MMS - CDL

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Aktuelle Expertenkonferenz zu Chlordioxid:


    paradigma-konferenz.com/


    Heute mit diesen Interview-Partnern:


    Zitat

    Von der Hausfrau zur Chlordioxid-Heldin

    Marien Barrientos

    Mutter, Aktivistin
    Mexiko
    Als immer mehr Menschen um sie rum schwer krank wurden, fing sie an, ihnen CDS zu geben, und alle heilten in rasanter Geschwindigkeit. Schnell wurde sie zur Heldin ihrer Stadt und half tausenden Kranken, mit CDS von Corona zu genesen. Eine sehr bewegende und inspirierende Geschichte von selbstlosem Mut und Engagement in außergewöhnlichen Zeiten.


    Zitat

    Chlordioxid: Die Atombombe in der Medizin

    Dr. Dietrich Klinghardt

    Arzt, Umweltmediziner
    USA
    Einer der genialsten, engagiertesten, innovativsten Ärzte der Welt. Es ist immer wieder begeisternd, Vorträge von ihm zu hören. Aber dieses Interview, welches eine Ehre war, setzt allem bisherigen die Krone auf. Dietrich Klinghardt ist eine Liga für sich. Sicher eines der absoluten Highlights dieser Konferenz. Für ihn ist CDL ohne Zweifel und konkurrenzlos das Nr. 1 Medikament.


    Zitat

    2 Million $ für Toxizitätsnachweis von Chlordixoid

    Pedro Luis Martin Bringas

    Unternehmer, Chlordioxid-Anwender
    Mexiko

    Der Erbe einer großen Supermarkt-Kette in Mexico war schwer an Corona erkrankt. Durch eine Freundin bekam er Chlordioxid und war innerhalb weniger Tage geheilt. Nachdem er mitbekam, dass die Behörden die Menschen mit unbegründeten Toxizitätswarnungen abschreckten, bot er in einem öffentlichen Video 2 Millionen Dollar für den Nachweis, das CDL gemäß empfohlener Anwenderprotokolle giftig ist. Bis heute, über 1 1/2 Jahre später, hat niemand dieses Preisgeld eingefordert.


    Zitat

    Bonus: Chlordioxid: Gift oder Medizin?

    Teresa Forcades i Vila

    Ärztin, Benediktiner-Nonne
    Spanien

    Dr. med. Dr. theol. Teresa Forcades i Vila ist spanische Ärztin und Benediktiner-Nonne aus dem Bergkloster Sant Benet de Montserrat. Neben einem Master in Theologie, ist sie Doktor der öffentlichen Gesundheitspflege mit einer Dissertation über alternative Medizin, sowie Doktor der Theologie mit einer Studie über die moderne Auffassung von Freiheit durch Selbstbestimmung. In ihrem Vortrag auf dem Spirit of Health 2015 spricht sie über den wissenschaftlichen und medizinischen Stand der Forschung zu Chlordioxid als therapeutisches Mittel.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • In Bezug auf Covid habe ich das selbst in südamerikanischen Ländern recherchiert.

    Gut an der neuen Seite ist, dass von CDL die Rede ist.


    Blöd finde ich, dass sie das Urteil zu Schlachter aufführen. Denn das ist ein reines MMS-Fake-Urteil. Ich hatte mir damals das Urteil und die Begründung durchgelesen, da sie online einsehbar waren. Ich kann mich auch an kein 2. Kind erinnern.

    Wenn man bei den Angaben lügt, dann wird man freigesprochen.


    Es gab ein Strafverfahren gegen Helena Schlachter und Roger Schlachter in Bezug auf kriminelle Verstöße gegen Artikel 177 Absatz 2 des Strafgesetzbuches.
    Nachdem die sozialen Einrichtungen und die Ärzte befragt wurden und positiv für die Eltern aussagten, das Kind nach diversen Untersuchungen keine gesundheitlichen Schäden hatte und man ihnen auch in Bezug auf die verabreichten MMS-Konzentration nichts vorgeworfen werden konnte, wurden sie freigesprochen.

    Die vom Gericht getestete Konzentration beruhte auf den Angaben des betreffenden MMS-Herstellers auf dessen Produkt, nach denen das behandelte Wasser nach Flaschenaufdruck verabreicht wurde. Und dieser Hersteller gab vor, dass es bei der Zubereitung von behandeltem Wasser für den menschlichen Verzehr notwendig ist, einen Tropfen der aktivierte Lösung in 1-2 Liter Wasser aufzulösen.

    Die dem Gericht gegenüber angegebene verwendete Mischung für Einläufe und zum Trinken lag damit unter dem Chlordioxidgehalt, der in Kroatien für behandeltes Wasser gesetzlich festgelegt wurde und damit auch unter dem, der dort als gefährlich für Menschen eingestuft wird.


    Der Höchstwert von Chlordioxid in der Trinkwasserdesinfektion liegt bei uns bei 0,2mg/l. In der verhandelten Mischung lag er bei kleiner 0,1mg/l.
    Das Gericht kam daher zu dem Schluss, so lange die Konzentration unter dem gesetzlichen Höchstwert liegt bzw. diesen nicht überschreitet, ist ein mit Chlordioxid angereichertes Wasser unbedenklich.


    Wer aber die MMS-Protokolle kennt, der weiß, dass diese Konzentration nicht den vor Schlachter eingesetzten Konzentration für Einläufe und zum Trinken nach MMS-Protokoll entsprochen haben kann und hier ein Freispruch auf Basis einer Täuschung des Gerichts erfolgte.8)


    Dieses Urteil ist kein Freibrief. Soweit ich erinnere, war die Mutter in Bezug auf die Behandlung aber immer vorsichtig und fürsorglich. Keiner weiß, ob es eine längere Pause zwischen Behandlung und Untersuchung gab, in der sich die angegriffene Darmschleimhaut erholen konnte.


    Aber das ist so ein typisches Urteil, wo ich denke, so richtig seriös war der Freispruch nicht und dann nimmt man ihn, um dafür zu werben.



    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Möchte nochmals auf diese


    Aktuelle Expertenkonferenz zu Chlordioxid:

    paradigma-konferenz.com/


    aufmerksam machen, wirklich interessant.


    Die Videos sind nur 24 Std. freigeschaltet. Kennt jemand eine hausfrauenfreundliche Möglichkeit, sie zu speichern, um sie später anzusehen?

  • Kennt jemand eine hausfrauenfreundliche Möglichkeit, sie zu speichern, um sie später anzusehen?

    Browser-Add-On für

    Firefox: addons.mozilla.org/de/firefox/addon/video-downloadhelper/

    oder

    Chrome: chrome.google.com/webstore/detail/video-downloadhelper/lmjnegcaeklhafolokijcfjliaokphfk

    oder

    Edge: microsoftedge.microsoft.com/addons/detail/video-downloadhelper/jmkaglaafmhbcpleggkmaliipiilhldn

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Webseiten bei Pocket speichern Wenn Sie eine interessante Webseite oder ein interessantes Video sehen, können Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche „Pocket" diese Webseite oder das Video sofort speichern. Klicken Sie auf Seite entfernen, wenn Sie den Link doch nicht speichern möchten.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Ich möchte das Buch von Andreas Kalcker - Bye Bye Covid - über die Behandlung von Covid und anderen Krankheiten mit Chlor-Dioxid (CD) empfehlen. Im Buch berichten etwa 30 Ärzte, Generäle und Journalisten über ihre Erfahrungen mit CDS (CD-Solution) bzw. CDL (CD-Lösung) und CDI (zur Injektion) zur Rettung von Menschenleben.


    Beispielsweise schreibt Dr. Ernesteo Pazos, Direktor der Intensivstation in Quito, Ecuador auf S. 58:

    Zitat


    ... ich habe bereits mehr als 23.000 Patienten erfolgreich behandelt.


    ... besuchten mich 47 Abgeordnete. Sie haben alle meine Vorschläge abgelehnt, aber sie wollten alle gerettet werden. Das ist der Zwiespalt: Ich [der Abgeordnete] ermächtige sie [den Arzt] nicht, aber ich rette mich selbst ...


    Auf S.97 und 98 schreibt Prof. Antonio Ani, Prof. für internationales Recht an der Universität in Tokio, Japan:

    Zitat

    Die Rettung von Leben kann nicht illegal sein.


    ... meine Großeltern pflegten zu sagen: "Wenn du etwas nicht weißt, lerne es, und wenn du etwas weißt, was andere nicht wissen, lehre es"


    Japan ist das einzige Land, dass die Behandlung mit Chlordioxid auf allen Ebenen erlaubt. Es gibt kein Gesetz, das dies explizit erlaubt, aber es gibt auch keines das es verbietet.

    Auf S.107 erklärt Dr. Jose Maria Cabezas Arzt in Spanien, was Wissenschaft ist:

    Zitat

    Was passiert, ist, dass die Wissenschaft und die Medizin manipuliert werden, aber was wir Ärzte unser ganzes Leben getan haben, ist zu beobachten. Wir beobachten, wir sehen, wir schreiben auf, wir stellen Theorien auf und dann überprüfen wir, ob die Theorien gültig sind oder nicht.

    Zum Abschluß Karla Revollo, Gesundheitsjournalistin, Bolivien auf S. 146:

    Zitat

    Ich habe Chlordioxid genommen, ich nehme es jetzt, ich habe es während der Schwangerschaft genommen, während des Stillens, um meine Gesundheit und die meiner Kinder zu erhalten.


    An welchen Punkt sind wir gekommen, wenn das Ziel, Leben zu retten, zu einem Verbrechen wird

    Die Aussagen der Ärzte in dem Buch haben mich sehr beeindruckt, so dass ich es jedem empfehlen kann. Es ist ein wichtiges Buch.

    Ich bin ein kleines neugieriges Rotkehlchen, das die Parasiten im Garten vertilgt und wünsche mir, dass die Menschen sich bemühen, die Wahrheit zu erkennen und aufwachen und, dass die Völker in Frieden und Freiheit zusammenleben.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()