Antiarrhythmikum

  • Heute frage ich mal für meine Mutter nach. Ihre Ärztin rief sie an, weil die Thrombozyten stark erniedrigt sind. Sie meint, das läge am Amiodaron, ein Antiarrhythmikum, welches Mutter einnehmen soll. Sie hat einen Herzschrittmacher, bekommt auch Blutverdünnung (Xarelto) und nimmt Novalgin gegen Hüftbeschwerden. Ich meine, da ist es kein Wunder wenn die Thrombozytenzahl abnimmt. Habe ihr geraten das Amiodaron auf alle Fälle abzusetzen und mit dem Novalgin aufzuhören. Was ist eure Meinung dazu?

  • Zwischenzeitlich ist es auch mit der Ärztin und dem Kardiologen geklärt. Sofort absetzen. Beides, sowohl Amiodaron als auch Novalgin. Ganze drei Tage hat es gebraucht, damit die Ärzte reagieren. Gut, dass meine Mutter schon auf mich hörte und es von sich aus absetzte.