Beiträge von Rosemarie

    Hallo lieber Rene,
    ich habe mal eine Frage:
    meine Cousine hat seit Jahren Dauerschmerzen am ganzen Körper, war jetzt dieserhalb in einer Tagesklinik um feststellen zu lassen, woraus sie resultieiren. Die Ärzte sagen, wir können nichts feststellen sondern können nur mit Pillen die Schmerzen lindern. Sie ist, was man sich vorstellen kann, darüber gar nicht glücklich. Man hat ihr hier nun folgende Tabeltten verschrieben, die sie 3 x täglich nehmen soll: nachstehend die Pillen, ich hoffe, das die Schreibweise richtig ist, da sie mir diese telefonisch durchgegeben hat.
    Remitril, Torasenid, Itohreyel, Amlodigros, Ass, Vigantotello, Tyreca, Micazapin, Novalgin, Paladon, Mecol.
    Man hat ihr nicht einmal gesagt, wofür die Pillen sind, angeblich zur Ruhigstellung, schmerzlindern etc.


    Nach meinem Dafürhalten ist es von den Ärzten unverantwortlich soviel Pillen zu verschreiben, die unweigerlich auf die Nieren schlagen müssen.
    Ich wäre Ihnen dankbar für eine Info, wozu diese Pillen sein sollen und was sie eigentlich bewirken.
    LG
    Rosemarie ?( :thumbdown: :?:

    Wer kennt Krill-Öl ?? Ich habe gerade hier gelesen, daß Krill Öl sehr zu empfehlen sei zum Schutz für Herz- und Kreislauf. Dieses spezielle Öl soll reich sein an Omega-3-Fettsäuren. Man soll sich "Antarktis Krill" aus der Apotheke besorgen.


    Ist das zu empfehlen und stimmt es ?? Wäre für kurze Info dankbar. :thumbsup:

    Hallo Rene,
    hier gibt es das spezielle Kräuterbuch, Titel: Gesundheit aus der Apotheke Gottes. Ratschläge und Erfahrungen mit Heilkräutern. Speziell diese 14 Heilkräuter hatte seinerzeit erfunden der berühmte schwedische Arzt Dr. Samst. Er verunglückte seinerzeit beim Reiten in seinem 104. Lebensjahr.
    Eine Bekannte von mir lebte nur nach diesem Buch und wurde 102 Jahre alt. Nur 1x im Jahr suchte sie ihren Arzt zum Generalscheck auf der aber dann immer sagte, was will denn meine Kräuterhexe hier, die ist doch gesund.


    Ich weiß ja nicht, Rene, ob Sie dieses Buch kennen. :?:

    Der Mann meiner Freundin wurde von einem Insekt gestochen. Weiß aber nicht von welchem. Nun ist der ganze Arm dick bis oben hin und er hat höllische Schmerzen. Sein Arzt sagte, ich gebe ihnen mal Schmerztropfen, da nehmen sie morgens 30, mittags 30 und abends 40 und hat ihm den ganzen Arm verbunden.
    Aber er konsultierte ihn wieder und erkläräte ihm, daß er es vor Schmerzen nicht mehr aushalten kann und schon nachts um 24.00 Uhr wieder wach im Bett liegt.
    Darauf der Arzt, ja ich kann leider nichts finden. Was das sein kann weiß ich auch nicht, da müssen wir mal abwarten. Ich finde, das ist doch keine Entscheidung vom Arzt und ich finde ihn sehr nachlässig. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:


    Rene weißt Du hier vielleicht Rat ??

    Ja, ich lasse mir die Mischung immer in der Apotheke fertig machen, es sind nämlich 14 verschiedene Kräuter und ich meine, die wirken Wunder.
    Diese Kräutermischung muß mit 2 Fl. 38%igem Korn angesetzt werden und dann muß man sie mindestens 14 tage stehen lassen. Vom Alkohol ist hinterher nichts mehr übrig. Dann soll man sie in kleine Fläschchen abfüllen und so hat man genügend Vorrat. Ich nehme zu diesem Kräutermixansatz immer ein 2 Liter Einmachglas und stelle es in die Sonne (Fensterbank). Nach ca. 14 Tagen ist es ein wundervolles Heilmittel. :) :thumbsup:

    Rene mal eine Frage,
    wer kennt die Schwedenkräuter von Maria treben. Eine Freundin meiner Mutter schwörte seit Jahren darauf und ist mit diesen Kräutern 102 Jahre alt geworden. Es handelt sich hier um 14 Kräuter, die in der Apotheke nach dem Rezept von Maria Treben zusammengestellt werden.
    Ich werde sie mir auch wieder holen und jeden Morgen einen Schuß in den Tee. Schmeckt etwas bitter soll aber sehr gesund sein. Mein Mann hatte z.B. mal ein offenes Schienbein, wo ihm ein Tisch draufgefallen war und keijn Arzt hatte hierfür ein Mittel, daß es sich wieder schloß.
    Ich holte ein mit Schwedenkräuter getränktes Tuch, legte es auf die Wunde und habe dann einen lockeren Verband angelegt. Nach 2 Tagen war die Wunde geschlossen und der Arzt staunte und konnte es nicht glauben. :thumbsup: :thumbup:

    Ich weiß von den Italiänern, daß sie Olivenöl sehrwohl zum Braten nehmen. Ich nehme auch schon seit Jahren Olivenöl zum Braten und muß sagen, es ist 100%ig.

    Ich verwende generell für alles und im Haushalt kaltgepreßtes Olivenöl. Denn es ist bekannt, daß die Südländer, die es ständig nehmen, kaum Herzprobleme, Schlaganfälle oder dergleichen haben.
    Nehme es schon seit Jahren und bin bisher sehr gut damit egfahren.

    Ich habe mich hier im Forum angemeldet, da ich sehr viel über Alternativmedizin wissen möchte und inzwisichen festgestellt habe, daß Rene Gräber ein sehr guter Heilpraktiker ist der auch tolle Ratschläge erteilt.


    Ich bin auch schon etwas älter und habe ein wenig Probleme mit den Gelenken, obwohl ich viel Reit- und Hundesport betrieben habe. Wohne hier in Rotenburg auf dem Lande, habe lange in Bremen in einer Riesenanwalzkanzlei (16 Anwälte ) gearbeitet.


    Schaue hier fast täglich vorbei und finde immer wieder sehr aufschlußreiche Kommentare und Ratschläge.
    Danke Rene. :thumbup: :thumbup:

    Hallo Rene,
    danke für die Antwort. Die Ärzte konnten auch nichts finden, haben geröngt, MRT, alles mögliche wurde gemacht und keiner konnte konkret sagen was es ist.
    Das Reformhaus de Vries hier bietet ein Akut-Pulver gegen den Verschleiß (Athrose) an und schreibt dazu:
    Das Pulver enthält hochdosiertes L-Prolin. Sie schreiben weiter:
    Die Hochdosis-Aminosäurentherapie hat sich in klinischen Studien sowie in der ärztlichen Praxis als wirksam und nebenwirkungsfrei bei der Behandlung von akuten und chronischen Gelenkerkrankungen erwiesen !!
    Ich habe diesen Artikel meinem Arzt vorgelegt und er meinte, das hört sich gut an.
    Nun meine Frage an Dich:
    Kennst Du dieses Pulver und was ist Deine Meinung dazu. ?? ?( ?(


    Hallo Avalonis oder Rene,
    kennt vielleicht jemand das Mittel: R u b a x ??
    Es soll sehr gut und schnell gegen Schmerzen im Nacken, Rücken und in den Kniegelenken helfen. Wenn man das so liest, hört es sich gut an. Man sollte davon nur einige Troppfen nehmen und die Schmerzen lassen nach.


    Aber bekanntlich ist Papieir ja geduldig. Bitte mal um Eure Meinung oder Erfahrung. Danke. :thumbdown:

    Ich kann also nur aus meiner Erfahrung mit der COPD sagen, daß diese leider nicht heilbar ist. Mein Mann hatte 10 Jahre eine COPD, wir hatten sie zwar einigermaßen im Griff, 1/2 jährige Kontrolluntersuchungen in der Lungenklinik, wo dann immer festgestellt wurde, daß es sich nicht verschlechtert hat.
    Wenn man dann solche Ergebnisse bekommt, ist man ja schon zufrieden, aber der Lungenfacharzt sagte ganz klar, daß eine COPD, genau wie eine Niereninsuffizienz nicht heilbar sind. Man kann nur hoffen, daß diese Sachen zum Stillstand kom men, was aber leider sehr sehr schwer ist. ;(

    Hallo Schneewolf,
    Zu dem - wie Du schreibst - alten Esel gesellt sich jetzt eine alte Eselin.
    Ich habe mal eine Frage an Dich:
    Was machst Du z.B. gegen Polyneuropathie, bzw. welche Behandlungen. Ein Bekannter von mir hat das ganz schlimm und keiner kann ihm helfen. Er fällt mitunter über seine eigenen Beine. Er war schon in zig Krankenhäuser, Rehas etc., aber alles ohne Erfolg.


    Wäre Dir dankbar, wenn Du vielleicht hierzu mal was sagen könntest oder eine gute Behandlungsmethode kennst. Danke.
    :) ^^

    Eine zeitlang hatte ich auch sehr viel unter Lippenherpes zu leiden. Es haben keine Tess etc. genützt. Man hatte mir dann empfohlen, die Lippen regelmäßig mit Bepanthen einzureiben. Das mache ich nun seit Jahren und habe seit dem keinerlei Beschwerden mehr gehabt.
    Auch wenn ich abends schlafen gehe reibe ich regelmäßig die Lippen mit Bepanthen ein, ich kann nur sagen, ein - zumindest bei mir - sehr erfolgreiches Mittel.