Beiträge von Rookie

    Hallo Krebsfrau.


    Angenommen ein Arzt würde dir sagen, dass er alles macht um den Krusei sicher als Verursacher deiner Beschwerden nachzuweisen, das dann auch bestätigt, eine Resistenzprüfung macht und dir ein passendes Antimykotikum (Echinocandin) verabreichen möchte, würdest du es zulassen?

    Es sind ja richtige heftige NWs zu befürchten.

    bei dem Gedanken daran geht mir die Mulme.


    Übrigens bin ich (w, 52) ganz bei dir.

    Pilze können alles durcheinnader bringen, hormonell wie den Stoffwechsel.

    Aber trotzdem fände ich es wichtig wenigstens einen Arzt zu haben, der ganz genau diagnostiziert und einen im Auge behält, notfalls mit der passenden Therapie eingreift.

    Ich habe mir die Zähne an hiesigen Infektiologen ausgebissen...ist alles nur Einbildung, obwohl erhöhte Antikörper bewiesen haben, dass ich auch mit Albicans zu tun hatte, und das nicht gerade knapp.

    4x erhöhter Glabrata im Stuhl, und die Darmflora hat ordentlich Bifidos und Lactos eingebüßt.

    Schon seltsam, wenn ein Mensch, der nie Fusspilz hatte plötzlich einen hat, und das nach einer AB Therapie gegen BE.

    Ausserdem war ich nie allergisch auf Nahrungsmittel, wovon ich jetzt nur träumen kann.

    Ja nee, ist klar Herr Doktor, der Pilz fiel vom Himmel.

    Wenn jemand irgendwo da draussen einen "Dr, House" für Candidosen kennt, bitte melden!


    Mach weiter so mit deinen Tieren. Ich mache das auch. Sie geben einem soviel.


    LG Rookie

    Hallo.


    Gab es denn wenigstens mal eine Resistenzprüfung, welches Antimykotikum bei Krusei wirkt?

    Das setze ich zu allererst voraus.

    Dein Arzt will dir wahrschein kein Caspofungin (Echinocandine) geben, weil es ihm zu teuer ist. Es wird auch nur im KH gemacht, da es intravenös verabreicht wird.

    Diesen Spruch mit der Leber musste ich mir auch anhören.

    Klar belastet es die Leber, aber will man Tag für Tag an dem Pilz vor sich hin siechen?

    Also das Ding vernichten, bevor es dich vernichtet (oder mich).

    Ach so. Mein Parasit ist der Glabrata.


    Du hast durch Nicht essen von Fleisch und Fisch Blasenentzündung und Zahnfleischentzündung weg bekommen?


    Dein Alter ist 55, oder?

    Du steckst wahrscheinlich auch mitten Wechseljahren.

    Da kommt es auch zu den seltsamsten Sachen, dass man denkt todkrank zu sein.


    Wer sagt, dass die Symptome nur von Krusei kommen?


    Lg Rookie

    Hallo Ragusa.


    Enterokokken (Faecalis) sind an meinem Harnwegsproblem beteiligt.

    Mens habe ich nicht mehr.

    Ich ekel mich vor Schwimmbad und Sauna. Da würde ich niemals rein gehen, nicht ins Ausland fahren, fremde Betten nutzen, Campingplatz...

    Nicht, dass du denkst ich lebe unter eine Käseglocke. Ich wühle gerne im Garten, liebe Hunde, stehe auf Wacken im Dreck, aber trotzdem sind die meisten Menschen für mich abstossend. Geht doch mal aufs öffentliche Damenklo<X
    Partner ist gerade Geschichte, aber in der Zeit mit dem fing es an!!!

    Chlamydien unzählige Male negativ.

    Darmbakterien wo keine hin sollen, deshalb kann ich nicht blind mit AB drauf ballern. Im Darm sind sie OK, aber nicht in der Blase.


    Wer in Hannover hat Plan von deiner vorgeschlagegenen Therapie.

    Ich brauche einen Therapeuten, und zwar den besten.

    Kennt einer einen????


    LG

    Hallo.

    Danke euch.



    @ Kaulli.

    Ich esse keine Wurzeln, Samen, Nüsse, Joghurt, Brot, Nudeln, Kuchen.


    Bin auch kein Eier Fan. Fisch ist aber OK.

    Und viel Gemüse, Salat.


    Ich persönlich tippe auf Morbus Reiter durch die chronische BE.

    Rheumatologie sagt alles Ok.


    Und Böse ist, dass ich keinerlei Nahrungsergänzungen vertrage.

    Auch keine Probiotika.

    Schon gar kein Magnesium.

    Das brennt höllisch in meiner Blase.


    Der Japp auf Süsskram wie Eis könnte durch Östrogendominanz kommen.

    Das wiederum könnte einen Darmpilz verursachen.

    Kettenreaktion nennt man das wohl.


    Letztes AB ist lange her, kann aber auch keine Ursache sein.

    Moin moin.


    Ich las das hier eben so und stellte fest, dass der Ersteller dieses Threads von meinen Symptomen schreibt.

    Im Moment habe ich einen Yapp auf Milch-Eis...das gibt es gar nicht.

    Ich hasse normalerweise Milch Eis und ich trinke sie auch nicht.

    Meine Ernährung ist ohne Nudeln, Brot, Pizza, Schweinefleisch, generell Fleischhasser, Ketchup und all so ein Zeug.


    Mein Vit D ist im Keller. Sonstige Mängel bestehen nicht

    Ich weiss partout nicht welches Vit. D mit K ich nehmen soll.

    Ich hatte Dr. Jacobs Vit. D mit K in Tropfenform. Wenn ich davon was (4 Tropfen) nehme, wache ich am nächsten Tag mit Muskelschmerzen vom Feinsten auf.

    Ich leide an Wanderschmerzen, Blasenentzündung, mein ganzer Kiefer verformt sich, meine Zähne lockern sich und bin im Nu 1,5 cm geschrumpft.
    Und ich habe Pilze im Darm....deutlich vermehrt angezüchtet.

    Was ich sagen will. Meine Gesundheit geht den Bach runter, meine gesamte Körperstatik ( CMD) verändert sich, Medis werden nicht vertragen, weder vom HP noch vom Schulmediziner.


    Was ist das für eine "Krankheit". Habe das Gefühl, dass mir das Leben aus den Knochen geht um etwas anderes zu kompensieren.

    Was sagt ihr dazu?



    LG

    Ich esse mal einen Joghurt.

    Davon stirbt man nicht.

    Selbst meine Mutter kotzt schon ab, weil sie nie weiß was sie mir zu essen machen soll, wenn ich sie besuche.

    Ich versuche ihr immer klar zu machen, dass ich das nicht darf.


    Homöopathisches Estriol?

    Was soll denn das sein.

    Meinst du nicht Estradiol.

    Und das als homöopathisches Mittel?

    Potenziert?



    Kannst du das Produkt nennen?


    Jetzt bin ich aber neugierig.

    Danke ihr beiden.


    kaulli .

    Ich hasse Milch und Fleisch.

    Schon immer.

    Wo kriegt ich deine Kräuter her?

    Ragusa

    Hast du Ein Östrogen dazu gehabt?

    Gynokadin Gel z. B.

    Progesteron 100mg oder 200mg?

    Ich schau mal nach einem S. Therapeuten.

    Was hälst du von Regenaplexen?

    Der Glabrata muss zurück gedrängt werden.

    Er ist aber kein Hyphenbildner.

    Hallo Ragusa.

    Wieviel mg Progesteron hast du genommen?

    Waren es Kapseln?


    Vitamin D mit K Öl habe ich.


    Wer hat mit Sanum Präparaten Candida Glabrata in den Griff bekommen?

    Ich suche Leute, die bei speziell diesem Pilz eine wirksame Therapie kennen

    Und es wirklich geschafft haben.

    Bisher kenne ich keinen einzigen!!!

    Entschuldigt bitte meine Zweifel.




    Ich bin kein Fleischesser

    Kein Süsskram

    Kein Brot

    Kaum Milchprodukte


    LG

    Danke dir.

    Ich glaube nur nicht, dass es was bringt, wenn du in meinem Zustand bist.

    Da geht eine Welle der Zerstörung durch meinem Körper.

    Puuuh. Endlich regnets hier.

    Man kann wieder atmen.

    QBio


    EAV was ist das?


    Nun gut...also Urin läuft in meine geschädigte Blase.

    Mein Nervenkostüm reagiert total über.

    Die Entzündung muss da raus!

    Zu den Symptomen, wie sie mich seit dem Aufstehen um 8.30 heim suchen:


    Ich habe das Gefühl, dass ganz langsam eine Welle der Zerstörung durch meinen Körper geht.


    Ich trinke meinen Muckefuck und dann geht es los:
    Druck im Kopf

    Brennen in der Blase,

    Druck im Gesicht

    Zahnschmerzen

    Schwindel

    Übelkeit

    Nackenschmerzen


    Missempfindungen wohin man auch guckt.


    Nur wenn ich schlafe, habe ich das bis auf die entzündete Blase, keine Symptome.



    Ich würde ja gerne Antibiotika nehmen, aber die verursachen nur noch schlimmeres Brennen, wie weggeäzt!


    Überhaupt treten meine fiesen Symptome auf, wenn die Blase voll läuft...wie Säure, und der Schmerz zieht dann durch sämtliche "Adern" bis ins Hirn.

    Schwer vostellbar, ich weiß.

    Habe damit jetzt fast 3 kostbare Jahre meines Lebens verloren, eines davor schönen Lebens.

    Nur das zum Thema Psyche. Meine Blase weint nicht, sie ist wirklich entzündet,

    @Bio.


    Ich hatte einen klassischen Homöopathen, der eine Anamnese machte.

    Es ging los mit Sarsaparilla...weiter sage ich nichts, weil es MEINE Mittel waren.


    Meine Stuhlproben wurden auf Würmer und Eier untersucht.....l, wobei ich schon öfter das Gefühl habe, dass da was raus kriecht...immer zur selben Zeit abends. Ganz komisch.

    Mann, klingt das alles ekelhaft.


    Aber meine Symptome sind sowas von krass, das glaubt mir niemand....

    Guten Morgen.


    Bei mir wurde nie ein Wurm nachgewiesen, aber Candida.

    Nicht in rauhen Massen, aber deutlich vorhanden.


    BioTherapeut


    Ich habe von Wala Cantharis Blasen Globuli velati.

    Ein Komplexmittel.

    Was hälst du davon?


    Ich habe zwar einige Klassische Homöopathische Erfahrung, aber bei mir funzt das gar nicht.

    Es ging aber bei meinen Tieren, und die Wirkung war erstaunlich.

    Und wie soll das Zeug wirken, wenn man Bakterien in der Blase hat?


    Das leuchtet mir nicht ein. ja, ja...ich weiß...gleiches mit gleichem, aber trotzdem grübel ich.


    LG

    @Bio Therapeut.

    Mein Urin wurde gefühlte 100x untersucht.

    Nichts zu sehen bis auf einmal E. Faecalis.

    4 Blasenspiegelungen plus Entnahme von Gewebe.

    Kein Grieß. Keine Bakterien. Keine Pilze.

    Ultraschall o. B. Bei Nieren und Blase und das zig Male.

    Ich nehme seit gestern Grapefruitkernextrakt und das Resultat ist eine brennende Harnröhre, brennende Blasee und Juckreiz am Po.

    Candida? Die off?

    Eine Frage an dich.

    Bist du selbsständiger Therapeut?

    LG Rookie

    kaulli .

    Meinst du nicht, dass man nach all den Untersuchungen Blasensteine gefunden hätte.


    So...also alle abgewandert ins Gewebe.

    Es werden doch noch ein paar übrig sein.


    Na klar, gibt es noch andere Biester.

    C. Glabrata und C. Albicans.

    Guten Morgen.


    Eine Frage zu dem "Versteckspiel" von Bakterien.


    Bei mir wurden ja nun etliche Abstriche in der Harnröhre gemacht.

    Lange Zeit fand man Streptococcus Agalactiae, Enterococcus Faecalis, hier und da E. Colis und früher sogar Ureaplasmen.


    Die Ureas findet man jetzt gar nicht mehr.

    Colis auch nicht


    Eine Zeit lang fand mein Uro ganz heftig die Streptos und immer mal wieder die Enteros. Ich müsse unbdingt ein Antibiotikum nehmen, habe ich aber nicht. Die letzten Abstriche waren völlig O.K. Urinkultur auch!

    Wo sind die hin? Diese Frage beschäftigt mich.

    Die können sich doch nicht alle in die Schleimhaut zurückgezogen haben. ODER?


    Ich habe sie jedenfalls nicht mit einem Antibiotikum eradiert, ABER Schmerzen habe ich ganz extrem, sonst würde ich nicht fragen wo die Biester sein könnten. Jemand eine Idee, warum jetzt nichts mehr anzüchtbar ist?


    Liebe Grüsse