Beiträge von NaturPur92

    Hey! Ich kenne diesen Stress mit dem Abnehmen! Ich würde dir raten, deine Ernährung wirklich komplett umzustellen, so ist es für dich viel einfacher! Man kann da auch super die Kids mit einbauen. Einfach mal gemeinsam gesunde Snacks oder Kekse machen! Da merken auch die Kinder, dass gesund essen gar nicht schlimm ist! Mein absolutes Lieblingsrezept für gesunde Kekse sind 100g Haferflocke, eine zerdrückte Banane und 1 Esslöffel Mandel- oder Erdnussmus (nach Belieben Kakao, Zimt etc.) Schmeckt wirklich gut und ist super gesund. Außerdem mein derzeitiger Favorit zum abnehmen: Mein Liegerad! Während dem Fernsehen oder Lesen setz ich mich gemütlich drauf und die Pfunde purzeln nur so vor sich hin! Kann ich wirklich nur empfehlen. Außerdem ist es viel ergonomischer und gelenkschonender als herkömmliche Räder oder das Laufen!

    Du hast total recht, natürlich nehmen wir es auch über andere Sachen, wie Duschgels auf.


    Ich habe mich vor drei Jahren komplett gegen Shampoo entschieden. Ich wasche meine Haare nur noch mit Wasser und Bürste sie mit einer Borsten-Bürste.

    Das klingt vielleicht komisch, aber es funktioniert wunderbar. Natürlich hat es einige Monate gedauert sich umzugewöhnen. Den Anfang habe ich im Urlaub am Meer gemacht, da war es nicht so schlimm mit fettigen Haaren rumzulaufen :)


    Beim Duschen mag ich auch Seifenblöcke sehr gerne, gibts beim Denn's - Biomarkt, in Karton verpackt.

    Mittlerweile mache ich auch das Waschmittel selber, dafür gibts tolle "Rezepte" mit Kernseife, Natrium und ätherischen Ölen

    Ziemlich weit entfernt...


    Erst heute habe ich gelesen, dass Plastiktüten nun bis 2022 in den Supermärkten verboten werden......MIT AUSNAHMEN?!

    Ausgenommen von diesem Verbot sind "stabile Plastiktüten" und die dünnen Plastikbeutel für Obst und Gemüse ...


    Das verstehe ich leider nicht.. es gibt doch enorm tolle Alternativen..

    Es ist ja schön und gut, dass sich langsam was tut, aber das ist im Endeffekt auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein...

    Hallo Nelli,


    danke für die Info :)

    Ja ich hab mittlerweile auch gelesen, dass man sie gut als Tee zu sich nehmen kann, so wie du sie zubereitest.

    Es gibt sonst noch die Art und Weise, dass man sie in dünne Scheiben schneidet und anschließend im Dörrautomat trocknet. Danach kann man sie klein reiben und entweder als Pulver ins Essen Mischen, oder auch mit heißem Wasser aufgießen...


    Aber wenn man sie auf deine Art und Weise mehrfach verwenden kann, werde ich es glaub ich so als erstes ausprobieren.


    Lieben Gruß,

    Leonie

    Hallo liebe Community,


    Ich habe mich letztens mit einem spannenden Bericht über Heil- und Vitalpilze gestoßen, darunter vor allem der Birkenporling.

    Dieser erstaunliche Pilz hat eine antibiotische, entzündungshemmende, blutstillende und antivirale Wirkung.


    Hat jemand von euch schon Erfahrungen bei der Anwendung gemacht?

    Der Pilz soll nicht gerade gut schmecken...Wie verarbeitet man ihn am besten ?


    Lg

    Danke Eugen für deine Antwort.

    Sehr stark von dir, was du vollbracht hast.


    Ich danke, ich werde mich auf deiner Seite umschauen.

    Einen schönen Tag wünsche ich dir und deiner Frau.


    Lieben Gruß

    "Von der DGE empfohlene


    tägliche Zufuhr für 25-50 Jährige
    "


    Was soll man damit anfangen?

    Hallo Nelli,


    die Sache ist die, dass sich die empfohlenen Tagesdosen bei den Mikronährstoffen bei bestimmten Gruppen unterscheiden.

    Beispielsweise Kinder und heranwachsende haben einen höheren Bedarf, als gesunde Erwachsene. Das Gleiche bei älteren Menschen ü50. Auch diese Gruppe neigt des öfteren zu Vitaminmangel. Ebenfalls zur Risikogruppe gehören schwangere und stillende Mütter, sowie Personen, die viel Kaffee, Tee, Alkohol oder Zigaretten konsumieren.


    Diese Tabelle gibt einen verallgemeinerten Wert. Am besten ist es dennoch einen Bluttest bei einem Arzt zu machen, um eine individuelle Behandlung zu garantieren. Vor allem, wenn man Mangelerscheinungen hat.

    Hallo Eugen, danke auch an dich.


    Das hört sich ja super interessant an, was du machst. Wie bist du dazu gekommen ?


    Ich habe gerade gelesen, dass du ein Verfechter von Kokoswasser bist.

    Denkst du man kann damit rheumatische Erkrankungen mildern und behandeln ?


    Lieben Gruß

    Habt ihr schon von der neuen Doku-Reihe vom ZDF gehört?


    - In welcher Welt wollen wir leben -


    Hier sind viele Umweltthemen, wie Klimawandel, Müll und Plastik, Regenwald, Fleischkonsum und noch vieles mehr sehr interessant aufbereitet.

    Sehr informativ !


    Kann ich empfehlen: zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/in-welcher-welt-wollen-wir-leben-100.html

    Ich finde Renés Erklärung mithilfe der Quantentheorie sehr interessant.


    Ich habe im Sommer ein Buch gelesen "Der Quantensprung des Denkens" von Natalie Knapp.

    Das beschäftigt sich, wie der Titel schon verrät auch mit der Quantentheorie. Nach einer (von mehreren Deutungen) der Theorie wird beschrieben, dass in unserer Welt alles mit allem in Verbindung steht, ohne sich physisch zu berühren und ohne Rücksicht auf Zeitz und Raum. Wir sind ein Teil der Materie und die Materie ist ein Teil von uns. Materie besteht aus Teilchen, die alle ihre eigene Identität und Informationen haben.


    In diesem Zusammenhang finde ich es gar nicht undenkbar, dass Wasser, welches ebenfalls aus Materieteilchen besteht, Informationen speichern und auch wieder abgeben kann.


    Aber um ehrlich zu sein ist die Physik nicht mein Fachgebiet. Ich finde diese Erklärung einen schönen Gedanken.

    Hallo Sascha,


    vielleicht ist es eine Überdosierung der Vitamine in deinem Körper. Es gibt ja wasserlösliche und fettlösliche Vitamine. Die fettlöslichen werden vom Körper gespeichert. Dazu zählt auch das Vitamin D und K, aber auch Vitamin A und E. Wenn du zu viel von diesen Vitaminen zu dir nimmst kann es eben zu Übelkeit, Schwindel Kopfschmerzen usw. führen.


    Jetzt hab ich gerade mal geschaut, ob sowas auch bei B-Vitaminen passieren kann. Normalerweise gehören sie zu den wasserlöslichen Vitaminen, also alles was der Körper nicht verwerten kann wird ausgeschieden. Allerdings kann es durch Nahrungsergänzungsmittel ebenfalls zu einer Überdosierung kommen, die sich bei B9 zum Beispiel durch Magen-Darm Probleme äußern kann. Auch eine Vitamin B12 Überdosis kann zu Nebenwirkungen, wie Schwindel und Appetitlosigkeit führen.


    Wenn es nicht besser wird, frag mal deinen Arzt des Vertrauens. Ansonsten hab ich hier von der Verbraucherzentrale eine Tabelle mit den empfohlenen Tagesdosen der Mikronährstoffe, darunter Vitamine.


    verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/mindestmengen-so-viel-von-vitaminen-oder-mineralstoffen-muss-drin-sein-39095


    Lg

    Hallo Robbert,


    mein Mann benutzt ab und an einfach meine Haarkur. Das bewirkt echte Wunder, nach etwas Einwirkzeit ist der Bart weich und riecht dazu noch gut ;)

    Solang du deinem Bart Feuchtigkeit zufügst, wird er weicher.


    Sonst könntest du es mal mit Biotin Tabletten versuchen.


    Lg

    Hallo ich heiße Leonie,


    ich bin 43 Jahre alt und komme aus dem schönen Hamburg an der Elbe. Ich habe mich beruflich umorientiert und kürzlich meine Ausbildung zur Heilpraktikerin abgeschlossen.
    Mein Traum ist es eine eigene Praxis aufzumachen (sofern Corona das zulässt).

    Jedenfalls freu ich mich auf interessante Beiträge, Diskussionen und Informationen.


    Lg :)