli beerdigt: Darüber informiert seine trauernde Familie auf seinem Facebook-Profil. Im Dezember letzten Jahres bezeichnete er sich noch scherzhaft als “vakzinoman”, weil er nach keiner seiner vier Impfungen in den vergangenen Monaten unter Nebenwirkungen litt: Er bot Impfkritikern an, sich für 100 Euro an ihrer Stelle impfen zu lassen. Vergangenen Freitag brach er dann plötzlich und unerwartet auf offener Straße zusammen und starb.:D

    Ein junger Mann der auf Grund einer oder mehreren schweren Erkrankungen im Rollstuhl saß.

    Aber es wird hier natürlich sofort vermutet, dass NUR die vier Impfungen für seinen Tod verantwortlich sind.


    Das macht schon die Intention deutlich, warum hier so etwas gepostet wird. OHNE irgendwelche differenzierten Informationen zu dem Fall zu haben. Hauptsache jemand der gestorben ist, war auch geimpft.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Manfred, es liegt in der Natur des Menschen, dass jeder Dinge etwas anders sieht.

    Du hast den Eindruck, dass dies alles neu ist. Ich habe einen etwas anderen Eindruck.

    Und Eltern, die ihr Kind gegen Masern zwangsimpfen lassen müssen, haben sicher auch einen anderen Eindruck.


    Es ist auch keinen Unterschied in der Handhabung von Impfschäden im Vergleich zu früher zu sehen.

    Sie bügeln seit Jahrzehnten die meisten Impfschäden früh ab ohne sie anzuerkennen und diejenigen, die übrig bleiben werden mit Anwälten abgebügelt, damit davon auch nur noch ein kleiner Teil übrig bleibt, bei dem so wenig als möglich anerkannt wird.

    Es gibt genügend Unterlagen, in denen man nachlesen kann, wie stolz sie sind den Bürgern mit Hilfe von Nichtanerkennung und Anwälten die Folgekosten durch Impfschäden minimiert zu haben.

    Bisher war das übrigens Sache jedes einzelnen Bundesland.


    Das IfSG enthält schon mindesten 20 Jahre lang §21, der besagt, das Menschen die Erreger durch Geimpfte und eine Erkrankung dadurch hinzunehmen haben und ihre Persönlichkeitsrechte dagegen diesbezüglich aufgehoben wurden.

    Es gibt auch genug Fälle und Studien in der wissenschaftlichen Literatur, die beweisen, dass diese Infektionen passieren. Nur deshalb gibt es diesen Absatz.

    Es gibt auch keine Studien an Lebenden, die den Erfolg der Impfungen beweisen würden. Im Gegenteil.


    Sie haben das, was jetzt passiert, zudem bereits mit der Schweinegrippe versucht.

    Ob sie alle Länder damals nicht von Lockdowns und Masken überzeugen konnten, weiß ich nicht. Aber sie haben es in den USA probiert und sind nicht damit durchgekommen.

    Wir hatten bei der Schweinegrippe Dr. Wodarg in der SPD, der uns damals vor der experimentellen Impfung gewarnt hat.

    Für den Staatsapparat gab es damals eine Impfung von einem anderen Hersteller.

    Dr. Wodarg hat anschließend auf EU-Ebene den Betrug abgewickelt. Wir haben hier nicht viel davon gehört.

    Einer von mehreren teils ausführlichen Beiträgen:

    Monitor Schweinegrippe Skandal - YouTube


    Drosten war damals auch dabei. Er sagte die schlimmste Nebenwirkung kann nicht so schlimm wie die Krankheit sein.

    Das kann ich nicht bestätigen. Es wurden auch ca. 48 Todesfälle nach Impfung und zahlreiche andere schwere Nebenwirkungen gemeldet und fast jeder Todesfall nach Impfung war damals in den Medien.

    Schweinegrippe 2009 - Wolfgang Wodarg und Christian Drosten - wer hatte Recht? - YouTube


    In UK z.B. musste sich das Krankenhauspersonal schon damals mit dem experimentellen Impfstoff, der noch keine Genspritze war, impfen lassen und viele Betroffene mussten damals Jahrelang um Anerkennung des Impfschadens kämpfen.


    Hatte mal geschaut, wie das bei Pandemrix mit Narkolepsie aussieht, da das bei mit Pandemrix Geimpften durch toxisches Priming unter bestimmten Umständen (geöffnete Blut-Hirn-Schranke) praktisch lebenslang auftreten kann. Die letzte Anzahl, die ich irgendwo gelesen hatte, waren 1.500 Fälle in Europa. Jetzt sind es 2.027 Fälle insgesamt. In den USA wurde das Zeug nicht verimpft.

    Wir hatten in D Pandemrix für die Masse und von Celvapan für die Politik wurden nur 200.000 Dosen bestellt.


    PANDEMRIX, FOCETRIA, CELVAPAN :https://dap.ema.europa.eu/anal…evel%20Code%22&P3=1+89328

    https://dap.ema.europa.eu/anal…evel%20Code%22&P3=1+74962

    https://dap.ema.europa.eu/anal…evel%20Code%22&P3=1+98392

    EUDRA-Daten Auswertung eines Users in 2021

    13 Tote/Million für H1N1-Impfstoffe (2009-2010) mit 11 Jahren Verspätung.

    https://twitter.com/hellowo195…tatus/1369634168204890114


    Millionen Dosen wurde anschließend vernichtet, weil bei vielen Bürgern die Vernunft gesiegt hatte.

    Es gab mal viele Unterlagen zum Schweinegrippeskandal. Man wird nur noch wenige finden.


    Lügen sind nicht neu: RE: Infos zum Wachrütteln und nicht zur Panikmache und "Neues aus Absurdistan"


    Diesmal haben sie die Sache nur viel besser vorbereitet, als bei der Schweinegrippe. Wir werden von der Industrie regiert. Von der Pharmaindustrie.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Ein junger Mann der auf Grund einer oder mehreren schweren Erkrankungen im Rollstuhl saß.

    Aber es wird hier natürlich sofort vermutet, dass NUR die vier Impfungen für seinen Tod verantwortlich sind.


    Das macht schon die Intention deutlich, warum hier so etwas gepostet wird. OHNE irgendwelche differenzierten Informationen zu dem Fall zu haben. Hauptsache jemand der gestorben ist, war auch geimpft.

    Deine Antwort ist diskriminierend. Viele Menschen kommen wegen einem Unfall, einer Krankheit, aber auch durch diese Genspritzen selbst in den Rollstuhl.

    Es gibt genug Meldungen dazu. Auch Mike Thyson sitzt seit den Genspritzen im Rollstuhl, weil er beruflich zum Reisen gezwungen war und vom Staat zum Impfen gezwungen wurde.


    Dieser junge Mann war ein Aktivist für die Rechte von Behinderten und ein aktiver Mensch. Er litt aber an einer Muskeldystrophie. Deshalb der Rollstuhl. Er starb aber nicht daran, sondern an einer plötzlichen Krankheit, wie so viele Geimpfte.

    Er hat sich selbst in 7 Monaten 4x impfen lassen. Und plötzlich stirbt er überraschend. Man kann lesen, wie viele Menschen nach den Genspritzen plötzlich und unerwartet gestorben sind. Auch mehr als 600 Sportlern sind darunter.

    Hunderte tote Sportler: Ministerium empfiehlt nun 3 Wochen Sportpause nach Impfung (report24.news)


    Du kannst dich weiter weigern zu sehen was passiert. Das wird leider nichts verhindern können. <X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Leider findet man nicht immer die Daten wieder, die man vor bald 3 Jahren gefunden hatte.

    Und leider ist mein Verlauf auf dem Smartphone bis Oktober 22 gelöscht, ohne dass ich ihn selbst wissentlich gelöscht hätte.

    Aber ich habe etwas anderes gefunden, was ich mir bereits am 3.2.21 als pdf heruntergeladen hatte, denn es gibt Ärzte, die haben sich die Genspritzen und die Unterlagen gleich genauer angeschaut.


    Es handelt sich um die AKADEMIE FÜR GESUNDHEITS- UND BEWUSSTSEINSBILDUNG der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Quantenmedizin und Bewusstseinsforschung

    – Medizinisch-Wissenschaftlicher Leiter: Dr. med. Ewald Töth, Arzt der gesamten Heilkunde, Notarzt, Ausbildung in Anästhesie und Intensivmedizin


    Vor allem an dem Punkt, wer nicht geimpft werden darf und dann sogar an erster und zweiter Stelle geimpft wurde und der Haftung wird es da richtig spannend. Das macht einmal mehr klar, dass viele, die nicht hätten geimpft werden dürfen gleich am Anfang dabei waren und von Anfang an klar war, dass die Chance auf Entschädigung erschreckend gering ist.


    Wann darf der Covid-19 messenger-RNA Impfstoff nicht verabreicht werden?

    Die folgenden Angaben stammen vom Impfstoff-Hersteller BioNTech/Pfizer und aus den

    daraus abgeleiteten logischen medizinischen Gründen:

    • Bei akuten Erkrankungen

    • Bei Fieberzuständen

    • Während einer Antikoagulationstherapie, also bei Personen, welche

    blutgerinnungshemmende Mittel wie z. B. Marcumar und andere einnehmen.

    • Menschen mit Allergien, insbesondere solche gegen Impfstoffe, Arzneimittel,

    Zusatzstoffe, Lebensmittel, Inhalationsallergene etc.

    • Menschen, die eine schwere allergische Reaktion, einen allergischen Schock

    und/oder Anaphylaxie in ihrer Vorgeschichte haben.

    • Während der Schwangerschaft

    • Frauen im gebärfähigen Alter sollten mindestens zwei Monate nach der Impfung

    nicht schwanger werden.

    • Frauen im gebärfähigen Alter, die ein aktives Sexualleben haben, können oft eine

    Schwangerschaft nicht ausschließen und sollten nicht geimpft werden. Trotz

    Verwendung von Verhütungsmaßnahmen kann eine Schwangerschaft nicht 100%ig

    ausgeschlossen werden.

    • Da laut Virologen eine Unfruchtbarkeit nach der Impfung nicht auszuschließen ist

    und dazu keine Untersuchungen vorliegen, sollte diese Tatsache von Frauen bei einer

    Impfentscheidung mit einbezogen werden.

    • Stillende Mütter

    • Es ist nicht bekannt, ob Covid-19 messenger-RNA Impfstoffe in die Muttermilch

    übergehen. Da ein Risiko für Neugeborene und Säuglinge nicht ausgeschlossen

    werden kann, sollte der Impfstoff während der Stillzeit nicht angewendet werden.

    • Kinder bis zu einem Alter von 16 Jahren dürfen nicht geimpft werden.


    Immungeschwächte Personen sollen nicht mit dem BioNTech/Pfizer Impfstoff

    geimpft werden

    Folgende Personengruppen können ein geschwächtes Immunsystem haben:

    • Bei älteren Menschen liegt meist ein geschwächtes Immunsystem vor.

    • Menschen, welche regelmäßig Medikamente einnehmen.

    • Menschen, die chronisch unter Stress stehen.

    • Menschen, die im beruflichen Arbeitsbereich vermehrten Umweltgiften ausgesetzt

    sind.

    • bei angeborenen Immunschwächen

    • Menschen, die körperlich und psychisch überlastet sind.

    • Menschen mit Depressionen

    • Menschen mit einem Bewegungsmangel und welche sich nicht ausreichend an der

    frischen Luft aufhalten.

    • Menschen, die länger als 1 Stunde eine Mund-Nasen-Schutz-Maske tragen. Eine

    deutsche Versicherung übernimmt z. B. keine Zahlungen für Erkrankungen, wenn die

    Person länger als 3 Stunden eine Mund-Nasen-Schutz-Maske getragen hat.

    • Krebspatienten

    • Rheumapatienten

    • Patienten mit immunsuppressiven Therapien

    • Menschen mit Spenderorganen

    • Bestrahlungstherapie

    • Chemotherapie

    • längerfristige Therapie mit Antibiotika

    • Cortisontherapie

    • Therapie mit Antihistaminika (Medikamente gegen Allergien)

    • Antiphlogistika (entzündungshemmende Mittel)


    Wer haftet bei Impfschäden?

    Jeder Hersteller eines Produktes auf der ganzen Welt muss für seine Produkte die Haftung

    übernehmen. Das veranlasst den Hersteller dazu, die Produkte gewissenhaft zu prüfen und

    herzustellen.


    Bei den Impfstoffherstellern ist das anders. Sie übernehmen für ihre Impfstoffe keine

    Haftung. Diese Verpflichtung wurde von den Herstellern auf die jeweiligen Staaten

    abgewälzt und von diesen auch übernommen. Dieses Vorgehen nennt sich das CIC

    Programm (Countermeasures Injury Compensation Program, kurz CICP). Das

    Kompensationsprogramm für Gegenmaßnahmen bei Verletzungen ist ein Programm des

    Bundes, das dabei helfen kann, die Kosten der gesundheitlichen Versorgung und für weitere

    spezielle Ausgaben für bestimmte Personen zu bezahlen, die durch bestimmte Arzneimittel

    oder Impfstoffe ernsthaft verletzt wurden. Im Allgemeinen muss eine Forderung an das CICP

    innerhalb eines Jahres ab dem Datum des Erhalts des Impfstoffes eingereicht werden. Viele

    Schäden werden allerdings erst später erkennbar.

    Um mehr über dieses Programm zu erfahren, besuchen Sie https://www.hrsa.gov/cicp oder

    erkunden sich telefonisch unter 1-855 266 2427.


    Das bedeutet, dass jeder Schaden durch den Impfstoff der Steuerzahler selbst zahlen

    muss. Wenn man sich die Bestimmungen genauer ansieht, erkennt man, dass es Geschädigte

    sehr schwer haben, in dieses Programm aufgenommen zu werden. Es ist außerdem sehr

    schwer die vielfältigen Erkrankungsmöglichkeiten, die Genimpfstoffe mit sich bringen,

    nachzuweisen.

    Da in der Öffentlichkeit die Inhalte nur schwer bis kaum ersichtlich dargestellt werden,

    hoffen wir, dass wir Ihnen einen verständlichen Überblick geben konnten.

    https://www.bewusstsein-akademie.at/wp-content/uploads/2021/01/mRNA-Impfstoffe_Toeth-1.pdf


    Webseite: https://www.bewusstsein-akademie.at/blog-mrna-impfstoffe/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()