Beiträge von kaulli

    an wen im Forum kann ich mich denn mit den gestellten Fragen wenden?

    vielleicht versuchst du die Fragen kurz und präzise zu stellen und Antworte auch. Du schreibst soviel und so durcheinander, ich weiß z.B. noch immer nicht, warum ich schwimmen soll.



    Ich selber arbeite am liebsten mit dem 8D IRIS NLS, der die Orginalsoftware von Russland hat, man braucht allerdings viel Zeit um aus der umfassenden Software das auszuwählen, was sinnvoll ist und mit dem man auch arbeiten will und aus den Organen und Körperteilen die auszuwählen, die man testen will. Heute weiß ich z.B. wo ich am besten nach Borrelien suche und wo sie nicht angezeigt werden.

    Beim Hunter läuft das Programm automatisch und wenn man z.B. nicht gerade akut an Borreliose erkrankt ist, werden die Borrelien auch nicht angezeigt, auch fehlen viele Umweltgifte und viele Listen, die in der Orginalsoftware vom 8D IRIS NLS einem die wirklichen Ursachen finden lässt, wenn man einmal weiß, wo man was suchen muss.


    Aber man kann den Hunter eben schnell bedienen und akute Erkrankungen auch relativ schnell finden, aber die meisten, die zur Bioresonanz kommen, sind ja chronisch krank und da muss man

    sich wie bei einer Zwiebel ins Innere schälen. An der Oberfläche ist das akute und wenn man Schicht für Schicht abträgt, kommt man zum Inneren, zum chronischen.


    Und ich glaube nicht, wenn man einmal chronisch krank ist, dass man mit dem Gerät allein heilen kann ohne seine Ernährung umzustellen und schlechte Gewohnheiten wie Rauchen abzulegen und auch nicht, wenn man ein paarmal eine Metakorrektur macht und danach wieder gleich weiter schlemmt wie vorher.


    Die Gefahr beim Selbertesten ist auch, dass man das, was einem nicht gefällt, ignoriert und auch den einfachsten Weg sucht, eben irgendwelche Pillen zu schlucken, dann kommt man eventell aber auch nicht viel weiter.

    Natürlich ist man auch beeinflusst, wenn man andere testet, wenn man z.B. selber überzeugt ist, dass das, was alle essen, eh normal ist und das nicht hinterfragt, bzw. beim Testen einfach weglässt.

    Warum friert der Mensch bei Rheuma so?

    Mein HA meinte ich solle ASS 100 nehmen, damit alles besser im Fluss sei.

    ganz ehrlich, ich würde zumindest eine halbe ASS 100 nehmen, mein Bioresonanzgerät zeigt das sehr positiv an, wenn man gleichzeitig auch die Arterienwände stärkt, mit viel Hagebuttentee oder auch Pulver (Vitamin C) und Schachtelhalmkraut (Silizium) und Brennesseln (gibt es gratis in der Natur).

    Dein Blut in den Arterien ist vermutlich zu dick, sodass das auch nicht gesund ist, viel roher Knoblauch hilft auch. Wenn du noch Milchprodukte und rotes Fleisch isst, solltest du meiner Meinung nach zumindest Gluten meiden, beides zusammen verträgt sich anscheinend gar nicht.

    Deshalb ist Paleo auch für viele eine Lösung, nur Fleisch und Gemüse, aber auch keine Milch und eben kein Getreide.

    ... Das Gerät war aufgrund seiner Herst.-Nr. NEU und hatte Ganzkörperelektroden.

    Ob ein Gerät neu oder alt ist, sagt nichts darüber aus, wie umfassend die Software ist. Und wenn du den Namen nicht kennst, kann man auch nichts darüber sagen.


    Bei EAV (Elektroakupunktur nach Voll) und bei Prognos wird auch von den Endpunkten von Meridianen an Händen und Füßen zu entsprechenden Organen gemessen.


    Bei der Moratherapie mit Handelektroden und bei NLS Bioresonanz mit Kopfhörern mit Triggersensoren, wo gesendet und empfangen wird, solche zwei habe ich.


    Dann gibt es Geräte, wo man reale Testsätze braucht und kann natürlich nur das testen, wo man die Testsätze hat und es gibt eben Geräte mit einer virtuellen Datenbank, aus der man verschiedene Tests auswählen kann und auch, welche Organe man testen will, bis zur DNA, das dauert dann halt ein paar Stunden.


    Aber es gibt auch Geräte, die diese virtuelle Gatenbank eingeschränkt haben um das Gerät einfacher und kommerzieller zu machen, dann werden halt Parasiten und Pestizide weggelassen.


    Und ein Gerät kann auch nur so gut sein, wie der, der es bedient, ein einfach zu bedienendes Gerät verkauft sich halt besser, aber kann nicht soviel.

    Um darüber urteilen zu können, sollte man zumindest einen Grundkurs absolviert und einige Stunden damit gearbeitet haben.

    Dass man sich auch für Medizin, aber auch für Ernährung, Heilkräuter, Meridiane, Homöopathie, Psychologie, Parasiten, Umweltgifte ... interessiert und zumindest Hulda Clark gelesen hat, hilft ungemein.

    Wenn du das Gerät NICHT kennst, wie kannst du dann behaupten, dass es a) altertümlich sei, b).mit Fußelektroden arbeitet (was definitiv nicht stimmt!) und c) nicht zu den NLS-Geräten zählt?

    ich habe mir verschiedene Seiten darüber im Internet gelesen, es sind auch Bilder mit den Elektroden am Fuss zu sehen und es wird auch nichts von NLS erwähnt. Nachdem auch keine Parasiten gemessen werden, nehme ich an, dass es eine abgespeckte Form der Orginalsoftware aus Russland ist, wovon es viele verschiedene Anbieter gibt, die nur einen Teil davon in ihre Geräte übernommen haben, damit die Geräte kommerzieller verwendet werden können. Es steht darüber nur, dass es 1993 unter der Leitung des Physikers Dr. Siegfried Kionke mit der Firma Vitatec entwicktelt und auf den Markt gebracht wurde.


    Das Gerät mit der gesamten Software ( 8D IRIS NLS ) ist sehr schwer richtig zu bedienen und wird eher zum Forschen eingesetzt, so wie ich es mache. Ich finde dazu auch keine Kollegen zum Austauschen, weil es dazu auch wenig bis kaum Literatur gibt. Die Forscher, die diese Software entwickelt haben, sind zum grössten Teil nicht mehr am Leben, bzw. schreiben nicht im Internet.

    Im Rahmen der russischen Weltraumforschung haben viele Forscher über Jahre und mit vielen Kranken mit verschiedenen Krankheitsbildern an dieser Software gearbeitet. Ein einzelner Forscher wäre dazu nicht in der Lage, dazu ist die Software viel zu umfassend.

    Aber natürlich sind viele Physiker in der Lage, einen Teil der Software in ein eigenes Gehäuse einzubauen und zu vermarkten, ohne dass sie selber Medizinkenntnisse haben oder das System als solches wirklich nachvollziehen zu können. Dazu muss man auch praktisch, so wie ich über Jahre damit gearbeiten haben.

    Wenn ein Therapeut dann nur einen Scan und eine Methatherapie macht, hat er sich vermutlich nicht ausführlich mit dem Gerät auseinandergesetzt, was aber nicht bedeutet, dass er sonst ein guter Arzt oder Heilpraktiker ist.

    Beim Global dianostic- Gerät ...

    Belastung mit Parasiten fehlten völlig.


    Also, um Gerät und angezeigte Ergebnisse gut zu interpretieren , ist wohl abhängig vom Wissensstand des Therapeuten in medizinischen Grundlagen. Bei den Behandlungen muss er ebenso viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung aufbringen, um das passende zu finden.

    Ich selber kenne Global dianostic nicht, aber es arbeitet noch mit Fußelektroden, scheint sehr altertümlich zu sein und wird nicht zu den NLS Geräten gezählt.


    Der User Wesa meint hier das NLS Hunter 4025, zusätzlich mit der Software von 8D IRIS NLS.


    Die Leber ist nur ein Entgiftungsorgan, es wäre möglich, dass es auch noch z.B. die Nieren sind.

    Anhand der Kräuter, die angezeigt werden, kann man erahnen, um welches Organ es sich handelt.


    Hat der Therapeut sonst nichts gesagt? Einfach nur Methatherapie gemacht?


    Anhand der NLS Bioresonanz könnte man die Frequenzen von chronischen Entzündungen oder Tendenz zu anderen Krankheiten messen, ebenso psychischen Stress, Parasiten, Bakterien, Viren, Allergene, Radioaktivität, Elektrosmog, geopathische Belastungen, Schwermetalle o.a. Giftstoffe und fehlende Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren....

    Sämtliche Körpersysteme, die in Wechselwirkungen zueinander stehen, Nerven, Hormone, Lymphe, Atmung, Herz-Kreislauf, Verdauung, Haut, Bewegungsapparat, Immunsystem, Urogenital und alle Organe bis hin zu den Mitochondrien und Chromosomen (DNA) werden energetisch untersucht und dreidimensional am virtuellen Körper am Bildschirm sichtbar gemacht.


    Es wird auch die energetische Wirkung von schulmedizinischen oder homöopatischen Medikamenten, Nahrungsergänzungsmittel, Kräuter, Bachblüten, Aromaöle, Akupunkturpunkte, Heilsteine, Lebensmittel allgemein und vieles andere ...gemessen.

    ich hatte letzten Montag einen Scan + 2 x Metakorrektur mit einem Oberon-Gerät bei einer HP machen lassen.

    Am nächsten Tag musste ich am PC ein ganz leicht verschwommens Sehen und auch in der Ferne kein klares Sehen feststellen. Einen Tag später war wieder alles ok. Von was kann sowas kommen?

    Hallo Wesa, ich selber mache nie Metakorrekturen, denn wenn man alles "ein bisserl" behandelt, empfinde ich das als sehr oberflächlich, man sollte dann zumindest dazu sagen, wie man die Gifte schnell aus dem Körper bringt.

    Es kann nämlich sein, dass Gift vom ganzen Körper mobilisiert und kurzfristig das Blut damit überschwemmt wurde. Das Gerät zeigt auch bestimmte reinigende Kräuter an, die man danach zu sich nehmen sollte und viel Wasser trinken. Natürlich sollte das Gerät auch anzeigen, wo die energetischen Schwachpunkte im Körper liegen und wie man das mit welchen Mittel beheben kann.

    ...gehe ich bei dem bisher hier gelesenen davon aus, dass du dich wohlmöglich mit der angewandten Krätermedizin auskennst?!...

    Ich denke, ich weiß einiges darüber... nur warum ich "schwimmen soll", hab ich noch immer nicht verstanden, du sprichst manchmal in Rätseln.

    Das Problem mit den Farbstoffen ist, dass im 19. Jahrhundert aus der chemischen Farbstoffindustrie die Pharmaindustrie gewachsen ist und damit ursprünglich das Geld verdient wurde.


    Der Kaufmann Friedrich Bayer und der Färbermeister Johann Friedrich Weskott gründeten 1863 in Barmen bei Wuppertal die Farbenfabrik Fried. Bayer et Comp., die zunächst Anilinfarbstoffe herstellte, dann den roten Farbstoff Benzopurin.

    1888 stieg Bayer in die Produktion von pharmazeutischen Produkten ein, das erste pharmazeutische Produkt kam auf den Markt: der synthetische Fiebersenker Phenacetin und das erste synthetisch hergestellte Insektizid Antinonnin zur Bekämpfung der Nonnenraupe.


    1898 brachte Bayer Heroin auf den Markt, gegen Asthma, Tuberkulose, Bronchitis, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Lungenerkrankungen, Magenkrebs, Depressionen, Geisteskrankheiten und später zur Bekämpfung der Opium- und Morphinsucht ein. Zwischen 1899 und 1915 produzierte Bayer jährlich eine Tonne Heroin und exportierte das Medikament in 22 Länder der Welt. 1931 wurde die Produktion von Heroin eingestellt.


    1899 kam das Aspirin auf den Markt (Arthur Eichengrün, Felix Hoffmann), ursprünglich als schmerzstillendes Mittel zur Behandlung von Rheuma, wurde dann als Aspirin das bekannteste Medikament der Welt.


    Das Färben haben sie halt nie gelassen, ist ein einfach verdientes Geld.


    Titandioxid wird auch als UV-Blocker in Sonnencremes verwendet und soll auch in Süßwaren und Käse enthalten sein. Die Jahresproduktion von Titandioxid wird auf bis zu fünf Millionen Tonnen geschätzt.

    Jetzt merke ich, Du schwimmst auch ‚ganz schön‘. Laß Dich doch nicht „aufs Glatteis führen

    Jette, ich weiß nicht was du meinst, kannst du das erklären?

    Könnte man sich darauf einigen, folgende Abbildung gelten zu lassen? (aus meinem Biobuch, dem Campbell, 200 ):

    ich sehe zwar keine Abbildung, aber dem Rest stimme ich zu, ich hab auch nichts Gegenteiliges behauptet oder?

    Ich bin zwar kein Kollege, sage aber trotzdem, dass ich vor allem die Wachstumshormone der Milchprodukte und die Sialinsäure Neu5gc für eine der Hauptursachen von Gehirntumoren halte.

    Natürlich sind auch andere Umweltgifte und Belastungen verstärkend oder auch ursächlich beteiligt.

    Deine insistierende Art, nicht etwas an Alltagsgewohnheiten einfach stehenlassen zu können, was dem anderen wichtig ist.

    Es ging mir um den Begriff Lubrikator, in dem auf keinen Fall Milch gehört, weil es dann keiner mehr ist. Das Besondere sind die rohen gesättigten Fette, dass diese Fette bei der Herstellung nicht erhitzt und auch nicht auf andere Weise denaturiert wurden.... also gehört zum Begriff Lubrikator die handelsübliche Milch nicht hinein.

    Was natürlich nicht bedeutet, dass Milch jemand trinken mag, es ist nur dann einfach kein Lubrikator mehr.

    Ich persönlich würde auch keine Rohmilchbutter dazu nehmen, aber das hab ich nicht erwähnt, weil dieser der Erfinder des Lubriktor für gut befunden hat, also hab ich das auch so akzeptiert.


    Ich kann zwar zu einem veganen Rezept Eier hinzufügen, was ich auch oft mache, aber ich kann es dann eben nicht mehr "vegan" nennen, weil es das nicht mehr ist.