Wie oft esst ihr am Tag

  • Hallo zusammen,


    ich denke man sollte immer essen, wenn man auch wirklich Hunger hat. Ein normales Hungergefühl stellt sich bei mir meist ein, wenn ich immer um dieselben Uhrzeiten esse. Das kann an freien Tagen einmal um 11 Uhr morgens und dann wieder um 18 Uhr sein, wenn ich arbeite und früher aufstehe, meist 3mal am Tag, aber abends nur noch eine Kleinigkeit.
    Hängt ja auch von der Portionsgröße ab. Wenn es nur kleine Portionen aus Obst und Gemüse sind, kann man nach der deutschen Gesellschaft für Ernährung auch bis zu 5mal am Tag essen: https://www.dge.de/ernaehrungs…tige-ernaehrung/5-am-tag/

    Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. - Arthur Schoppenhauer

    Einmal editiert, zuletzt von AnnMai ()

  • Hängt ja auch von der Portionsgröße ab. Wenn es nur kleine Portionen aus Obst und Gemüse sind, kann man nach der deutschen Gesellschaft für Ernährung auch bis zu 5mal am Tag essen: https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vol?hrung/5-am-tag/


    Link zu den Empfehlungen der DGE


    viele Empfehlungen der DGE hinken weit hinter der aktuellen Forschung nach (z.B. auch bei Vit.D), Obst und Gemüse ist gesund, aber zu viele Obstportionen würden z.B. eine Fettabnahme blockieren und den Kohlehydratkonsum noch weiter hoch treiben (der ohnehin durch ungünstige KH wie Brot, Nudeln, Gedreideprodukte, Zucker, Süssigkeiten, Kuchen, Säfte usw. schon viel zu hoch ist)


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Für die Sicht auf meine Gesundheit und Ernährung einetwas zu oberflächlicher Blickwinkel.
    Denn, nicht das wie oft ist vordergründig, sondern das was, wann, wie viel etc.
    Ich haltemich an die Urväter der Medizin und lasse die Organsprache, den jeweiligenNatureinfluss und meine von der Natur aus bestimmten Gegebenheiten mit einfließen.Mit dieser Sichtweise und Einstellung unterstütze ich meinen Körper/Immunsystem
    in seinen Funktionen. Er/es ist genug anderen Reizen ausgesetzt.


    Klingt vielleicht erstmal kompliziert, aber nur auf den ersten Blick. Wie immer mein bildliches Beispiel...jedes Puzzleteil ist wichtig, um ein ganzes Bild zu kreieren. Fehlt nur eins, ist es nicht vollständig. Was das im synergetischen Bereich des Körpers für Folgen hat, muss ich in einem Naturforum nicht erst großartig erwähnen.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Hallo,


    also ich esse wenn ich Hunger habe :)
    Das ist bei mir sogar meistens am Abend. Aber darüber mache ich mir keine Gedanken. Gewichtsprobleme kenne ich nicht.
    Und ich esse meist das worauf ich gerade Appetit habe. Ich bin immer noch der Meinung dass mein Körper mir schon sagt was er braucht.


    VG
    Elke

  • Mit drei Mahlzeiten bin ich glücklich. Dabei fallen Frühstück und Mittag näher zusammen als Mittag und Abendbrot. Zwischendurch esse ich eigentlich selten etwas im normalen Tagesablauf. Vielleicht mal irgendwie, wenn man mit Freunden unterwegs ist.

  • Vor einiger Zeit, habe ich nicht sonderlich oft am Tag gegessen. Meist nur einmal und dann auch übertrieben viel und Kleinigkeiten Zwischendurch. Problem war, ich bin von Haus aus Faul, was das einkaufen angeht. Ich gehe nicht gern in Supermärkte o.ä.. Von daher holte ich viel beim Pizzaservice und da ruft man ja nicht zweimal am Tag an. ;-)


    Inzwischen ist es aber anders, da ich Lebensmittel online bestelle und somit nicht mehr selbst zum einkaufen muss. Somit habe ich auch immer was daheim und kann normal essen. Was heißen soll, dass ich 3 normale Mahlzeiten am Tag habe, so wie es eigentlich auch sein soll. ;-) Keine Pizza mehr, sondern richtig gutes selbstgekochtes essen. ;-)

  • Hallo!
    Also ich esse drei hauptmahlzeiten: Frühstück, Mittag und Abendessen.
    Manchmal habe ich aber zwischen Frühstück und Mittag Hunger, da versuche ich NICHT zu naschen - was nicht immer klappt. Aber ich habe mir jetzt Mandeln gekauft, die ich statt Schokolade snacke :)


    Es gibt dazu ja auch immer verschiedene Meinungen wie viele Mahlzeiten am Tag jetzt am gesündestens seien.. Habe hier einen ganz interessanten Artikel dazu gefunden. :)

  • Hi Clock,
    ich bemühe mich in letzter Zeit regelmäßig was Vernünftiges zu essen, da ich in letzter Zeit häufig an Gastritis leide (ich vermute, durch zu schnelles, zu unregelmäßiges und zu heißes Essen).
    Mein Problem ist, dass ich zwischendurch (vor allem in Stressphasen) immer wieder starke Hungerattacken bekomme.
    Ich bemühe mich also, 3x täglich richtig zu essen, und zwischendurch Äpfel oder Mandarinen (die ja endlich wieder erhältlich sind ^^).
    Da ich aktuell am Abnehmen bin, versuche ich, die Hauptmahlzeiten zu verkleinern - zusätzlich verwende ich deswegen Kohlenhydratblocker, die bei den Nasch-Anfällen das Schlimmste verhindern :D - funktioniert so ganz gut für mich.
    Ich hab zwischendurch nämlich auch probiert 5x am Tag kleine Portionen zu essen, aber dann isst man halt doch nicht immer was Gutes, sondern es bleibt bei ungesunden Snacks.
    LG Irene :)

  • Hi!


    Ich esse meistens 3-4 am Tag, aber es gibt auch Phasen in meinem leben, da esse ich nur 2 Mega große Portionen am Tag!
    Ganz ehrlich: Auf Dauer macht das wirklich keinen Unterschied. Es kommt nur darauf an, was man isst, also ob es gesund ist und ob die darin enthaltenen Kalorien deinem täglichen Kalorienbedarf entsprechen. :!:


    Alles andere ist im Grunde nur Marketing. Klar, mimimale Unterschiede mag es geben was die Verdauung/Stoffwechsel angeht, aber das ist marginal. Ich esse auch sehr oft noch mit 1-2 Stunden Abstand vor dem Schlafen gehen und nehme dann dennoch ab, wenn ich an den Tagen ein Kaloriendefizit habe ^^