Beiträge von Marie45

    COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) wie auch Lungenentzündungen und Tuberkulose gibt es doch alles nicht mehr oder alle diese Krankheiten wurden durch Corona-Viren, am besten aus einem Biowaffen-labor entfleucht, verursacht. (Satire aus)


    Ich suche mir für meine Missgeschicke immer ungünstige Zeiten aus.


    2020 bin ich am Donnerstag vor Ostern, am 10.04.2020 nach dem Einkauf auf einem kleinen Biomarkt wegen des holprigen Pflasters auf dem Bürgersteig heftig gestolpert; das Blut aus der Fingerspitze des linken Ringfingers spitzte weit über den kompletten Bürgersteig. Ich hatte ein ziemliches Tempo drauf; die Passanten waren sehr hilfsbereit und wollten schon den Notarzt für mich rufen. Das konnte ich glücklicher Weise verhindern; allerdings war ich dann zuhause etwas unsicher, was zu tun ist, die Wunde war ziemlich tief und es hörte kaum auf zu bluten. (Wurde ja später auch genäht).

    Ich rief dann die ärztliche allgemeine Notrufnummer 116117 an.


    Bis dahin kannte ich das so: der Mensch im Telefoncenter nimmt die Daten auf und später ruft ein Arzt bei mir an und sagt mir als Patientin, was zu tun ist.


    Der Sachbearbeiter im Call-Center fragte mich aber sofort, ob ich wegen Covid- (bzw.Corona-) Symptomen anrufe; falls nein, könne er mir keine Arztauskunft vermitteln; da hätten sie ganz strenge Anweisungen und er würde jetzt am Tag vor Karfreitag keinen Arzt finden, der dazu bereit wäre, mich zurückzurufen.


    Ich habe mich sehr kritisch dazu geäußert; der junge Mann am Telefon war freundlich, hat meine Kritik wohl auch verständlich gefunden; doch allein an solchen Leitlinien und dieser Vorgehensweise erkennt man, wie sehr diese Pandemie eine politisch geplante Sache ist.

    In diesem Zusammenhang ist die

    Rede von Bundeskanzler Scholz anlässlich der State of the World Sessions des Weltwirtschaftsforums Davos "Working Together, Restoring Trust" am 19. Januar 2022 (virtuell)

    interessant. (deutsche Übersetztung im angegebenen Link)


    Working Together, Restoring Trust


    Mir fällt so langsam zu all dieser Lüge und diesem Betrug und dieser Skrupellosigkeit nichts mehr ein.

    Passt auf euch auf.

    da die meisten hier (> 95%) keine Natürlichen Personen darstellen

    die meisten hier stellen nach unseren geltenden Gesetzen sowieso seit ihrer Geburt bis zum Tode "natürliche Personen" als Träger von Rechten und Pflichten dar.


    Juristische Personen stellen ein Konstrukt dar; es gibt juristische Personen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts; eingetragene Vereine (e.V. im Namen) sind z.B juristische Personen des Privatrechts - weiter können Sie selbst sich informieren.

    Was sie tun müssen/tun: den roten Teppich für die H-e-r-r- oder vielleicht H-e-e-r-s-c-h-a-r-e-n zur Vollendung der totalitären Diktatur hier und global ausrollen.


    Wenn das zu wahr ist, habe Verständnis dafür, dass es von den Moderatoren aus Vorsicht gelöscht wird. Es fällt mir inzwischen schwer, die tatsächlichen Zustände zu umschreiben.

    Letzte Chance für eine seriöse Petition

    Nur bin ich genauso gegen eine allgemeine Testpflicht - alle diese Maßnahmen, die angeblich gegen die Verbreitung eines ständig mutierenden (so heisst es doch) Corona-Virus wirken sollen , sind auf jeden Fall unverhältnismäßig, unangebracht, bzw. unangemessen und haben einen komplett anderen Hintergrund - warum also eine Petition als seriös ansehen, die für eine allgemeine Testpflicht eintritt - dieses Zugeständnis ist sehr kritisch zu sehen.

    Eben habe ich bei Arbeiten in der Küche noch einmal gewagt, das Radio anzustellen und W-D-R- die wohl mit e-x-t-r-e-m-s-t-e Propagandaschleuder hat die Nachrichten in etwa mifolgendem Satz eingeleitet: ´

    Querdenker und Reichsbürger machen Propaganda vor Kitas und Schulen gegen das Impfen von Kindern ...

    Sofort habe ich wieder auf den Abschaltknopf gedrückt - wenn mir bald noch einige Sachen mit dem Internet der Dinge aufgezwungen werden, darf ich nicht mehr zuhause fluchen auf diese Propagandaschleudern, denn ich entwickle bald angesichts der Zustände weltweit, von den verkommenen Oligarchen und Plutokraten initiert, zuhause das Tourette-Syndrom.

    Das ist der ewige Kreislauf des Lebens, aber eben kein Beweis für Nichts


    Mag sein, dass ich das, was ich meine, etwas zu sehr verkürze. Ich wollte keinen Beweis bringen für welchen Glauben auch immer; nur unser Körper stirbt auf jeden Fall und ewiger Erhalt ist auch wohl nicht wünschenswert.


    Ich bin mit dieser Frau in Kontakt gekommen über die Sufi Camps in den Tessiner Alpen vor vielen Jahren und die Sufi-Schweige-Meditationen und Unterweisungen durch Pir Vilayat Inyat Khan waren eine tiefe und wichtige Erfahrung für mich. Es ging nicht darum, dass man etwas glauben sollte und für Pir Vilayat Inyat Khan, der inzwischen selbst 2014 gestorben ist, war es auch kein Widerspruch zu seiner religiösen Einstellung und tiefen Trauer um seine Schwester, dass diese im Zusammenhang mit ihrer politischen Tätigkeit als Mitglied der Resistance gegen die Besetzung durch die deutsche Armee gestorben ist.


    Was mit dem „Sterben solange du lebst“ – so wie ich es verstanden habe ist z. B statt auf einer bestimmten Identität wie z.B. „die Frau ist das Opfer und schwach“, von solchen Bildern über sich und andere loszulassen, still zu werden und von daher Energien freizusetzen für ein anderes Bewusstsein und ein anderes Tun.


    Wenn wir nur auf jeden Fall, physisches Sterben verhindern und jegliche Krankheit verhindern wollen, sind wir doch ganz leicht zu manipulieren und nicht wirklich frei dafür in Frieden Schönes zu erschaffen. Wenn ich bei anderen hauptsächlich gut ankommen will, passe ich mich sehr wahrscheinlich an Dinge an, die mir selbst und auch anderen nicht gut tun. Und es bedeutet wohl eine Erweiterung der Möglichkeiten, wenn ich davon auch einmal loslassen kann, wie ungerecht die Eltern waren, z. B durch eine teilweise Anwendung von Erziehungsmethoden, die der schwarzen Pädagogik zugerechnet werden können;


    Wichtig dabei ist doch es klar zu erkennen, auszusprechen und abzulehnen und nicht sein gesamtes Leben daran auszurichten, dieses liebe, brave Kind der Eltern sein wollen.


    Darum ging es in dem Buch; also um etwas zu glauben oder um etwas zu beweisen geht es in dem Buch nicht und darum ging es mir auch in keiner Weise.


    Und jetzt lasse ich selbst auch mein Gespräch über mich los, dass ich von ganz früher während meiner Schulzeit kenne, dass ich nicht oder missverstanden werde so wie ich es ausdrücke. Entweder kann ich es bei Nachfrage noch einmal genauer erklären und es braucht sich ja niemand danach zu richten.

    ... wer nicht stirbt, bevor er stirbt, ...

    ... ich habe das Büchlein einer weisen Frau hier liegen:


    "Tod und Auferstehung - Sterben, solange du lebst"


    Und öfters schaue ich in dieses Buch, gerade auch dann, wenn ich bei bestimmten Menschen heftigste Ablehnungsreaktionen und Zorn empfinde.


    Zur Zeit finden nach meiner Sicht auf allen Ebenen heftige Kämpfe darum statt, ob wir Macht über andere als Motivation in uns stärken wollen oder die Kraft aus der eigenen Mitte anstreben.

    Danke Manfred, jetzt wird mir klar welche Art von Entzug ich habe, vom Wandern in der Natur mit lieben und achtsamen Menschen, von Rotwein weniger;

    Bergsteigen geht wohl nicht mehr für mich, das würde ich mich nicht trauen - mein höchster Berg war früher vor etwa 40 Jahren die Wildspitze in Österreich - Wein vertrage ich einfach nicht mehr gut und dennoch im Sinne des Spruches eines früheren Kunstlehrers von mir,


    LE SUPERFLU C’EST


    LE VRAIMENT NÉCESSAIRE


    gönne ich dir den Traum von einer ganzen Flasche Wein heute Nacht oder einen anderen schönen Traum.


    Schlaf gut.

    Ich bin auf Entzug


    Immer wenn das Neue Jahr beginnt wird der Körper auf Vordermann gebracht. Angefangen mit der kleinen Leberreinigung wird die Fastenzeit eingeläutet. Entgiften, kein Alkohol und vorbildliche Lebensweise. Jetzt so nach 10 Tagen wird es immer ungemütlicher. Der Blutdruck spinnt

    Manfred, ich bin zwar nicht auf Entzug – bzw. habe keine besondere Nahrungsumstellung oder Fasten; doch ähnliche Erscheinungen wie Du, woran es auch immer liegen mag - lebe eigentlich sogar ziemlich gesund - fast ganz ohne Alkohol und ohne schädigendes Zuckergebäck, so gut wie keine Industriefertignahrung; allerdings zur Zeit fühle ich mich sehr vereinsamt.


    Heute habe ich physisch allerdings ganz heftige Symptome, z. B. ein Donnern unter der kompletten Kopfdecke; eben bin ich schon nach draußen um den Block gegangen, um festzustellen, ob es wohl aus der Wohnung über mir kommt oder Tinnitus ist - es war aber auch draußen, zwar abgeschwächt; allerdings nicht so stark.

    Nachdem ich zurück bin, ist es wieder viel stärker; vielleicht hat die Bewohnerin über mir doch laute Musik an; ich weiß es nicht.

    In den nächsten Tagen spreche ich sie darauf hin mal an; doch so langsam sind viele Menschen sehr verwirrt und durcheinander.


    Gestern hatte ich links (Hüfte oder LWS) einen Beinahe Hexenschuss beim Aufstehen vom Bürostuhl; wurde aber dann viel besser - hatte allerdings die Sanitärhandwerker im Haus wegen Rohrverstopfung.


    Ich bin der Unterwürfigkeitslust (extreme Obrigkeitshörigkeit) der vielen Menschen, auch beim größten Teil meiner Herkunftsfamilie so überdrüssig, das kann ich euch gar nicht sagen. Und die Mediziner waren doch oft die ersten und brutalsten in dieser Hinsicht, und werden genau deshalb von den treibenden Kräften im Hintergrund und anderen so gut honoriert.


    Machst du deine Umstellungen/Fasten nach einem speziellen Programm; ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem Obst und Obstsaft überhaupt in dem von dir geschilderten sonstigen Ernährungsprogramm so günstig ist. Manche Dinge, die du erwähnst, regen doch soviel ich in Erinnerung habe, gerade den Appetit an; machst du es dir so nicht unnötig schwer?


    Wünsche dir auf jeden Fall etwas Erleichterung. Mir selbst auch.

    Nur wer die Impfung - diese Gentherapie - für die über 60 Jahre alten Menschen auf jeden Fall gutheißt und empfiehlt, ist für mich genauso ein Spalter und Diskriminierer der älteren Menschen wie der der Finanzoligarchie hörige neue Kanzler.


    Im Dienst für die ganz geringe sich selbst "Elite" nennenden Machthaber funktioniert das doch und stellt kein Versagen für diese dar.


    In dem Sinne schönen Sonntag noch - am besten ohne P-i-e-k-s-e-r-e-i!

    Lebenskraft,

    es werden im Mai 29 Jahre, dass ich das Rauchen aufgegeben habe - und gearbeitet habe ich bis zum vollendeten 67ten Lebensjahr; danach habe ich noch einiges freiberuflich gemacht; es hat allerdings für mich selbst nicht mehr so richtig geklappt.


    Alkohol trinke ich so gut wie gar nicht mehr. Da ich nicht so für mich gesorgt habe, dass ich mir eine teure Seniorenresidenz leisten kann, versuche ich so gesund wie möglich zu leben; ich hatte ja vor jetzt 10 jahre einen plötzlichen Gefäßaufbruch (Aneurysma-ruptur) mit Hirnblutung - es war mittlerer Schweregrad und ich bin ziemlich gut daraus gekommen.


    Die jetzigen Einschränkungen der Grundrechte und auch der Bewegungsfreiheit machen mir sehr zu schaffen - es wird in der Tat alles aufwändiger für mich.


    Größere Schlafprobleme hatte ich selten in meinem Leben; jetzt beim Älterwerden brauche ich längere Zeit zum Einschlafen; aber dann schlafe ich meist gut durch. Nur auf dem Rücken kann ich einfach nicht einschlafen, obwohl ich das meinen Knochen und Gelenken zuliebe vorziehen würde.

    Ich habe auch kein Mobiltelefon zur Zeit; ich hätte mir wahrscheinlich ein neues gekauft - ich liebe diese Möglichkeit der Überwachung schlichtweg nicht und brauche streng genommen auch keine Mobilfunkverbindung.


    Dennoch, es ist wirklich unglaublich, was wir Menschen uns alles gefallen lassen und wie verwirrt wir doch insgesamt sind.


    Aber da haben die religiösen Institutionen mit der Nähe zum Staat oder der Staat mit der Nähe zu den Kirchen ganze Vorarbeit geleistet.

    Es wird doch die ganze Zeit schon gegen die Alten und die angeblich Risikomenschen gehetzt - und in Deutschland gelang das ja schon lange besonders gut - dabei leben die am längsten, die die höchsten Einkommen haben.


    Und mein Altersleben ist jetzt alles andere als bequem: niedrige Rente und eine gescheite medizinische Behandlung ist auch nicht zu finden.


    Wir leben in einer Missbrauchszivilisation und ich denke diese unsere Zivilisation wird untergehen wie andere Hochzivilisationen, wahrscheinlich u.a. aufgrund ihrer Entwicklung zur Dekadenz untergegangen sind.