Beiträge von Trienchen

    Ah, okay danke für die Info 😊

    Der Kinderarzt hat nur den DAO Wert im Blut bestimmt, dieser liegt bei 7,5.

    Weitere Tests sind von ihm nicht geplant, wir sollen jetzt 4 Wochen radikal verzichten und dann langsam testen, was er verträgt. Wobei das schwierig wird weil das einzige Symptom was er hat hin und wieder Bauchschmerzen sind. Also die Bauchweh bekommt er im Schnitt jede Woche einmal, (obwohl er gerne und fast täglich Bananen, Mandarinen, Walnüsse etc. isst) dann halten sie wenige Minuten an und dann geht es ihm wieder gut.

    Das mit der Stuhlprobe klingt gut, was kostet denn so ein Test?


    ...Also aufgrund der Symptome würde ich an seiner Ernährung gar nichts umstellen, weil es ihm eigendlich sehr gut geht. Die Bauchweh machten mir Sorgen weil mein kleiner Neffe einen Tumor hatte der sich durch Bauchschmerzen zeigte...

    Daher ließ ich den Kleinen komplett durchchecken, alles super bis auf den DAO Wert.

    Ah okay, danke (-:

    also werden histaminhaltige Nahrungsmittel in Verbindung mit Vitamin C besser vertragen?

    Darf der Kleine denn "verbotene" Lebensmittel essen wenn er keine Beschwerden davon bekommt?

    Histaminintoleranz beim Kind

    Hallo,

    ich bin Trienchen und ganz neu hier im Forum;) habe mich extra angemeldet, um hier eventuell auf Leute zu treffen die mehr Ahnung haben als ich, zum Thema Histaminintoleranz.

    Mein kleiner Sohn, 4 Jahre, hat laut Bluttest wahrscheinlich eine Histaminintoleranz. Der Bluttest wurde aufgrund unklarer Bauchschmerzen gemacht und Heute kam das Ergebnis....

    Der Arzt gab mir eine Liste mit Dingen, die der Kleine jetzt 4 Wochen lang nicht essen darf =O

    Wie gesagt, er ist 4 und es ihm zu erklären ist sehr schwer, der Arzt meinte anschließend sollen wir ganz ganz langsam beginnen Nahrungsmittel die auf der Liste stehen zu testen, um zu schauen wie er darauf reagiert. Da werden wir dann wohl mit Bananen anfangen denn diese liebt er und ich hoffe, das er sie verträgt ABER und da kommt meine erste Frage....

    Wenn er z.B. auf Bananen keine Bauchschmerzen (andere Symptome hat er nicht) bekommt, darf er sie dann nach den vier Wochen essen obwohl sie ja eigentlich verboten sind?

    Was macht die Intoleranz denn im Körper, wie wirken die verbotenen Lebensmittel, was bewirken sie, schaden sie auch wenn es zu keinen sofort sichtbaren Symptomen (z.B. Bauchweh) kommt?

    Leider gab es von Seiten des Kinderarztes kaum Erklärungen:/

    Meine Unwissenheit tut mir leid, wie gesagt ich bin mit dem Thema gerade irgendwie etwas überfordert und dankbar für jede Antwort :)

    Liebe Grüße Trienchen