Beiträge von SweetMuffin

    Ich nehme seit geraumer Zeit Vitamin D und Tryptopan. Ich hatte zeitweise immer wieder depressive Phasen. Ich weiß nicht ob es auch an den Lebensumständen liegt, ich fühle mich jedoch deutlich besser und schlafe vor allem besser. Gerade in Deutschland bekommen wir doch viel zu wenig Vitamin D ab denke ich.

    Das klingt logisch Manfred!


    Ich danke Dir von ganzem Herzen für deine ausführlichen Informationen! Ich denke eine zusätzliche Ergänzung mit Traubenkernextrakt wäre durchaus sinnvoll. Vor allem finde ich es wichtig an die Ursachen ran zu gehen und nicht nur die Symptome zu bekämpfen, wie es häufig in der gängigen Schulmedizin der Fall ist.


    Vielen herzlichen Dank Manfred <3

    Vielen Dank für die weiterführenden Informationen Manfred! Das mit dem Cholesterin ist wirklich interessant, ich habe auch von der sogenannten Cholesterin Lüge gehört. Auch die Schwermetallbelastung wird ja immer höher in unserer Gesellschaft, habt ihr da Entgiftungen durchgeführt?


    Wie nimmt deine Frau das OPC ein? Traubenkernextrakt soll ja reich an OPC sein?! Sicher ist es sinnvoll auf zusätzliche Ergänzungen zu setzten, das kann ich mir gut vorstellen. Aufgrund seiner Diabetes hat er schon begonnen die Ernährung umzustellen, jedoch könnte man das sicher noch verbessern.


    Vielen Dank auch an euch Eremitin und nora auch eure Informationen klingen interessant. Ich bin froh dass es einige Lösungsansätze gibt, ich habe jetzt schon ein deutlich besseres Gefühl bei der Sache.


    Herzlichen Dank an euch alle <3

    Hallo Manfred,


    Kokosöl wäre auch noch einen Versuch Wert, wobei die Größe der Wunde ja vielleicht was ausmachen könnte?! Vielen Dank für die weiteren Tipps mit den Ergänzungen und auch an dich Eva, möchte ich nochmals meinen Dank ausrichten. Zum Glück bin ich auf das Forum hier gestoßen und habe neue Denkansätze erhalten. Manchmal fühle ich mich bei meinem Hausarzt nicht wohl. Ich habe immer wieder das Gefühl von Starrsinnigkeit, vor allem wenn ich ihn nach alternativen Methoden befrage..


    Ich denke ich werd das mit dem Manuka Honig und auch mit Kokosöl versuchen. Ich muss schauen was mein Vater davon hält, ist im Endeffekt natürlich seine Entscheidung.


    Vielen Dank und alles Liebe


    Sabine

    Hallo und vielen Dank für die Aufnahme im Forum. Ich bin momentan relativ verzweifelt und auf der Suche nach einer Lösung für meinen Vater. Er leidet unter Diabetes und hat von einem Sturz zwei große Wunden an den Beinen. Die Verletzungen wollen einfach nicht abheilen und er trägt sie nun schon mehrere Wochen mit sich rum, trotz Behandlung unseres Hausarztes.


    Ich bin nun zufällig auf einen Artikel in Facebook aufmerksam geworden, welcher Drachenblut bei schlechter Wundheilung empfiehlt, ein Mittelchen aus dem Regenwald. Die Wundheilung kann anscheinend bis zu viermal verbessert werden?! Ich bin generell ein Fan von Naturheilmitteln, jedoch ist mein Vater da äußerst kritisch eingestellt. Da die besagte Webseite aus dem Artikel jedoch auch Drachenblut vertreibt, haben mich nun auch meine Zweifel eingeholt. Als ich meinen Hausarzt befragt habe konnte er mir nichts dazu sagen, da er das Mittel nicht kennt.


    Gibt es jemanden der Drachenblut kennt und damit Erfahrungen gemacht hat? Da ich ja quasi für meinen Vater verantwortlich bin, würde ich mich da sehr gerne absichern. Es wäre etwas anderes wenn es hier nur um mich gehen würde.


    Herzliche Grüße


    Sabine <3