Hallo an euch alle

  • Hallo an euch alle,

    ich heiße Stefan und bin gerade hier frisch eingetreten.
    Ich bin von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen.
    Habe also jetzt die Wahl mich bis zum 15. März 22 impfen zu lassen oder den Arbeitsplatz aufzugeben.
    Wenn ich den Arbeitsplatz aufgeben würde hätte dies sehr viele Einbußen für mich zur Folge, wie z. B.
    dass ich noch dringend benötigte Heilpraktikerbehandlungen nicht mehr bezahlen kann wie noch einiges anderes.
    Dies jetzt hier alles zu erklären würde zu weit führen und ich will hier auch keinen langweilen aber es sind sehr tief gehende Gründe.
    Heißt also wenn ich meinen Arbeitsplatz halten kann wäre dies sehr gut für mich.
    Ich möchte euch hier gerne Fragen ob Ihr Kenntnisse habt von Ärzten, Heilpraktikern die eine gute Unterstützung anbieten wenn ich mich für die Impfung
    entschließen sollte. Dass mir jemand hilft vor wie nach der Impfung meinen Körper möglichst gut zu unterstützen dass er mit der Impfung gut feritg wird.
    Und dass ich möglichst viel von dem Impfstoff auch aus leiten kann.
    Bin für jede Information dankbar,
    wünsche euch allen einen schönen restlichen Sonntag,
    Viele Grüße,
    Stefan.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „Impfung ausleiten“ zu „Hallo an euch alle“ geändert.
  • Hallo Stefan,

    auch von mir ein herzliches Willkommen in der Runde.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Stefan74 ! Erkundige dich jetzt schon, wie du ausleiten oder behandeln kannst. Sichere dir schon homöop. Grundmittel, die man auch bei Fieber oder der Grippe nimmt. Ich habe schon einiges aus homöop. Konkreßen zusammengesammelt. Du kannst auch Immundrinks selber mixen. Ich selbst lehne diese Art von Impfung komplett ab, habe mich seit Monaten auch sehr gut informiert. D.h. für mich, ich werde erst mal meinen Job los. Damit kann ich persönlich leben, bin finanziell nicht so abhängig. Kann aber andere verstehen, die es sind. Du solltest aber auch dann von der Impfung (ich sage es mal so, auch wenn es keine Impfung ist) überzeugt sein, sonst wird sie dir nichts nützen, wenn du sie eigentlich ablehnst. Wenn du aus Überzeugung etwas machst, wirst du besser damit zurechtkommen. Ich wünsche dir viel Kraft bei deiner Entscheidung. Lg Ute