Beiträge von DrMedico

    Boron od. Borax soll lt. Studien beim Mann den Testosteronlevel anheben und bei der Frau die Östrogenwerte erhöhen. Daher wäre ich vorsichtig in Sachen Frauen und Östrogenspiegel, denn bekanntlich kann zu viel Östrogen-Serum, Tumore zum Wachsen bringen.

    Natürliches Cortisol erhält man höchstens mit Lakritze 😁

    Einverstanden. Und bei der Qualität von OPC muss man wirklich genau hinschauen, da wird von den Herstellern gerade bei den Angaben in Bezug auf den tatsächlichen Gehalt an OPC richtig Schindluder getrieben.

    Das weiß ich. Haben hier eigl. nur Qualitätsprodukte. Ich achte auch sehr darauf keine schlechten Zutaten mit im Inhalt zu haben wie Titandioxid, Magnesiumstearate usw.


    Bei Naturprodukte sage ich immer, "mehr ist mehr" 😉

    Ok aber selbst da gibt es rein vom OPC her Qualitätsunterschiede. Mir ist wichtig dass es aus der Traubenkerne extrahiert wird, mehr möchte ich eigl. nicht.


    Für noch viel wichtiger empfinde ich in Bezug auf Desmoid-Tumore, dass Quercetin.

    Ja- und MPC soll noch besser resorbierbar sein.

    OPC reicht vollkommen aus, ...es kommt immer etwas auf dem Markt für deren ihr Geldbeutel.


    OPC kriegt man Recht günstig und man kann es individuell dosieren. Habe vor kurzem dass von Kurkraft geöffnet und das Pulver im Mund zergehen lassen, es war völlig Bitter, so Bitter dass es mir den Mundraum zusammengezogen hat. So schmeckt qualitatives Traubenkernextrakt, mehr brauchen wir nicht.


    Kurkraft, Vitamaze und das Premium-OPC HEBE, haben wir sehr gute Erfahrungen machen können.

    Zitat

    Deinen Hinweis auf die Fettlöslichkeit von Vitamin D3 und einer daraus resultierenden Überdosierung ist einerseits zwar richtig, bei einer täglichen Einnahme von lediglich 10.000 I.E. ist eine Überdosierung praktisch allerdings ausgeschlossen.

    Derzeit nehmen wir 30.000i.e. Vitamin D3/täglich.

    Zitat

    letztlich auch eine höhere Dosierung von Vitamin C erforderlich macht, oral ist dies allerdings nicht zu erreichen.

    Die Aussage ist absolut falsch. Weil Vitamin C zwar die von Tamoxifen verursachte Mitochondrientoxizität verhindert, aber dafür zugleich die Wirkung des Tamoxifens mindert, gar komplett aufhebt. Daher können wir Vitamin C nicht als Infusion applizieren. Wir nehmen Vitamin C schlicht und ergreifend für das Bindegewebe und die bessere Absorption der Stoffe OPC, Quercetin. Allerdings wie du schon erwähntest, scheidet der Körper einen Überschuss bei der Oralen Einnahme sowieso aus. Dafür sind andere Mittel mit drin die basierend auf Desmoid-Tumore um ein Vielfaches besser funktionieren. Besonders das Quercetin / Curcuma-Liquid usw.

    Ich kenne K3 soweit nicht. Ich bin dafür nur das zu supplementieren worin es auch Daten gibt, alles andere empfinde ich für Kontraproduktiv. Desmoid-Tumore sind unerforschte, seltene und sehr komplizierte Tumorarten. Hierfür gibt es keine konkrete Therapiemöglichkeit.


    Ich denke mein Konzept ist soweit sehr bedacht. Wir werden am 28.10.2019 sehen.


    Danke für Ihren Lob.


    Schönen Abend.

    Guten Abend,


    so liebe Forumsmitglieder, ich bin hier.


    Warum wir Vitamin D3 verwenden?


    A) Positiver Fallbericht hinsichtlich des Desmoid-Tumor's: https://academic.oup.com/jjco/article/34/8/472/855326


    B) Dem Körper ein Signal zu geben, es lebt! Um neue Zellen zu bilden, wenn sich keine neuen Zellen bilden, entarten unsere Zellen. Entartete Zellen bedeutet insoweit: Krebs/Tumorzellen.


    C) Um Antikörper gegen den Tumor zu bilden, diese sogenannten Antikörper (Zytokine) wirken auch alle Entzündungen im Körper entgegen. Es wird das natürliche Interferone aktiviert, ein Protein dass sich einmischt und bei Dysfunktionen (Tumore, Krebs) durch natürliche T-Killerzellen (Immunzellen, Lymphozyten: NK-Zellen/engl.: "natural killer cells"), eine sogenannte Korrektur/Abwehr vornehmen.


    D) Über 2000 Gene werden durch Vitamin D3 aktiviert!


    E) Zur Zellsteuerung!



    Warum wir K2 MK-7 dazunehmen?


    A) Um das Calcium richtig zu verwerten. Vitamin D3 ist fettlöslich, daher kann man es überdosieren. Mit Vitamin K2 kann man Nierensteine und Arterienablagerungen vermeiden.



    Warum wir Magnesium einnehmen?


    A) Nur mit Magnesium kann das Vitamin D3 in das aktive Steroidhormon umgewandelt werden. Ebenso wird Magnesium als Chefmineral betitelt, da es an 300 Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt ist.



    Warum wir Selen einnehmen?


    A) Es soll als Cofaktor des Vitamins D3 dienen, um zusammen Antikörper gegen den Tumor - zu bilden!



    Warum wir mit dem kaum bekannten Bioflavonoid, ein absolutes Anti-Krebsmittel - "Quercetin" therapieren?


    A) Es unterbindet die Blutzufuhr zum Tumor, ähnlich wie ein Tyrosinkinase- bzw. Multi-/Proteinkinasehemmer. Somit kann der Tumor nicht mehr ernährt werden und hungert aus, nennt sich fachbegrifflich: "Angiogenesehemmung". Oft entstehen Desmoid-Tumore assoziiert mit Darmpolypen (FAP), Quercetin verhindert die Entstehung von Darmpolypen. Zudem hat es natürliche Aromatesehemmende Eigenschaften, was auch ein Faktor dafür ist, warum wir Quercetin bei Desmoidtumore hinzugenommen haben. Zusätzlich wirkt es auch lt. Studien synergistisch mit dem SERM Tamoxifen.



    Warum wir Sulforaphan supplementieren?


    A) Weil es das böse Östrogenenzym inhibiert und zusammen mit Quercetin eine geringere Tamoxifen-Dosis gewährleistet.



    Warum ich zu Curcuma geraten habe?


    A) Es wird in vielerlei Studien darüber berichtet bei wie vielen Krebsarten Curcuma wirkt, insbesondere im oder gegen Darmkrebs-/Erkrankungen. Ebenso weil es Schmerzstillend wirkt auf Grund der Prostaglandinhemmenden Eigenschaft.


    B) Es synergistisch mit Quercetin in allen Belangen wirkt!



    Warum wir Probiotika einnehmen?


    A) Curcuma hat ähnliche Nebenwirkungen wie Antibiotika, indem es gesunde Bakterien im Darm abtötet. Mit Probiotika werden die gesunden Darmbakterien beibehalten.


    B) Viel wichtiger ist aber, dass die Darmflora intakt bleibt. Im Darm sitzen 80% des Immunsystems (Immunzellen). Um Antikörper gegen den Tumor zu stimulieren, muss der Darm optimal saniert sein.



    Warum wir Vitamin C schlucken?


    A) Das ist ein Tumor der sich durch das Bindegewebe frisst. Der Desmoidtumor nennt sich auch "Weichteiltumor", weil er sich immer an Weichteilen des Körpers befindet. Damit sich ein solcher Tumor nicht durch das Bindegewebe frisst, benötigt es ein starkes Bindegewebe. Ein starkes Bindegewebe erhält man nur durch Vitamin C. Die Betroffene nimmt zusätzlich 1000mg Vitamin C /täglich. Das ist eine gute und brauchbare Dosis in unseren Verhältnissen.



    Warum wir auch OPC nehmen?


    A) OPC (Traubenkernextrakt) für die Durchblutung, damit dass was die Betroffene Patientin einnimmt an jedem Körperteil ankommt bzw. aufgenommen werden kann. OPC hat außerdem noch viel mehr Eigenschaften und heilt über 90 Erkrankungen.



    Wozu Vitamin B17?


    A) Hier gibt es zwar keine Berichte gar Einzelfallberichte in Bezug auf Desmoid-Tumore, allerdings kann es wie eine natürliche Chemotherapie wirken, in dem es Blausäure in den entarteten Zellen schleust und sie vernichtet, dass gesunde Gewebe bleibt davon unberührt. Bei einer Chemo werden selbst die gesunden Zellen zerstört.



    Warum Tamoxifen in Kombination mit Celebrex?


    A) Tamoxifen ist bei Desmoidtumoren sehr gut erforscht und es gibt eine Heilungsquote von 50:50 von 100. Es verhindert ein Andocken des Östrogens am Tumorgewebe, hemmt das Tumorwachstumshormon IGF-1 und verfügt zugleich über Angiogenesehemmende Wirkung.


    B) Lt. Studien soll Tamoxifen synergistisch mit Celebrex wirken, da Celebrex als COX-2-HEMMER agiert und entartete Tumorzellen hemmt.



    Ich hoffe ich habe nichts vergessen.



    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Medico

    Mal eine kurze Frage zu Deiner Therapie-Liste oben - warum nur 1000 mg (1 g) Vitamin C? Und welche Form des Selen?

    Weil es die Wirkung des Tamoxifen aufheben kann. Wir hatten anfangs 10.000mg herinnen. Heute Abend erkläre ich Mal jedes einzelne Naturstoff, warum, wieso und weshalb. Selen nehmen wir als Komplex, also Mehrkomponenten.



    Wohin?

    Im Text. Kann man frei und zu jederzeit bearbeiten.

    Nochmal aktualisiert.

    Da gehe ich zum Zahnarzt mit. Mein Urin war heute wieder braun, ich denke es kommt durch dehydrierung.

    Ein ganz normaler Allgemeinmediziner nimmt eine Probe deines Schleims und schickt es zur Untersuchung ein. Ich verstehe dich nicht. Da braucht es keinen Zahnarzt, Sekret kommt ja von der Lunge/Bronchien. Letzten Endes wird es eine bakterielle Infektion sein.


    Du denkst wohl zu viel. Wenn dein Urin etwas bräunlich ist, kann es auf Leberzirrhose deuten.