Beiträge von Dexter2

    Was meinst du mit "komisch" - aufgebläht oder?
    Eine Arbeitskollegin hat auch so ein Problem, sie meint immer es sei "komisch" im Bauch. Jetzt hat sie einen Monat lang nichts Süßes gegessen (Schokolade, Kuchen...nichts) und sie meint es sei schon besser. Sie trinkt immer Tee mit Kümmel, er soll gut sein (einfach 1 EL Kümmel mit kochendem Wasser übergießen, 15 min stehen lassen, und mehrmals am Tag trinken). Eine Warmflasche kann das unangenehme Gefühl auch erleichtern.

    Was ist den der Auslöser? Bronchitis, Erkältung...?
    Wenn es langfristig ist, lieber mal einen Arzt aufsuchen.
    Sonst, viel trinken, besonders Milch mit Honig vor dem Schlaffen, oder wenn du kein Fan von Milch bist dann vielleicht Salbeitee :) Salzwasser gurgeln kann auch helfen.

    Hallo Clock,
    Ich bin jetzt schon um die 6-7 Monate bei der Low-Carb Ernährung. Der Anfang war eigentlich leicht, die Kilos gingen wie von sich, das harte kommt mit der Zeit weil man ja will dass es nachhaltig ist. Die Low Carb kann sehr streng sein, ich bin da eher bei eine Mittelmeer Variante :) Laut des Berichts von Rene Gräber ist die ketogene Mittelmeer Diät eine sehr gesunde Low-Carb Variante.
    Meine Blutwerte sind bis jetzt top und meine Haut ist auch viel besser. Bis jetzt habe ich 14 kg weniger! Mir kam die Umstellung gut, weil ich früher wirklich alles mögliche gegessen habe (viele Süßigkeiten, Fast Food usw.), jetzt suche ich einfach einen gesünderen Ersatz, und fast alles kann man ersetzen, man muss es nur lernen. Das ist auch eine der positiven Nebenwirkungen – dass man über Lebensmittel viel lernt ☺ Low-Carb ist daher vom mir aus sehr empfehlenswert.
    Viel Erfolg!

    Hallo,


    Gegen Haarausfall helfen besonders: Omega-3-Fettsäauren, Vitamine (auch , A,C,E und B15 sowieso), Zink, Folsäure usw. Die Ernährung ist natürlich sehr wichtig - man sollte sehr viel Obst und Gemüse essen, um die 2l Wasser trinken und statt Weißmehl lieber Vollkorn essen.
    Es ist genetisch oder hormonell bedingt, wie die anderen es schon gesagt haben, so dass die oberen Tipps nur halbwegs helfen können.

    Leider, sehr traurig.



    Generell sollte man nie extrem etwas verfolgen (nicht
    nur in dem Ernährungsbereich). Meine Mutter isst Roch zu 80%, schon zwei Jahre
    lang. Unsere ganze Familie war am Anfang sehr besorgt, mitlerweile sehen wir das sie sich super fit fühlt und erheblich mehr Energie hat. Rochmilch, Käse, viel Obst und Gemüse, Buchweizen, Amarant, Quinoa, Hirse, Brot aus Keimlingen usw. sind jetzt auf ihrem täglichem Menü. Es ist aber sehr schwierig sich an so eine Ernährung zu halten, erfordert auch viel Zeit und Disziplin.

    Ich benutze zum gleichen Zweck die Sauna, tut mir richtig gut. Manchmal wenn ich aber merke das eine Erkaltung im Anflug ist und keine Zeit finde dür die Sauna, dann zuhause einfach Heizung hochdrehen, warm ankleiden, sich Tee machen und ausschwitzen lasen. Danach fühle ich mich immer besser.
    Das Wellness Hotel wäre da natürlich eine schönere Variante ;)