Beiträge von Sloan

    Hallo,


    ich bin seit ca 3 Jahren wegen einer Angststörung und Panikattacken in Behandlung. Meine Medikamente werden nun gerade abgesetzt und ich versuche mich mit den Tipps aus der Verhaltenstherapie zu aragieren. Allerdings bin ich immer noch sehr unsicher, und kämpfe gegen die Angst vor der Angst. Weil ich im Web las, dass Baldrian beruhigend wirkt, spiele ich nun mit dem Gedanken, vorrübergehend - oder um das Absetzen der Medis zu erleichtern - Baldrian einzunehmen. Damit ich generell etwas ruhiger und weniger beklemmt bin. Weiß jemand ob das in solchen Fällen helfen kann?


    LG