Trump und was sie uns nicht sagen.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • der läuft jetzt zu Höchstform auf und hat ne menge Anhänger.:huh:

    Biden möchte ich nicht sein und wird es sehr schwer haben.

    Vielleicht sperren sie Trump auch noch ein?<X


    Angst vor einem atomaren Angriff unter Trump

    Bis zur Vereidigung seines Nachfolgers am 20. Januar ist Trump weiter mit allen Befugnissen im Amt. Die Führung der Demokraten befürchtet, Trump könne die verbleibenden Tage nutzen, um Chaos zu stiften.

    Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, erklärte am Freitag, sie habe sich mit der Führung der US-Streitkräfte beraten, um einen "instabilen Präsidenten" daran zu hindern, "Militärschläge zu beginnen" oder einen "atomaren Angriff" zu befehlen.

    web.de/magazine/politik/wahlen/us-wahl/trump-schadensbegrenzung-bemueht-demokraten-amtsenthebung-35420230


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, erklärte am Freitag, sie habe sich mit der Führung der US-Streitkräfte beraten, um einen "instabilen Präsidenten" daran zu hindern, "Militärschläge zu beginnen" oder einen "atomaren Angriff" zu befehlen.

    Sehr intelligent und vorausschauend, diese Nancy - sie bezog das sicher auf Joe Biden.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Das sind alles Fake-Meldungen des Mainstream. Sie versuchen ihm das unterzujubeln, was sie selbst machen - Gewalt, Intrigen, Verleumdungen u.v.m.

    Ich habe heute Boschimo zu diesem Thema gehört - hoch interessant. Ich werde es dann noch einstellen, wenn es veröffentlicht ist.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Dieser erneute Versuch der Amtsenthebung ist keine Spielerei, sondern ein ganz strategisches Mannöver. Sollte das gelingen kann Trump kein politisches Amt mehr ausüben, dann wären sie ihn endlich los, der für sie ja nur ein "Unfall" war. Ich prophezei, den werden sie auf gar keinen Fall los mit oder ohne Mandat!

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dieser erneute Versuch der Amtsenthebung ist keine Spielerei, sondern ein ganz strategisches Mannöver.

    Ganz genau so ist es. Und die meisten haben das Bedrohliche darin noch gar nicht begriffen - bei Trump zeigt sich nämlich, dass nicht mehr die Politik das Sagen hat, sondern mächtige Konzerne. Und das sieht man ganz offen, man muss nur mal genauer hinsehen:


    Da erdreisten sich Twitter und Facebook mal eben so, Trumps Beiträge zu löschen und was das bedeutet ist klar - es wird jetzt keine Zensur mehr durch die Politik ausgeübt, sondern durch die Wirtschaft, insbesondere die Finanzwirtschaft. Und warum? Dazu sollte man sich nur kurz ansehen, wem Twitter und Facebook gehören:

    Twitter gehört Vanguard und Blackrock, zwei großen Unternehmensvermögensverwaltungen, und auch Morgan Stanley Investment, einem großen Hedgefonds. Und genau diese bestimmen nun bei Twitter, mit welchen Äußerungen der Präsident an die Öffentlichkeit treten darf.


    Dann Facebook. Dort gehören 25% der Aktien dem Gründer Mark Zuckerberg, hier bestimmt also lediglich ein Mann aus der IT-Branche, was das amerikanische Volk hören darf und was nicht.


    Wenn man sich jetzt mal ausmalt, was das für die Zukunft bedeutet, wo wir in Zukunft landen werden ...

    Das was im Moment abläuft ist mehr als bedrohlich, dagegen ist das Lobbyisten-Politiker-Geschmiere Kinderkram.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • .... dazu noch die Info, dass Trump mittlerweile nicht nur bei Twitter und Facebook gelöscht wurde, den "Wahrheitswächtern" in den USA reichtes das noch nicht - Trump wurde nun auf allen sozialen Netzwerken gelöscht, auf Twitter dabei sogar lebenslänglich. Auf Facebokk wurde er auf unbegrenzte Zeit gespertrt, mindestens aber bis zum 20.01.2021.


    Aber nicht nur das - als Trumps Wahlkampfstab nach der Sperre von Trump auf Twitter eine Botschaft von Trump veröffentlichte, wurde auch deren Account sofort gelöscht.


    Zu Twitter gibt es zwar die Alternative "Parler", wo nicht zensiert wird. Immer mehr Menschen in den USA nutzen daher diese Plattform. Aber auch hier schlägt die Zensur zu - indirekt durch Google und Apple, die Parler nun aus ihrem Shop genommen haben. Man kann Parler jetzt nicht mehr so ohne weiteres auf seinem Handy installieren.


    Den SPIEGEL freut es, eine Hillary Clinton sowieso.

    Und eine deutschen Bundesjustizministerin Lambrecht findet, dass das noch nicht genug Zensur ist, sie will noch mehr. Da immer mehr Menschen sich von den Maintream-Plattformen wie Facebook oder Twitter verabschieden und auf Plattformen wechseln, bei denen man noch frei seine Meinung äußern kann, will die Bundesjustizministerin nun soziale Netzwerke gesetzlich regulieren:


    „Wir werden in Europa verbindliche Pflichten für die Internetplattformen schaffen, um Wahlen zu schützen, Hetze zu löschen und gegen Lügen und Verschwörungsmythen konsequent vorzugehen.“, sagt sie.


    Wenn Wahlen nun dadurch „geschützt“ werden sollen, dass abweichende Meinungen kurzerhand als „Verschwörungsmythen“ oder „Hetze“ nicht nur verunglimpft, sondern sogar zensiert werden, denn hat das mit demokratischen Wahlen nichts mehr zu tun.

    Was die Dame dann aber in Wahrheit schützen will, kann sich jeder selbst ausmalen ...


    Man sollte sich wie die Zeugen Jehovas in die Fußgängerzone stellen, allerdings nicht mit dem Blättchen "Der Wachtturm", sondern mit einem Blättchen "Michel erwache!"

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Das Lustige ist allerdings, daß sich wohl viele freiwillig bei Twitter abgemeldet haben, und die Aktie dadurch starkt gesunken ist.


    „Wir werden in Europa verbindliche Pflichten für die Internetplattformen schaffen, um Wahlen zu schützen, Hetze zu löschen und gegen Lügen und Verschwörungsmythen konsequent vorzugehen.“, sagt sie.

    Dann müßten sie sich ja selbst zuerst zensieren.

    Ich glaube mittlerweile könnte man ein ganzen Buch mit Hetzparolen der Medien gegen Trump füllen.


    Spiegel: "Der Mann mit dem überbelichtetem Gesicht und dem unterbelichteten Kopf"

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Der Wendler will wohl auch ein eigenes soziales Netzwerk erstellen. ^^ Die werden bald wie Pilze aus dem Boden schießen. Aber ob die dann auch alle bleiben, ist eine andere Frage.


    Nach wie vor verstehe ich nicht, wieso viele das nicht sehen was hier auf uns zukommt. Bzw warum viele das gar nicht interessiert. In 5 Jahren werden sie sagen; war was? Läuft doch alles wie immer. Höre ich jetzt auch schon zuhauf. Wäre ja nur die Maske aber na Ja, damit kann man ja leben ...

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wie bekannt, wurden ja sämtliche Trump-Postings auf Twitter und Facebook gelöscht und viele Nutzer, denen die zunehmende Zensur auf die Nerven ging, sind zu Parler (Free Speech Social Network) gewechselt. Mittlerweile schlägt die Zensur aber vollends zu - Beiträge auf Parler wurden nicht gelöscht, man hat dem Network-Ding ganz einfach mal den Saft abgedreht. Ruft man die entsprechende Seite auf, gibt´s nur ein enttäuschendes


    Seite wurde nicht gefunden

    Die Verbindung mit dem Server parler.com schlug fehl


    Und wer hat Parler platt gemacht? Na klaaaaar: Jeff Bezos! Parler wurde nämlich über den Server von Amazon gehostet.

    Wenn mir wieder mal jemand erzählt, er hätte bei Amazon bestellt, dann ....

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • und heute gibt's etliche Nachrichten in den ÖR, dass der TelegramKanal überhaupt nicht sicher sei. ^^

    Über Telegram kam die Nachricht, dass sie die 500 Millionen MitgliederZahl geknackt haben. Allein an einem Tag 25 Millionen neue Nutzer. Das wird einigen aber gar nicht gefallen.


    Und in der USA Cyberangriffe in größerem Ausmaß


    https://fm4.orf.at/stories/3010878/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Nun isser weg, der Donald Trump.


    Auch die Sache mit dem Atomkoffer ist bereits geregelt.

    Allerdings ein bisschen anders als üblich.^^


    Weil Donald Trump schon vor der Amtseinführung die Flucht nach Florida angetreten hatte, konnte keine persönliche Übergabe stattfinden.

    Der Koffer reiste also mit den Trumps nach Mar-a-Lago.

    Dort wurden dann um 18 Uhr, als Biden seinen Eid gesprochen hatte, die Codes deaktiviert.


    Galgenhumor und ein Schelm wer böses dabei denkt ;)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)