Rene J.

  • Mitglied seit 11. August 2020
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
5
Punkte
60
Profil-Aufrufe
213
  • Verzeihung ich war noch nicht fertig.

    HDL 60

    LDL 184

    NON HDL 222

    Ich habe natürlich auch den Cholesterin Report von Herrn Gräber gelesen. Ich weiß nicht was ich machen soll - ich habe angefangen meine Ernährung umzustellen. Ich habe mich zwar schon immer gesund ernährt, viel Obst, Gemüse, wenig Fleisch. Allerdings habe ich einen unglaublichen Hang zu Kuchen - ich habe jeden Mittag ein Stück Kuchen gegessen aber das mache ich jetzt seit einer Woche nicht mehr .(Ich wiege 63,5 bei 161 cm) Kann es an dem Glas Rotwein zum oder nach dem Abendessen liegen?


    Ich hoffe, mein Betrag ist nicht zu lange und bedanke mich schon mal ganz herzlich fürs lesen.


    Herzliche Grüße

    Rene

  • Guten Morgen,


    meine Frage dreht sich um Hong Qu - Rotes Ferment, Rotschimmelreis gemahlen. Ich bin u.a. bei einem Neurologen in Behandlung der nach TCM behandelt. Ich gehe dort zur Akupunktur und jetzt auch wegen meiner erhöhten Cholesterinwerte hin. Ich habe schon sehr viel darüber gelesen, über Statine und über den Rorschimmelreis der ja ähnliches "anrichten" soll. Mein Kardiologe, bei dem ich seit vier Jahren wegen Extrasystolen in Behandlung bin schlug bei meinen Cholesterinwerten die Hände über den Kopf zusammen und verschrieb mir Atorvastatin 10mg. Ich tendiere aber, wenn schon, mehr zu der TCM Alternative. Aber jetzt habe ich eben auch soviel negatives darüber gelesen, dass der Rotschimmel genauso Nebenwirkungen hat wie die chemische Variante.

    Ich stehe unter wahnsinnigem Druck und sehe meine Adern nach und nach verkalken - ich weiß das hört sich jetzt recht dramatisch an aber ich habe doch durch die Aussage des Kardiologen und meiner Hausärztin Angst bekommen.

    Meine Werte sind:

    Gesamtcholesterin 284

    HDL