Homöopathie bei Lungenentzündung

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Eine Lungenentzündung ist eine Infektion mit Bakterien, Viren oder Pilzen und kommt gar nicht so selten vor. Mehr dazu im Grundsatzbeitrag Lungenentzündung.

Selten ist die Lungeninfektion infolge anderer Noxen wie giftige Inhalationen, Parasiten oder die Aspiration von Magensaft.

Die Allopathie (=Schulmedizin) begegnet der Krankheit generell mit Antibiotika, obwohl dies in zahlreichen umstritten ist, vor allem wenn wir es mit viralen Lungenentzündungen zu tun haben, gegen die die Antibiotika gar nicht wirken. 

Homöopathisch kann man Lungenentzündungen natürlich behandeln, aber man muss schon sehr genau wissen was man tut und den Verlauf und die Symptome des Patienten beachten.

Homöopathie Mittel in der Form von Globuli

Die Wahl des richtigen Präparates ist besonders bei der Pneumonie von entscheidender Bedeutung. Die Art des Hustens (festsitzend, schmerzhaft oder gelöst), der Auswurf und andere Spezifika spielen für die Auswahl der Mittel eine Rolle.

Zu Beginn bei trockenem und noch rasch ansteigendem Fieber denke man immer an Aconitum C30, wenn der Patient stark schwitzt an Belladonna C30. Aber solche Patienten sieht man heute infolge der ständigen Antibiotika-Behandlungen und der Fieber-Unterdrückung kaum noch.

Bei schmerzhafter Atmung kommen folgende Mittel in Betracht: Bryonia und Phosphorus.

Eines der häufigsten verwendeten Mittel bei Lungenentzündung ist Antimonium tartaricum C30. Schon nach der zweimal täglichen Einnahme können die Beschwerden nach einigen Tagen zurückgehen.

Das Banerji-Protokoll schreibt Kalium carbonicum 200 zweimal täglich vor. Wenn der Patient unter einem stark würgenden Husten leidet, ist Ipecacuanha 200 angezeigt. Mehr dazu auch unter Homöopathie bei Husten.

 

Homöopathie einfach und verständlich für den Hausgebrauch!

Homöopathie Handbuch
KLICKEN SIE HIER




Die erstaunliche Arzneimittellehre: fast 300 Arzneibilder auf über 1500 Seiten...

Arzneimittelbilder 2.0
KLICKEN SIE HIER

Homöopathie im Einsatz gegen Krebs