DER MURKS MIT DER MILCH

  • Nach deutschem Recht ist es grundsätzlich verboten, Rohmilch an Verbraucher abzugeben. Einzige Ausnahme gilt nur dann, wenn der Bauer die Milch direkt am Ort der Erzeugung verkauft.

    Genau. Wir haben schon direkt beim Bauern vor der Abholung durch die Molkerei und lange beim Dottenfelder Hof gekauft.

    Der wird seit vielen Jahrzehnten nach Demeterrichtlinien bewirtschaftet und hat auch eigene Tiere. Kühe, die im Stall nur mit selbst gemähtem Gras und eigens geernteten Möhren gefüttert werden.

    Wir lieben ihn. https://www.dottenfelderhof.de/dottenfelderhof/hoftiere/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Für Details musst du beim Dottenfelder Hof anrufen oder auf der Webseite nach Infos schauen. Die antworten dir sicher gerne.

    Wenn man dort einkauft, kann man auch jederzeit die Tiere und ihr Futter besuchen.

    Die sind mit ihrem Konzept schon immer eng mit Demeter und Steiner verknüpft und würden so lange sie bestehen nie etwas anderes machen. Da habe ich ausnahmsweise 100% Vertrauen.


    Früher war der Hof noch etwas ursprünglicher. Man konnte sich damals auch als Teilbesitzer dort einkaufen. Die Läden waren damals alle in unten in den Gebäuden angebracht. Wenn man seine Ernährung umstellt, dann kann man gut mit 1x Woche dort einkaufen hinkommen. Für uns jedenfalls gibt es keine besseren Produkte. Mein Mann und ich bedauern beide, dass wir jetzt so weit weg wohnen.


    Da der Hof im nicht gerade armen Bad Vilbel liegt und auch nicht sehr weit weg von Frankfurt ist, hat der große Hofladen, den sie erst vor einigen Jahren gebaut haben, einen großen Zulauf von Kundschaft, die neben den Hofprodukten auch gleich vieles andere bis hin zum Klopapier dort kaufen und nicht aufs Geld schauen müssen. Der Teil der exklusiveren Kundschaft ist jedenfalls vorher, als es nur Hofprodukte gab, gar nicht aufgefallen.

    Aber gut. Insofern habe ich erstmal keine Angst um die Existenz des Hofs. :)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.