Alternativbehandlung mit Ivermectin

  • Hi. Ich möchte mich als neuer Teilnehmer kurz vorstellen. Ich bin Michael und über 60 Jahre und befasse mich schon seit vielen Jahren mit Gesundheitsthemen verschiedenster Art, natürlich auch mit Alternativmedizin, die mir persönlich bei vielen Problemen weiter geholfen hat (z.B. die Antiparasit wirkende Substanz „Chlordioxid“, die nicht nur beim Malariaerreger wirkt, sondern auch bei bakterieller und virusbedingter Infektion) Über die Informationen von Herrn Gräber per Newsletter, die ich seit vielen Monaten beziehe, bin ich sehr dankbar, besonders was die Aufklärung zu Corona etc. betrifft. Ich hoffe, dass ich meine alternativen Kenntnisse hier vervollständigen und erweitern kann. Viele Grüße aus der schwäbischen Alb.


    Und ich hätte dann auch gleich eine Frage an das Forum:


    Aktuell verfolge ich die ganzen Infos und die staatliche „Impfkampagne“. Ich denke, bestimmt wie viele andere Menschen, dass man bei einer Infektion alternativ ein paar erprobte Substanzen verwenden sollte (Ivermectin, Remdesivir etc.) eher man sich schulmedizinisch und „intensiv“ behandeln lässt. Ich bin über 60 Jahre alt und habe nicht vor mich impfen zu lassen. Auf eine Impfung verzichte ich aus Überzeugung, dass die Natur solche chemischen „Eingriffe“ nicht vorgesehen hat, zumal die Vakzine eine viel zu schnelle Notzulassung bekommen haben und mit unkalkulierbaren Nebenwirkungen versehen sind. Vielmehr sollte auf ein gut funktionierendes Immunsystem, - als Grundlage eine vernünftige vitalstoffreiche Ernährung (vegetarisch/vegan, Bio, Rohkost) auf die Einnahme unnützer und eher Schaden anrichtender Medikamente für eine Dauersubstitution verzichtet (was ich konsequent beachte, also auf keine Langzeitmedikamente angewiesen bin) auf die Reduzierung elektromagnetischer Strahlen (auch Röntgenstrahlen) und chemischer Fremdsubstanzen, auf eine Entgiftung sowie vernünftige Lebensweise etc. geachtet werden. In ein/das Gesamtkonzept zur Behandlung von Virusinfektionen sollte man auch pflanzliche Virostatika und bereits erprobte chemische Verbindungen wie „Chlordioxid“ (eine Substanz welche gegen Malariaparasiten wirkt, aber auch gegen Viren, Bakterien und Pilze, was ich persönlich erfolgreich bei entsprechender Belastung anwende) „Ivermectin“, zu dem es vielversprechende Studien gibt, u.a. Stoffe mehr mit einbeziehen und die Intensivbehandlung (Sauerstoff mit Nebenwirkungen) nur als Ultima Ratio anwenden. Aber mit alternativen Substanzen verdient die Pharmaindustrie nichts, dagegen mit Impfstoffen Milliarden!!


    Als Vorsorge, falls man sich trotz allem mal mit Corona infizieren sollte, würde ich aber gern das „Ivermectin“ für einen „Notfall“ zur Verfügung haben, weiß aber nicht wo man es beziehen kann (auf Sciencefiles.org gab es keinen Hinweis) Deshalb meine Frage an das Forum ob vielleicht Jemanden bekannt ist wo man 10 Tabletten „Stromectol“ 12mg (oder ein Präparat mit geringerer Dosierung, müsste man dann halt mehrere Packungen kaufen, bzw. verschrieben bekommen) für eine 5 - 7 tägige Therapie (die wird mit 12mg pro Tag angegeben) beziehen könnte? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße von Michael.

    Einmal editiert, zuletzt von michmp () aus folgendem Grund: Nachtrag: Inzwischen habe ich im Internet recherchiert ob das „Stromectol“ Rezeptfrei zu erhalten ist. Es gibt einige Anbieter (alle aus den USA) welche die Bestellung (z.B. 10 Tabletten a12mg ca. 70,- bis 80,-€ Kosten) per Luftpost (2 – 3 Wochen Lieferung) verschicken. Da man nicht weiß wie die Qualität und was die Herkunft der Medikamente ist (zumal langer Lieferweg mit unkalkulierbaren Risiken) wäre es besser wenn man in Deutschland einen Arzt/Heilpraktiker finden würde der 30 Tabletten zu 3mg verschreibt (28 Tabletten für 7 Tage Therapie, pro Tag 4 Tabletten a 12mg) weil, soweit ich informiert bin, in Deutschland die Verschreibung als Antiparasitikum noch zugelassen ist?! (Handelsname: Driponin, Iveraxiro zu je 3mg; Scabioral ist glaube außer Handel?) Die Beschaffung in Deutschland mit Rezept wäre die einfachste Lösung für Qualitätsstandard und eine unkomplizierte Bestellung. Viele Grüße.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Aber mit alternativen Substanzen verdient die Pharmaindustrie nichts, dagegen mit Impfstoffen Milliarden!!

    Diese Aussage schließ dann aber Ivermectin und Remdisivir aus, denn seit "Bekanntmachung" daß es das neue C- Medikament werden könnte hat es Preissteigerungen gegeben, die mich zweifeln lassen, ob es nicht Besseres und kostenloses aus der Naturapotheke gibt.


    Das hier würde ich einfach mal durchlesen, wie das Geschäft der Pharma läuft

    https://www.derstandard.de/sto…ngeschaeft-mit-remdesivir

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Man bekommt dieses Mittel nicht ohne Rezept.

    Mit Auslandsbestellungen wäre ich vorsichtig.

    Auf was für Ideen die Leute kommen.

    Ausserdem wirkt es in hohen Dosen toxisch und die bräuchte man im Falle von Corona. Die Wirkung ist ausserdem nicht bestätigt.

  • Das Zelenko-Protocol https://vladimirzelenkomd.com/zelenko-treatment-protocol/ soll besser als Ivermectin sein, also immer auch auf bestimmte NEMs achten!


    Wer im Fall der Fälle auch diese Medikamente (Azithromycin oder Doxycyclin oder Hydroxychloroquin/HCQ) nicht auf Rezept bekommt oder gar nicht nehmen will, könnte noch auf CDL (Chlordioxidlösung / CDS Chlordioxidsolution) als Antibiotikum/Virostatikum/Anthelminthikum ausweichen.


    Ansonsten gäbe es auch solche natürliche Mittel, so wie zum Beispiel das von Dr Klinghardt mit Artemisinin oder ein Zistrosen-Präparat (wurde auch kürzlich im Forum verlinkt).

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • zu kaufen gibt es das wohl in fast allen online-Apotheken


    ivermectinkaufen.com

    ganz schön gefährlich was du hier anbietest und würde ich niemals kaufen

    Und wer übernimmt dann die Verantwortung?


    Gibt es zu Ivermecin eigentlich Studien, denn Uncutnews. vertraue ich leider nicht.:wacko:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat

    ganz schön gefährlich was du hier anbietest und würde ich niemals kaufen

    Und wer übernimmt dann die Verantwortung?

    Ich habe nur zu Michael's Frage Informationen hier reingestellt!


    Und außerdem!

    Ich biete nicht an, ich informiere nur!!!


    Ach und zu Deiner Frage


    Zitat

    Gibt es zu Ivermecin eigentlich Studien, denn Uncutnews. vertraue ich leider nicht.:wacko:

    Studien? Vielleicht findest Du andere.


    Mein Vorschlag, wenn Du Uncutnews nicht vertraust, einfach nicht lesen.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Aktuelle von Experten begutachtete Forschung: „Der sofortige weltweite Einsatz von Ivermectin wird die COVID-19-Pandemie beenden“.

    Jaha, aber es gab nie eine Pandemie, also was sollte dadurch nun beendet werden?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier