Beiträge von DrMedico

    Hallo DrMedico,

    danke für den Beitrag. ich habe ADHS und wollte fragen welche Supplementierung ggf. am sinnvollsten wäre aus deiner Sicht?

    Bereits gemacht:
    Vitamin D ist oben (bei ca. 60) B12 ist auch ziemlich hoch (über 1100) ich habe weiterhin Probiotika genommen 3 Monate, Magenisumcitart (500mg), hochdosiertes B - Präparat (mit u.a. 20mg Pyridoxal) und Zink (bis 50mg) und natürlich Fischöl (mit hohem DHA-wert <1000),

    Liebe Grüße

    Hallo,


    eine Kombination aus L-Tyrosin, L-Theanin und B-Vitamine-Komplex (mit Cofaktoren z.B. von VIT4EVER).

    Bringt aber keinen exorbitanten Gewinn.

    Metformin ist angeblich ein "Tausendsassa", wenn man sich mal die Berichte dazu durchliest - ein Diabetesmittel, man kann mit Metformin abnehmen, es soll das Leben verlängern, in Verbindung mit ASS schützt es angeblich vor Krebs und auch bei irgendwelchen Nierenproblemen kann es wohl angewendet werden.

    Das Mittel ist also eine Eierlegende-Woll-Milch-Sau.

    Es kann mit Metformin zu Laktatazidose kommen und zum Tode führen.

    Außerdem hat doch Q10 eine ähnliche Wirkung, oder Vitamin D3 erhöht die Insulinsensitivität usw.

    Nicht viel, dein Tumor ist nicht Östrogenbedingt. Quercetin wirkt da eher als Aromatesehemmer und Anti-Angiogenese. Ein Tumor deiner Klasse benötigt Vitamin D3, weil es gegenüber dem Tumor antiproliferativ (Verringerung der Kollagensynthese) wirkt, u.a. schüttet es auch Antikörper gegen den Tumor aus.

    Das meinte ich auch, wenn man es z.B. nur 2-3 Monate einnimmt und dann mit Tamoxifen weitermacht. Jetzt warten wir Mal ab was in der nächsten Bildgebung zu erwarten ist, dann muss sie entscheiden. Morgen fangen wir mit Curcumin an, davor hatten wir Ingwerwurzel-Konzentrat mit ätherische Öle.

    Nö, habe nur meine Meinung oder Ansicht vertreten.


    Bei Nirogacestat würde ich aufpassen, da gibt es ganz böse Erfahrungsberichte insbesondere auf die Eierstöcke. Oft bleibt nichts anderes übrig, ein harmloses Medikament ist es aber durchaus nicht, auch wenn es der Dr. oder die Kliniken so darstellen. Ich suche den Text Mal raus und poste es dann.

    Das habe ich dir schon vor ewiger Zeit gesagt dass die einen Progress von 20% benötigen, damit DT-Betroffene an dieser Studie überhaupt teilnehmen können.



    Sicher haben auch Präparate ihre volle Berechtigung- da wollte ich niemandem widersprechen. Sowohl die Extrakte als auch liposomales oder Mizell- Kurkuma. Vom letzterer benötigt man dann eben weniger weil es besser Bioverfügbar ist.

    Da hat eben jeder seine Vorlieben, bzw. kommt es wohl auch auf den Preis an (was kostet das Mizell- Kurkuma eigentlich?).

    Was bringt mir Mizell wenn nur 30-60mg Curcumin enthalten ist. Man kann Curcumin-Kapseln mit Pulver im Inhalt einfach mit Öl einnehmen dann ist es genauso Bioverfügbar mit mehr Curcumin. Ansonsten Curcumin BCM 95. Google spuckt eine Menge Preise heraus, auch im Vergleich.

    Ich bezweifle dass Curcumagewürz so effektiv oder ausreichend effektiv wirkt wie Curcuma-Extrakt und das darin enthaltene herausgefilterte effektive Curcumin in hoher Dosierung. Da müsste man locker 5Kg Curcumawurzel verzehren. Aber jeder wie er will.

    Curcumagewürz wird zu therapeutischen Zwecken nicht reichen! In den Kapseln ist auch nicht das sog. Curcuma wichtig, sondern das darin enthaltene Curcumin, dieses Pulver nimmt man mit Öl dann wird es Bioverfügbar und sehr gut aufgenommen.

    Guten Morgen Dirk,


    wir hatten schon Mal Mizell-Curcumin, aber nicht nur das ist effektiv - sondern auch das heißgeliebte BCM 95. Ist mir bewusst das wir Kapseln nehmen mit Pulver im Inhalt, nur hat mich Fairvital nie enttäuscht, ich hatte z.B. etliche OPC Produkte und keines hat so gut wie das von Fairvital gewirkt. Wir nehmen das Pulver (Kapseln) ja 2 x täglich zusammen mit Fischölkapseln, daher gehe ich davon aus dass die Absorption (Bioverfügbarkeit) sehr gut sein wird :)

    Hallo,


    wir haben Curcumin geordert, hochqualitatives, Hochdosiertes & potentes von Fairvital. Die Tagesdosis von 2 Kapseln entsprechen 950mg reines Curcumin (mit Bioperin zugesetzt) tagtäglich. Wir setzen den Fokus auf:


    -Vitamin D3

    -Omega-3

    -Curcumin

    -B-Vitamine-Komplex.


    Wir hoffen auf ein positives Wunder.


    MfG

    Medico