Beiträge von rohvegan

    Hallo Peditha,
    wenn du mit dem Bluttdruck Probleme hast, liest mal auf der Seite - Zentrum-der-Gesundheit wie man es natürlich bekämpft. Das kann viele Ursachen haben eine wäre es künstliches jodiertes Salz wo dabei die Schilddrüse leidet. Richtiges basisch betontes Essen mit viel dunkelgrünen Salaten, Wildpflanzen und dabei Getreideprodukte nur in kleinsten Mengen können Wunder bewirken.
    Unter dennen Links kannst sich Umfangreich informieren-
    https://www.zentrum-der-gesund…z-bluthochdruck-150000007


    https://www.zentrum-der-gesund…-uebersicht/bluthochdruck



    Viele Grüße
    rovegan

    Süßes Obst kann man essen am besten gemixt zusammen mit Grünpflanzen, Wildpflanzen. Allein süßes Obst der meistens aus auf Süße gezüchteten Sorten angeboten wird ,kann zu ungünstiger Veränderung der Darmflora führen, das wiederrum wirkt sich negativ auf unsere Gesundheit. Ich verwende täglich nur ein Apfel halbe Banane halbe Orange aber halbe Zitrone zwei Kiwi und das gemixt mit Wildpfanzen parr eingeweichten Mandeln, zwei Esslöffeln eingeweichten Lein-Sesamsammen,Kürbiskernen,Kokosraspeln oder Kokosnussstücke, Haffer und gekeimten Sonnenblumenkeren und Buchweizen. Dann gebe ich noch bisshen tiefgefroren Berrenmischung stück Ingwer und zwei Esslöffel natur Apfelesig dazu und wenn noch platz im Mixerbehälter ist werfe ich Stücke kleiner Karotte und parr Würfel Fenchel. Am Schluß noch kleines Glas Quellwasser. Mein Mixer Omniblend hat hier keine Probleme in ca. 1,5-2 minuten das fein zu pürieren. Zugegeben ist schon bisschen viel was ich da alles rein mache aber ich esse das alles nicht auf einmal, sondern den Rest gebe in ein Glas und stelle in den Kühschrank. Die Masse kann man ruhig ein,zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wenn man später wieder was essen möchte aber nicht kalt dann kurz leicht bis 35° erwärmen. Früher habe ich mal den Fehler gemacht mit zuviel gezüchtetem süßen Obst , was sich sehr negativ auf mein Körper ausgewirkt hat. Diese Mischung ist eine volle Mahlzeit und so vittalstoffreich daß die Mühe lohnt sich Gesundheit zuliebe. Ich mache noch alternativ änliche Mix aber statt Obst verwende ich Gemüse mit viel Lauch,Zwiebel, gekeimte Beluga oder Berglinsen und als Gewürz Ingwer,Curcuma,Pfeffer. Dann esse ich dazu meistens eingeweichte Wallnüsse, Mandeln, Sonnenblumen-Kürbiskerne. Diese Gemüsemix kann man auch wieder ein-zwei Tagen im Kühlschrank halten und zum essen leicht erwärmen. Hier will ich noch anmerken daß ich rohvegan lebe und achte auf breite Auswahl von Lebensmittel die den Körper mit allen versorgen was für gesundes Funktionieren er braucht. Wie ich noch mir Grasssaft oder Weizen-Rogen-Dinkelgrasssaft dem Mixer zubereite schreibe ich in anderem Beitrag.


    Grüße
    rohvegan

    Hallo von rohvegan


    Ich (57 J.) bin schon lange nach der Suche der Ernährung die den Körper und Geist heilt, fit hält und Inspiration gibt für neue Erkenntnisse in allen möglichen Themen. Vor allem experimentiere ich mit Rohveganer Ernährung die für mich, wenn man die richtig praktiziert, uns aller beste Vorteile bringt. Andere Aspekte dabei sind, dass man damit auch am wenigstens der Umwelt und anderen Lebenswesen schadet. Mit den Hochleistungsmixer lässt sich das Essen wunderbar schnell zaubern die man nicht für möglich hält, von allem denjenigen die nicht ausprobiert haben. Natürlich man braucht gewisse Zeit bis der Körper und auch der Geist sich auf die neue Nahrung umstellt, aber wenn die Anfangsfase vorbei ist, will man nichts anders. War ist man muss viele Sachen beachten und schnell kann man auch viele Fehler machen, aber mit den Hinweisen einen Erfahrenen Rohköstler kann man das alles gut in Griff bekommen. Die Begeisterung die da sich einstellt ist überwältigend. Ich animiere alle die Probleme mit der Gesundheit und Wohlbefinden haben, sich der Rohveganer Ernährung offen zu stellen und allmählich in den Speiseplan einbauen. Hier kann man nur gewinnen und dem Körper eine Möglichkeit der Regenation geben. Die Natur kann vieles reparieren und auch manches rückgängig machen wenn man sich mit Lebensmittel die lebendig sind, also nicht über 42° erhitzt, ernährt. Eine große Rolle in der Rohveganer Ernährung spielt das Chlorophyll in form von Säften aber auch Wildpflanzen oder Blattgemüse. Nicht vergessen darf man auch Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte, manche Körner die man entweder einweicht oder keimen lässt. Weiter soll man nicht zu viel süße Früchte verwenden ehe soll man mehr Gemüse auch mit Bitterstoffen in den Speiseplan einbauen. Wichtig ist auch die notwendige Vit. D3+K2 oder B12 und Jodalgen bei Veganer, im Auge zu behalten. Ich habe mich schon vor 13 Jahren auf den Weg der anderen Ernährung gemacht und auch Fehler gemacht aus denen ich aber gelernt habe. Jetzt sehe ich dass bei meiner Ernährung der Körper und Geist im gesundem Zustand sich befinden und das merke ich tagtäglich bei Bewältigung aller möglichen Alltagsprobleme.


    Grüße an alle in Forum


    rohvegan