Nattokinase

  • Hallo
    mein Name ist Andreas, ich bin 53 Jahre und beschäftige mich mit (leider) dem Blutverdünner Elequise.


    Im Mai 15 hatte ich eine LE und eine Thrombose, wurde mit Xarelto behandelt und wechselte infolge Nebenwirkungen auf Elequise. Im August beschloss ich auf Natürliche mittel zu wechseln. Ab Dezember nahm ich morgens Vitamin D3, K2, OPC und Nattokinase morgens und abends. Ende Februar CT, alles super! 1 Woche später nach 3 1/2 stunden Autofahrt erneut Thrombose im gleichen Bein, also zurück auf Elequise. Leider habe ich noch niemanden gefunden der mir mit Nattokinase richtig Auskunft geben kann, ich hoffe das mir jemand in diesem Forum weiterhelfen kann.
    Liebe Grüsse

  • Hallo Andy,

    zuerst ein herzliches Willkommen hier im Forum.
    Da dein Thema sehr speziell ist, habe ich es zu Nahrungsergänzungsmitteln verschoben.


    Ich kenne Nattokinase, habe es aber selbst noch nicht angewendet. Dafür um so mehr andere natürliche Gerinnungshemmer, wie Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E, MSM, Ginkgo-Extrakt und andere.
    Meine Zahnärztin fragte mich einmal, ob ich Gerinnungshemmer nehme. Da habe ich nur schmunzelnd verneint.


    Hier ein Beitrag zu Nattokinase:
    naturheilpraxis-hollmann.de/Nattokinase.pdf
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Thrombose im gleichen Bein, ....

    Hallo Andy,


    Ich habe gute Erfahrungen mit der schwarzen Ribisel (Johannisbeere), entweder frische Beeren, junge Triebe und Blätter oder Direktsaft ohne Zucker, ist zwar recht teuer, der Liter fast 10€, aber es hat mir und mehreren anderen geholfen, nach einer leichten Entzündung ist die Thrombose abgeheilt. Vermutlich ist die Gerbsäure gut.


    Aber frag sicherheitshalber auch den Arzt, der wird es zwar nicht wissen, aber ich darf als Privatperson keine Heilempfehlungen machen....