Beiträge von DrMedico

    Hallo, nachdem mir letztens so gut hier geholfen würde möchte ich mich nochmals an euch wenden.


    Ich bin 50 Jahre alt und habe seit März Probleme mit der Atmung. Im Sommer war es besser und seit Oktober wieder verstärkt. Es reizt in den Bronchien, ständig ein Druck auf der Brust, selbst beim Waldspaziergang. Ich muss Husten, mal mehr mal weniger, kaum Auswurf.

    Hallo,


    mal Blutdruck gemessen?

    Hallo,


    zu geringe Lymphozyten was würdet Ihr tun? Ich plädiere auf Vitamin D3, Omega-3, Vitamin C, B-Vitamine-Komplex und extra nochmal Vitamin B12.


    Kann aber auch auf Erkrankungen wie Leukämie deuten. Wie würdet Ihr alternativ vorgehen?

    Du bist im Irrtum ;)

    84,8 ng/ml ist ein Superwert. Die schulmedizinischen Richtwerte kannst du getrost vergessen. Ideal sind Werte zwischen 60 und 100 ng/ml. Minimum ist 40 ng/ml.

    Mit diesem Wert kannst du auf tägliche Erhaltung umsteigen: 100 IE je kg Körpergewicht

    Hallo bermibs


    es gibt Labore, die einen 25-OH-D Wert bei 80ng/ml als ideal werten.

    Hallo Dirk S.


    dann lag ich mit ACTH schon Mal nicht falsch :)


    #ACTH wird ja bekanntlich aus der Hypophyse ausgeschüttet und signalisiert der Nebennierendrüse das Hormon >Cortisol zu produzieren.


    #Homocystein - wenn erhöhter Serum, zeigt eher Neurodegenerative Defizite auf, kognitive Probleme, Schizophrenie, Depressionen, koronare Herzerkrankungen, B-Vitamine Mangel, Nervenschmerzen-/Erkrankungen usw.


    #TSH - ein erhöhter Level weist auf organische Stoffwechseldefizite, Depressionen usw. hin. Kann also auch auf die Psyche gehen.

    Seid gegrüßt allerseits,



    habe zzt. einen speziellen Fall. Es wird behauptet der Man würde im Haushalt Gewalt gegen seine Frau anwenden. Nun empfiehlt sich meines Erachtens gewisse Blutwerte beim Herren abnehmen zu lassen um zu sehen ob dieses Gewaltpotential tatsächlich mit den Blutwerten (Psyche) assoziiert ist.


    *ACTH

    *Cortisol (eventuelle Nebenniereninsuffizienz)

    *Homocystein

    *TSH


    Welche Werte würdet Ihr abnehmen? Eine Testosteronüberstimulation kann endogen nicht vorhanden sein.

    Ist ja mittlerweile kein großes Geheimnis mehr. Und auch Impfstoffe werden heute zunehmend als rekombinante Impfstoffe hergestellt.

    Allerdings hat eine mRNA-Impfung absolut nichts mit gentechnisch veränderten Zusatzstoffen zu tun, dies sind zwei komplett unterschiedliche Dinge.

    Guten Morgen Dirk S.


    könntest du uns das mit mRNA-Impfstoffe erklären?

    Hallo,


    bei Leberzirrhose, auf den Tag verteilt Vitamin C bestenfalls gepuffert mit Magnesium und oder Kalium. Dann ganz wichtig L-Gluthation und N-acetyl-l-cystein. OPC mit 600mg pro Kapsel (z.B. von Fairvital) wäre es Wert.


    Regelmäßig tagtäglich Grün-, Wermut- und Ingwertee trinken.

    Hallo,


    Zink, Kupfer usw habe ich genommen und bringt in dem Fall nichts. Mit Vitamin D3 und Vitamin C fahre ich bestens. Ich hoffe 2020/21 nicht mehr Krank zu werden.

    Bin gerade auf Grund meiner stressbedingten Grippeinfektion (ACTH>NN>CORTISOL und dadurch verringerte >Leukozyten) wieder in der Auffüllphase mit Vitamin D3 Kapseln (Fairvital) 50.000i.e. täglich für 3 Tage und danach reduziere ich auf 10.000i.e./täglich. Ich nehme es für eine sehr gute Absorption zusammen mit Fischölkapseln (Omega-3-Fettsäuren). Morgens kombiniere ich Vitamin C Pulver (Ascorbinsäure) mit Magnesiumcitrat Pulver. Ich möchte wieder auf die Beine kommen und auf jegliche toxische Impfstoffe verzichten.

    Hallo,


    weitere Zitate von mir:


    Dass hat damit nichts zutun ob es dir geholfen hat! Sondern dass in deine Zellen (Ablagerungen) sowie in deine Bluzellen Gift (Schwermetalle) inne ist, genau dadurch dass du so einen Schwachsinn tolerieren tust. Dadurch entstehen oder können Krankheiten ausgelöst werden. Wenn du weißt was das Immunsystem benötigt um funktionieren zu können, dann würdest du dir niemals Gift i.m. injizieren lassen, auch wenn du wüsstest was dann dadurch im Körper passiert und entsteht! Ich verteufele nicht immer die Pharmalobby, wenn z.B. eine Drüse unter Dysfunktion leidet, muss dies mit einem Medikament extern hinzugeführt werden. Oder wenn es um Operationen geht die zwingend notwendig sind, dann Hut ab vor den Ärzten. Viele Komponenten müssen aber nicht sein, und da fängt es an mit toxische Impfstoffe die intrazellulär verabreicht werden, an!


    Kinder dürfen schon 10 x nicht geimpft werden, dass eigene Immunsystem muss stabilisiert und moduliert werden, es muss funktionsfähig gemacht werden, Immundefizite beseitigt werden! Sonst entstehen im späteren Alter Krankheiten. Ein Kind benötigt schon nach der Geburt das Hormon D3, und später zusätzlich Omega-3-Fettsäuren (für die allgemeine Entwicklung). Allein wenn man schon das Gehirn thematisiert, dieser benötigt keine Schwermetalle sondern gewisse Botenstoffe/Neurotransmitter die z.B. mit EPA/DHA aktiviert werden können .


    Wenn man es richtig macht schon. Neue Zellen generieren sowie modulieren, kann kein Impfstoff, es kann auch nicht durch ein Impfstoff aufgebaut werden. Das endogene Immunsystem wird bei der synthetischen Medizin weiterhin in den Schlafmodus gesetzt.


    Was für Mengen, hör auf! Die komplette Mischung aller Substanzen die da inne sind ist pures Gift und nichts Immunförderndes! Du musst erstmal Immunsystem und die Funktion verstehen. Ich beschäftige mich Jahrzehnte damit und kenne mich auch mit den Medikamenten aus der Pharmaindustrie aus. Genau diese Impfstoffe müssen nicht sein, weil man immernoch Endogen über ein Immunsystem verfügt, der aktiv und inaktiv sein kann. Und klar daß der Hersteller als Produzent seine Ware positiv vermarktet! Alles Gift!


    Man kann das eben nicht andersherum behaupten! Und das ist auch nicht Theorie, man muss sich nur mit den einzelnen Substanzen beschäftigen und was es nun Mal auslöst. Das ist eine Leichtigkeit.

    Hallo,


    warum kann man das Volk (Laie) so lenken wie man es mit Schafe macht?


    Mein Background zu diesem Link hier, https://www.impfen-info.de/gri…fragen-und-antworten.html



    Zitat

    Ist genauso wie jeder andere Virenimpfstoff, einfach nur Mist. Da ist Formaldehyd inne, ein Krebserregender Stoff und wirkt toxisch. Dann ist noch toxisches Kontrastmittel inne, Bariumsulfat. Hört sich blöd an, aber sogar Chuck Norris hat die Pharmaindustrie deswegen angezeigt, dadurch bilden sich an der Hirnoberfläche Schwermetalle, erhöht damit Giftwerte im Serum. Dann findet man noch Ammoniumverbindungen, Aluminium, Quecksilber, Blei (toxische Schwermetalle) usw., also alles was der Gesundheit eher schadet und schleichend zerstört. Jeder der sich mit den Substanzen (Rohstoffen) auskennt und weiß was diese auslösen, würde sich niemals dieses Gift injizieren lassen. Hierzu gibt es Immunologen die diese Impfstoffe mit größter Vorsicht und Sorgfalt betrachten. Es ist die Pharmaindustrie die uns vorgaukeln möchte dass selbst gesundes Obst und Gemüse sowie Superfoods schädlich ist, man doch lieber Antibiotika, Cortison, Impfstoffe und synthetische Schmerzmittel, Chemotherapeutika, Tyrosinkinasehemmer einnehmen sollte. Die Laie glaubt das natürlich und wird das dann auch so machen, weil sie sich einfach nicht auskennt mit den einzelnen synthetischen Inhaltsstoffen (Substanzen). Sie wissen nicht wie das Immunsystem aufgebaut ist, woraus es besteht, was es tatsächlich benötigt um funktionieren zu können. Es ist wie bei Krebs, es wird Panik angestrebt und die sofortige Chemotherapie in Erwägung gezogen, da fehlt dem Patienten die Zeit sich Mal im Beipackzettel einzulesen. Grippeimpfstoffe sind gefährlich und werden es auch immer bleiben und umso mehr Schwermetalle/Giftstoffe sich in den Zellen ablagern, desto größer die Gefahr für Autoimmunerkrankungen, neurodegenerative (psychische, kognitive) Störungen, Krebs, diverse weitere Gesundheitsdefizite. Dazu ist noch Antibiotika im Inhalt und hat negative Auswirkungen auf den Darm, im Darm sitzen 80% der Immunzellen. Diese müsste man schützen und eher mit Probiotika statt mit Antibiotika versorgen. Mir tun die Leute leid die sich nicht auskennen und Opfer der Pharmaindustrie sind/bleiben. Grippe, eine sog. Virusinfektion ist ein normaler Prozess im Körper wodurch sich Leukozyten verringern, hierfür benötigt man ein Immunmodulator (Vitamin D3, Zielwert des 25-OH-D3 >80ng/ml) als Basis sowie weitere wichtige Mikro- und auch Makronährstoffe, um Leukozyten, Lymphozyten, Granulozyten, Monozyten (Makrophagen) dementsprechend zu stimulieren & auszuschütten.