Homöopatisches Mittel gegen Warzen gesucht

  • Thuja ist indiziert auf weiche Warzen, die verhornten gehen davon nicht weg. Habs selber ausprobiert.


    Meine verhornten, harten Warzen sind erst weggegangen, nachdem ich mich nicht mehr sauer sondern basisch ernähre.



    Eva

    "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
    (Hippokrates)

  • Hallo zusammen,


    Auch wenn es nicht mehr ganz so aktuell ist, wollte ich dennoch so nett sein und meine Recherchen mit euch teilen.


    Ich bin aktuell selbst betroffen und suche nach ein paar vernünftigen Tipps. Bei euch hab ich nun einige Tipps notieren können, die mir bis Dato nicht bekannt waren.


    Meine Freundin schwärmt von dem homöopathischen Mittel Cinnabaris. Vielleicht kennt der ein oder andere es schon und hat bereits Erfahrung damit gesammelt?!


    Auf der Seite gab es dann noch einen Beitrag über Hausmittel, die bei Warzen helfen.


    Folgende Tipps fand ich persönlich am besten:


    - Die Warzen können auch mit dem weißen Saft des Löwenzahns bestrichen werden.

    - Ein Stück Bananenschale kann ebenfalls Wunder wirken. Legen Sie sie mit der Innenschale auf die Warze und fixieren die Schale mit einem Pflaster. Danach einfach wieder ein neues Bananenpflaster aufbringen. Das Warzengewebe löst sich von selbst und muss regelmäßig entfernt werden. Innerhalb von zwei Wochen sollten Sie dann Ruhe haben.


    Mit der Bananenschale bin ich gerade am testen :D


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

  • Thuja oral und nicht topisch eingesetzt ist ein großes Mittel in der Homöopathie...das sonstige Bild muss allerdings passen.


    Banane hat Enzyme...aber bitte BIO , ansonsten ist die Schale , auch noch von innen , zu giftig.


    Löwenzahn ist wie Schöllkraut ein Lebermittel. Wo man einfach den Bezug merkt: Entgiftung.

    Warzen, egal ob Dell- oder verhornte, sind Viren-Erkrankungen, die sich topisch darstellen.

    Virenmittel und Entgiftung und ozoniertes Olivenöl . Das letzte auftragen und mit Tesa-Film abdecken. Viren brauchen Sauerstoff zum Leben.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Hallo Angelicia,

    so was ist in meiner Verwandtschaft auch passiert. Es hatte meine Nichte (Schulkind) erwischt. Die Warze unter dem Fuss war sehr hartnäckig Thuja war wirkungslos. Wir haben Ihr CISTUS INCANUS geben und die Warze verschwand wieder. Ich kaufe immer die Kapseln mit der PZN 1428102.

    VG Jörg

  • wir haben die bei Vollmond weg gezaubert.:)

    Sie...(meine Tochter) hatte welche an der Hand.


    Da hat uns dann so eine alte Heilerin getroffen und brachte dann Löwenzahn mit,von ihrer Kräutertour

    Wir schmierten abends dann bei Vollmond die Milch auf die Warzen.

    Abends hielt meine Tochter ganz geheimnisvoll die Hände zum Mond und rief immer wieder:

    "Lieber Mond du runder, hol die Warzen runter!":D


    Hört sich an wie ein Märchen, aber die Warzen verschwanden und kamen nie wieder.

    Das ist kein Witz und meine Tochter hat da fest dran geglaubt.

    Einfach mal ausprobieren:saint:


    LG

    Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

  • äußerlich? Spray kolloidales Silber

    (Schöllkraut Weiterbehandlung im Winter führte zum Desaster.

    Wenige Male kolloidales Silber half :thumbup:

    "Man lebt das Leben vorwärts und begreift es im Rückblick" (so oder fast so; leider weiß ich nicht mehr, welcher 'Weise' ihn geschrieben hat...)