• Hallo,


    hat jemand Erfahrung mit Dhea?


    DHEA (DeHydroEpiAndrosteron) ist derzeit eines der wichtigsten Substanzen in der Anti-Aging Medizin. Aufgrund seiner zahlreichen Wirkungen auf das Immunsystem und den Hirnalterungs­prozess wird es mehr und mehr bei nachlassender Leistungsfähigkeit im Alter eingesetzt. DHEA wirkt nachgewiesenermaßen stark harmonisierend auf die Psyche, erhöht die Stresstoleranz und kann auch vor Alzheimer schützen.


    Liebe Grüße


    Nora

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • So wie jeder seinen D3 Spiegel kennen sollte, so kann jeder auch sein DHEA bestimmen lassen. Das aber DHEA das Anti-Aging Mittel sein soll, ist für mich schlichtweg falsch, hier hat D3 mehr Signifikanz.


    Die unterschiedliche Lebensdauer der Menschen hat auch ihre Ursachen in den Genen, hier sind aber heute unsere Grenzen erschöpft.

  • Wenn es um Leistungsfähigkeit geht, dann setze ich bereits im jungen Alter aufGinseng. Vor allem wenn es um das kurzfristige Arbeitsgedächtnis geht. Somit beugt man auch für das hohe Alter vor und bleibt somit fit im Kopf und wer im Kopf fit bleibt, kämpft somit auch weniger mit Alzheimer. Zumindest ist das meine Meinung, bewiesen ist das natürlich nicht, aber Ginseng bringt auch noch schöne Vorteile mir. Könnt ihr euch mal durchlesen, wer noch nichts von Ginseng gehört hat. ;-)

  • Zitat von Beeney

    Wenn es um Leistungsfähigkeit geht, dann setze ich bereits im jungen Alter auf Ginseng.


    Wichtiger als das harmloser Ginseng ist ein optimaler D3 Spiegel der über 3000 Gene steuert, auch im Gehirn befinden sich VDR Rezeptoren die unsere Leistung beeinflussen: Ja, selbst in der Muskulatur haben wir VDR Rezeptoren und mit einen niedrigen D3 Spiegel erhalten wir im reifen leben Osteoporose die mitunter bis zu Gehunfähigkeit geht.


    Aus einer Studie:




    Zitat

    So fanden britische Forscher in einer europaweiten Studie mit 3000 Männern im Erwachsenenalter (40 bis 79 Jahre) heraus, dass Menschen mit einem hohen Vitamin D Spiegel aufmerksamer waren, sich besser konzentrierten und Informationen schneller verarbeiten konnten als Menschen mit Vitamin D Mangel. Umgekehrt heißt das auch, dass ein Vitamin D Mangel das Risko an Alzheimer oder Demenz zu erkanken, erhöht.

  • Was sagt uns das? Genau, ab in die Sonne, welche sinnvoll zu genießen ist. ( Natureinflüsse beachtet) Eine Überdosis oder Nebenwirkungen sind auf diese Art der natürlichen '' Vitamin'' Hormon D Aufnahme nicht zu erwarten. Viel Spaß beim kostenlosen und gesunden Sonnenbad. :D
    Sowie Lebensmittel (wie so oft schon erwähnt) seinem Typ und Einflüssen entsprechend, genussvollen verspeist.
    Ein Hoch auf die Sonne, ein Hoch auf leckere, gesunde Lebensmittel..ein Hoch auf die Gesundheit.. ein Hoch auf ein geschontes Portemonnaie.. La.. La.. La..

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Frage an die Forumsmitglieder: meine Frau - in den Wechseljahren angekommen- leidet unter trockener Haut (optisch im Sinne von Dehydrierung); ihre Hoffnung liegt nun im Mittel DHEA.....wie auch immer sie darauf gestoßen ist🤔.....; ich finde diesbezüglich aber keine Verbindung, sondern mehr in Richtung Anti Aging. Kritiker weisen bei Einnahme auf ein erhöhtes Krebsrisiko hin; Befürworter loben es hinsichtlich zahlreicher Vorteile, über die ich hier im Forum bereits gestoßen bin.
    Kann DHEA uns helfen? Hat jemand Erfahrung oder Alternativen?
    Danke im Voraus


    Grüsse Dachs67

  • DHEA hat vielfältige positive Wirkungen auf die Gesundheit. Bei physiologischer Anwendung erhöht es auch den Schutz vor Krebs. Nur bei Überdosierung kann die Gefahr für Brustkrebs erhöht werden. Die physiologischen Dosen für Frauen liegen bei 25 - 50 mg, bei Männern das Doppelte.
    Hier noch etwas zum Nachlesen:
    hormonzentrum-an-der-oper.de/de/hormone/dhea.html
    http://archiv.ever.ch/pdf_c/an…one_dhea_info_patient.pdf


    Ich selbst nehme täglich 50 mg.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wenn dann 7-Keto-DHEA.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico