Beiträge von Melky

    Ich finde das schon wichtig, ich meine man sollte sich dafür einfach gut genug informieren und dann letztendlich sich auch impfen lassen. Natürlich hat es einige Nebenwirkungen, aber die sind tausendmal geringer als eine gefährliche Grippe..

    Dann würde ich an deiner Stelle Eisentapleten zu mir nehmen. Ist ja schön wenn du denkst damit klar zu kommen, aber wenn deine Haare quasi am verhungern sind, kommst du halt leider doch nicht so super damit klar. Ich empfehle dir einfach mal einen Test zu machen und alle Werte die was damit zu tun haben können kontrollieren zu lassen, aber wichtig zu wissen ist, dass manche Ärzte Geld für verschiedene Werte wollen. An deiner Stelle würde ich einfach mal etwas mehr Eisen zu mir nehmen und dann weiter schauen. Ich habe für mein Bluttest (auch für die Haare) ganze 80 Euro bezahlt... Also ich würde es wirklich erst mal mit Eisentapleten versuchen.. Und zusätzlich benutz keine Kuren oder Spülungen, da die die Haare weicher machen und es dann natürlich platter und dünner aussieht.


    Ich wünsche dir und deinen Haaren viel Glück.

    Das mit dem selbst produzieren hört sich sehr gut an, da man dann auch genau weiß was darin ist. Lieb wäre es, wenn du mal eins deiner leckeren Rezepte hier rein schreiben könntest, damit es mal der ein oder andere (auch ich) testen kann :)))


    Ich habe selbst versucht durch Umstellung meiner Ernährung abzunehmen. Da Abnehmen halt einfach schwer ist und ich große Angst vor dem Jojo-Effekt habe, wollte ich mich dann letztendlich doch an die Nahrungsergänzungsmittel wenden.


    Zuerst habe ich mich an Zuckeralternativen wie Ahornsirup, Agavendicksaft, Stevia etc herumprobiert. Leider hat dies aber nicht so gut geklappt. Ich hatte mich da viel im Netz schlau gemacht und war deshalb umso mehr enttäuscht, dass es bei vielen, aber nicht bei mir funktioniert.


    Ich selbst habe mich auf verschiedenen Seiten versucht schlau zu machen z.B über Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel. Meine das hier: https://www.verbraucherzentral…ze-fuer-alle-faelle-13696.


    Hier https://www.gruenertee.com/wirkung/studien/ habe ich außerdem gelesen, dass grüner Tee ein gutes Mittel zum abnehmen sein soll, da es den Körper von innen reinigt (angeblich). Oft werden da Kapseln empfohlen, die man anscheinend auch online bestellen kann. Ich weiß leider nicht, ob dies der Wahrheit entspricht oder ob es bei jedem Körper wirkt, wenn jemand Erfahrung damit gemacht hat, wäre ich dankbar eine kleine Antwort zu erhalten. Ist ja sehr kontrovers diskutiert. Finde grünen Tee aber am interessantesten.


    Zur Kurkuma habe ich leider auch keine Erfahrung, dennoch fande ich den Beitrag ziemlich interessant, also falls jemand damit Erfahrung hat, wäre ich auch hier für eine kleine Antwort dankbar.

    Nachdem ich mich weiter über Alternativen informiert habe, fand ich das Kraut Gymnema Sylvestre, eventuell kennt das ja jemand? Demzufolge (http://www.gartenrevue.de/gymnema-sylvestre/ ) steht, "In verschiedenen Untersuchungen wurde die appetithemmende Wirkung von Gymnema Sylvestre weniger groß und dass auch deutlich weniger gegessen wird..." Hat das mal jemand probiert? Gibt es leider nicht in der Drogerie.


    Freshy Wenn es für dich in Betracht kommen würde, wäre ich auch hier dankbar für eine kleine Antwort, da ich dieses Kraut sehr interessant finde.

    Ich gebe dir recht, auch Stevia ist meist nicht mehr das was behauptet wird.


    Meiner Meinung nach wird viel zu viel gut geredet, letztendlich hat aber jeder Stoff seinen Nachteil.
    Ahornsirup mag ich sehr gern, bisher aber nie bei Kaffee ausprobiert :P

    Zu deiner Aussage: Laut dieser Studie ist die ketogene Mittelmeer Diät eine sehr gesunde Low-Carb Variante.


    Bei Studien ist es immer so eine Sache. Dort geht es teilweise auch um ein Medikament, da kann man nie ausschließen, dass Hersteller mit eigenen Interessen dahinter stehen. Versteh mich nicht falsch, finde Low-Carb effektiv, allerdings geraten viele aufgrund falscher Anwendung in einen Mineralstoff- und Vitaminemangel, gerade wenn man es zu lange durchzieht.


    Zu der Aussagen im Bezug auf die industriell gefertigten
    Kohlehydrate wie Zucker, Fertiggerichte und Co:


    Man muss letztendlich zu natürlichen Lebensmitteln mit wenig Kalorien und vor allem Kohlenhydraten greifen. In der Ernährung machen Zuckeraustauschstoffe sicher einen guten Job, bei mir persönlich zumindest. Sorbit, Mannit etc.. scheinen im wesentlichen gut geeignet zu sein wie auch Xylit.


    Letzteren versuche ich aber aufgrund der abführenden Wirkung zu vermeiden. Mich würde mal interessieren, ob ihr wenn ihr die industriell gefertigten Kohlehydrate meidet ebenfalls zu einem Ersatz greift?

    Ich persönlich habe nichts gegen süßes Obst es sit doch immer noch eine bessere Alternative zu Süßigkeiten für den Heißhunger. Gerade Äpfel und getrocknete Früchte finde ich klasse.

    Eine ausgewogene ernährung bei guter verteilung der kohenhydrate, proteine und fette ist schon das beste!


    obwohl es eben leute gibt, die beschwören, ketogen wäre das beste für uns: denn die leute, bevor es getreideprodukte gab, haben sich auch nur ketogen ernährt und hatten kaum krankheiten etc. . Du musst aber im Endeffekt selbst wissen wie lange du das durchziehen willst.

    Zitat

    ... ein wenig einliest, sieht man die vielen Anwendungsbereiche.

    Sicherlich mag es da Anwendungsbereiche geben, aber ich persönlich setze beim Braten und Kochen vor allem auf Walnussöl und Leinöl. Gibt für mich definitv nix besseres!

    Ich grüße dich! Diagnose Leberzirrhose klingt definitv nicht einfach. Ich bin wie du eher ein Nachtmensch, habe bisher aber keine MItmenschen mit Leberzirrhose in meinem Bekanntenkreis.


    Sicherlich bist du aber mit der alternativen Medizin gut bedient, bei mir sind es aktuell vor allem chronische Kopfschmerzen, die mir zu schaffen machen und beim Heilpraktiker ahtte ich bereits gute Ergebnisse.


    Mit dem Heilfasten werde ich mich demnächst auch mal beschäftigen, aber vorher ein bisschen mehr in diesem Forum lesen.

    Zitat

    Ich grüße euch! Bin die Ruth und möchte abundzu mal hier ein wenig diskutieren und ich diskutiere gerne grins




    LG

    Von mir auch liebe Grüße und alles gute :-)