Beiträge von Franz-Anton

    Hallo Elke,
    Wenn du auf mein Foto klikkst sieht man erst meine 2 Fotos noch während meiner Neuroborreliose 2009 und nach meiner Genesung 2014
    Dann mit der Maus die Fotos nach nach oben skrollen und dann erscheint auf der linken Seite die Anzeige 74 Beiträge bis Jetzt .Da kann man meine letzten Beiträge Aufrufen,
    Ein Stückchen weiter Unten erscheint dann rechts ,( alle Beiträge ansehen ) und wenn man das anklikkt werden alle meine Beiträge angezeigt . Dann sieht man oben links Die Zahlen ( 1,2.3,4,) und wenn man auf diese der einzelnen mit der Maus geht , kann man alle Beiträge von mir Lesen auf diesen 4 Seiten.
    Diese beiden Fotos habe ich bewusst t eingestellt.Hier sieht man deutlich den Unterschied wie es mir heute geht,und das ist der Beweiß. Ich hatte im September 2009 nur ein Ziel vor Augen wieder auf langer Sicht gesund zu werden.
    Denn im Sommer 2009 galt ich als austherapiert, Habe einen eigenen Ernährungsplan zusammen gestellt und mit einer selbst zusammen gestellten Kombiteekur das erreicht.Im Sommer 2009 war ich noch voll mit Kortison aufgeschwemmt und meine Leberwerte waren extrem hoch.Das habe ich nur dieser ganzen Umstellung zu verdanken. Meine ganzen Werte sind heute wieder alle im Grünen Bereich .
    Über die Wirkung von Silizium und Bambus werde ich umgehend noch einen Ausführlichen Bericht verfassen,denn gerade zum Thema Ausleiten und entgiften habe ich in den letzten 5 Jahren sehr viele Erfahrungen gesammelt.
    Viele Grüße
    Franz-Anton



    Hallo Elke,
    Wenn die Speiseröhre brennt nach Verzehr von Knoblauch wäre es ratsam erstmal die Menge zu reduzieren und sich langsam daran gewöhnen. Bei mir war es so dass ich nach länger Zeit den Geruch selbst von Knoblauch nicht mehr wahrgenommen habe, aber um so mehr meine Schüler während des Unterricht im Klassenzimmer.


    Die Papayaschale verwende ich nur im überwiegend grünen Zustand getrocknet als Tee zur Infektabwehr und zur Krebsvorbeugung, und hat die gleiche Wirkung wie die Papain haltigen Blätter von der Staude.
    Im Frischen Zustand stelle ich ein gesundes Hautpflegemittel damit her. Kerne können frisch oder getrocknet verwendet werden. Aber im frischen Zustand nur 3 Tage haltbar im Kühlschrank. Ich trockne meine großen Mengen in einen Obstdörrer. und wenn Besucher aus Deutschland zu mir kommen verteile ich diese gratis. Auf meinen Seiten kann man alles zur Anwendung und Wirkung nachlesen, einfach nur auf das Foto klikken.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo Bernd,
    Auch wenn man sich noch so Roh - Vegan ernährt und diverse Zusatzmittel nimmt hat man schon relativ gut vorgebeugt . Einen absoluten Schutz in den Kühleren Breitengraden gibt es nicht.
    Schuld daran ist das Wechselhafte Wetter in Deutschland durch die Immer mehr klimatischen Veränderungen.zwischen Kalt und warm muss sich der Körper immer wieder neu darauf einstellen. Das Nasskalte Wetter ist auch oft der Außlöser bei Atemwegserkrankungen ebenso die hohen Abgasausstoße,je nach dem wo man wohnt..Damit hatte ich vorher auch immer mit zu Kämpfen.
    Auch wenn man mit allen Mitteln sein Immunsystem noch so hoch fährt. Aber ab einen gewissen Punkt kann der Körper nichts mehr verwehrten und der Rest wird einfach ungenutzt ausgeschieden.. Und ich gestehe es auch ehrlich ein, auf Grund meiner schweren Erkrankung hatte ich in Deutschland keine Lebensqualität mehr, und hier hatte ich seit meinen Umzug keine Erkältung mehr,
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo Mary.
    Einfach geschälte Knoblauchzehen mit kaltgepressten Olivenöl und frischen Salatkräuter in einen Schraubglas einlegen für 1 - 2 Wochen und dann nimmt die Schärfe ab. und ist so mit bekömmlicher.
    Optional kann man auch kaltgepresstes Traubenkern oder Walnussöl nehmen . So was bekommt man auch schon fertig zu kaufen bei diversen Lebensmittelketten. Aber wenn man es selber ansetzt hat man ein besseres Öl.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo Natur-Heilfaster
    Mit Knoblauch habe ich mich sehr lange auseinander gesetzt schon zu Anfangszeiten meiner Borreliose. Außer eine Starke Ausdünstung über die Haut und Lunge hat er bei mir nicht bewirkt, auch sind meine Candida Probleme über viele Jahre nicht davon weggegangen. Erst als ich im Oktober 2009 auf den Philippinen mit dem Wirkstoff Papain ( getrocknete Papayakerne) und den frischen Strunk jener Ananas Wirkstoff ( Bromelein) in einen Smoothie mit verarbeitet habe war innerhalb von wenigen Tagen mein Darm wieder befreit.
    Zum Wirkstoff Papain und Bromelein gibt es weltweit über 600 Wissenschaftliche Studien. Diese beiden Enzyme Spalten in Darm das Eiweiß und Fett auf. Es verhindert die Bildung von Zysten und sorgt auf Dauer für eine gesunde Darmflora. Das erkannten bereits vor 200 Jahren schon die Aborigines.
    Natürlich ist Knoblauch ein guter Geschmacksträger gerade bei Schweine und Lammfleisch, aber bei mir spielt er nur eine untergeordnete Rolle und verwende ihn ab und zu bei diversen Fischgerichten.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo Bernd und Natur - Heilfaster,
    Wer hat schon mal auf die Zutatenliste von diesen Zahnöl geschaut!
    Ein großer Teil vom Inhalt kommt nach meiner Erkenntnis aus Indischer Produktion wie zum Beispiel Kurkuma und diverse Pflanzen aus denen äterische Öle gewonnen werden. Ob diese ganzen Destilate im Ursprungsland oder beim Produkthersteller gewonnen werden wirft Fragen auf?
    Es wurde in letzter Zeit immer öfter Samonellen verseuchtes Kurkuma aus Indien von deutschen Behörden beschlagnahmt!
    Noch dazu von einen Bekannten der während einer 6 monatigen Indienreise Kurkuma und Mohnblüten Felder in der Nähe von AKWS gesichtet hat. Da kommen bei mir enorme Zweifel auf.Bereits hängen in Indien 20 AKWS am Netz und kein Ende in Sicht.
    Leider ist es so, das verdeckte Qualitätsmängel einzelner Zutaten von Laien nur schwer zu erkennen sind und nur selten bei Stichproben aufgedeckt werden.
    Da bleibe ich persönlich lieber bei meiner Papayablätter Tee Mundspülung und diese wirkt genauso gut und ist wesentlich günstiger.
    Aber am Ende entscheidet jeder für sich selbst.
    Denn nicht immer, ist das teuere das Beste!
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo an Alle,
    Er hatte sich in frühen Jahren durch Ernährungsumstellung von seinen Magenkrebs geheilt, Aber was er dann viele Jahre später praktiziert und teilweise mit seinen Büchern verbreitet hat finde ich nur bedingt vertretbar. Er ging täglich in den Wald und verzehrte ungewaschene Kräuter und Wildfrüchte. So was finde ich nicht für sinnvoll. Fuchsbandwurn und andere Parasiten wo durch Feldratten übertragen werden sind nicht ganz ohne. Denn einen Leberschaden auf langer Sicht ist nicht so einfach zu bekämpfen. Auch hat er angeblich die letzten 30 Jahre keinen Tropfen Wasser mehr getrunken. Sowas stößt bei mir auf Unverständnis! Alleine Flüssigkeit in Früchten wäre ausreichend erklärte er seinen Anhängern.
    Wer löscht schon seinen Durst über Jahrzehnte nur mit Melonen und Gurken inklusiver hoher Nitrataufnahme? Auch hat er seinen Anhängern empfohlen nicht mehr zur Vorsorge zu gehen? So eine Einstellung halte ich für brandgefährlich!
    Auf You Tube findet man noch einige Video Clips von Franz Konz zu Lebzeiten, und da kann sich jeder sein eigenes Bild davon machen
    viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo Contragon,
    Für mich persönlich ist natürliches Silizium wie im Bambusblätter Tee enthalten eine gute Lösung auf Dauer. Bambusblätter haben den höchsten Gehalt von über 70 % dazu noch über 200 Vitalstoffe .
    Täglich trinke ich einen Liter davon über den Tag verteilt mit Nachnittags 2 - 3 Tassen Moringatee und 2 Tassen Papayatee am Abend.
    Mehr dazu unter meinen Beitrag zur gesunden Ernährung und auf meiner Seite.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo Andrea,
    Die Papaya ist wie ein Botanisches Wunder und die Frucht Nummer 1 unter Experten weltweit. Diese entwickelt während ihres Wachstums eine eigene Insektenabwehr.Bereits nach 15 Monaten hatte ich schon die ersten 3 Kg schweren Früchte an einer Staude hängen. Diese sind recht anspruchlos und benötigen nur reichlich Wasser. Kein Insekt kann ihr was anhaben. Das ist bei Papaya eine Ausnahme. Andere Tropenfrüchte wie Mangos sind schon anfälliger und müssen regelmäßig gespritzt werden.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo an alle,
    Dieses Cayenne Gewürz kann für den einen oder anderen sehr nützlich sein, aber nicht bei Borreliose. Viele Chronisch Borreliose Erkrankte haben unzählige Antibiotika oder Kortison Therapien hinter sich. Oft mit Co -Infektionen im Bereich des Magen und Darmtrakt. Immer öfters berichten mir Betroffene über leichte innere Blutungen und Schmerzen.
    Aus diesen Grund sind hier solche Gewürze total fehl am Platz. Bei mir hat dieser Pfeffer auch nur in kleinsten Mengen zu Beschwerden geführt. Hier gilt das oberste Gebot mit einer leicht verdaulich Pflanzlichen Basenkost den kompletten Körper wieder in Ordnung zubringen.Ich habe dazu nur mit frischen Kräutern aus meinen eigenen Garten gewürzt, und es ist die bessere Variante.
    Von meiner Sicht aus dient Cayennepfeffer gut zur Abrundung von eher deftigen Fleischgerichten, aber ist für meine zarten Rohkost Varianten weniger geeignet. Es würde den ganzen Eigengeschmack vom Gemüse, Salat und Früchte verdrängen.


    Vielleicht mag die Wirkung von Cayennepfeffer nützlich sein für die Gelenke aber das gilt noch lange nicht für alle anderen Organe.Da habe ich unter meinen Anwendungen mit Bambusblätter Tee (natürliches Silizium) und Papain (Papayakerne) genauso gute Erfolge erzielt. Man kann es unter meinen Beitrag zur gesunden Ernährung nachlesen.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo an alle,
    Wenn man in einen Einkaufsmarkt die Obst und Gemüseabteilung betritt sollte man immer nach grünen noch unreifen Papayas ausschau halten. Total grüne wird man wohl kaum finden weil diese nicht mehr nachreifen wie eine Banane und vermutlich auch keiner kaufen würde, weil diese im noch weitgehend grünen Zustand bitter schmeckt.
    Aber das hat sich seit meiner Aufklärung nicht nur bei chronisch erkrankten, sondern auch bei vielen die immer in gewissen Abständen etwas gutes für ihre Gesundheit tun wollen geändert. Ich kann es nur jeden empfehlen so eine kurmäßige Anwendung mehrmals im Jahr für drei bis 4 Wochen zu machen. Eine etwa 600 Gramm Papaya die noch weitgehend grün ist zu schälen, und diese Schale kurz waschen und trocknen bei kleinster Stufe 50 Grad im Backofen oder in einen elektrischen Obstdörrer. Nach dem erkalten in ein Schraubglas aufbewahren. Verwendung als Tee oder zur Herstellung von Hautpflegemittel.
    Papaya halbieren, die noch weise unreife Kerne mit einen Löffel entfernen und über den Bioabfall entsorgen ( sind noch ungeniesbar ).Das noch weitgehend grüne Fruchtfleisch wie zu einer Art Schwedensalat raspeln und den Saft von eins bis 2 Zitronen darunter mischen. Diesen Salat etwa 600 Gramm auf 2 Tage verteilen und je 3 mal täglich vor jeder Mahlzeit 100 Gramm verzehren. Dieser Salat schmeckt noch relativ bitter aber durch Zitronensaft abgerundet und daher sehr wirksam. Das noch relativ vorhandene Papain fördert diesen Reinigungsprozess und wirkt sich gut auf den ganzen Körper aus. Dieser geraspelte Salat ist etwa 3 Tage im Kühlschrank haltbar und sollte bie dahin verbraucht sein. Kauft man mehrere Unreife Papaya müssen diese im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit diese nicht nachreifen.


    Aber Schwangere sollten diese Anwendung vermeiden, aber dagegen ist die reife Frucht erlaubt, und sogar förderlich.
    Aus der getrockneten Schale kocht man einen Tee, oder kann diese mit 0,5 liter Kokosöl in einen Edelstahl bei niedriger Temperatur einige Minuten köcheln noch zwei Tage ziehen lassen. Danach in ein Schraubglas abfüllen. So hat man ein hochwertiges Hautpflegemittel und frei von allen Zusätzen.
    viele Grüße,
    Franz-Anton

    Hallo an alle,
    Gerade jetzt im Frühjahr gehen auch viele Neueinsteiger hinaus in die Natur und sammeln Kräuter für einen Smoothie oder einen Rohkostsalat. Aber es lauern auch diverse Gefahren.
    Wenn man mit hochgeschlossener Kleidung und fest anliegenden Schuhen ausgestattet ist dürfte die Gefahr eines Zeckenstich weitgehend gebannt sein. Diese winzigen Verursacher fallen nicht von Bäumen, sondern lauern im Gestrüpp und höheren Grashalmen.
    Nach so einen Spaziergang sollte man zu Hause vorsichtshalber seinen Körper absuchen und die getragene Kleidung für 10 Minuten in einen Wäschetrockner auf Höchststufe laufen lassen.So wird diesen Zecken den Gar ausgemacht.
    Auch sind Fuchsbandwurm und Hasenpest immer seltener aufgetreten in der letzten Zeit, aber ein gewisses Restrisiko bleibt immer noch vorhanden wenn es ungewaschen verzehrt wird.Das ist weit verbreitet üblich wie bei den Anhängern der Urkost nach Konz. Die noch darauf enthaltenen Mikroorganismen werden als eine Art Vitamin B 12 Ersatz gesehen. Auf der einen Seite gut gemeint, und auf der anderen, wenn auch nur noch selten ins Auge gehen kann.
    Auch kommt es öfters zu Verwechslungen wie bei wilder Rauke, mit dem giftigen Kreuzkraut, oder mit wilden Bärlauch mit Maiglöckchen und Herbstzeitlose. Dazu kommt bei den Ampfergewächsen der hohe Gehalt an Oxalsäure der nach Jahrzehnten zu Nierenstein führen kann. Generell sollte man nur Wildkräuter sammeln gehen, wenn man Fachkundig ist.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo an Alle,
    Im Oktober 2009 hatte ich auf den Philippinen mit der Umstellung auf Roh-Vegane Kost begonnen mit 70-80% und der Rest schonend gegart mit Seefisch. Zusammen mit einer selbst zusammen gestellter Kombi-Teekur der Marke ( Eigenbau ) aus Bambusblätter - Moringa - Papayablätter habe ich mein Ziel erreicht und bin wieder voller Energie.


    Im Sommer 2009 Litt ich noch unter den gravierenden Folgen meiner Neuroborreliose total aufgeschwemmt durch 10 Jahre Kortison und hatte 83 Kg und konnte nur noch mit Gehhilfe mich mühsam fortbewegen. Zum heutigen Zeitpunkt mache ich wieder täglich Sport und ausgedehnte Radtouren. Habe meinen ganzen Körper entgiftet, Colesterin, Harnsäure sowie Blutdruck wieder normalisiert und 15 Kg Körperfett abgebaut. und habe wieder mein Gewicht wie in Jungen Jahren mit 68 kg bei 1,76 Meter Körpergröße.
    Es stellte sich ein Wohlbefinden ein dass ich all die Jahre vorher nicht kannte. Und das Beste daran man sieht wieder Jünger aus. Von der Gehhilfe konnte ich wieder aufs Fahrrad steigen und mache wieder täglich Sport.
    Gerade die Fotos noch während meiner Erkrankung und danach sind der eindeutige Beweis wo ich auf meiner Seite gepostet habe.
    Mehr dazu unter meinen Beitrag gesunde Ernährung. In der kommenden Woche werde ich mit Beiträgen zur meiner Ernährungsumstellung weiter berichten..Aber jetzt bin ich erst mal Unterwegs für einige Tage.
    Viele Grüße
    Franz-Anton

    Hallo an alle,
    Die Batate auch ( Süßkartoffel ) genannt ist ein außerordentlich,gesundes Kraftpaket und steck voller Energie. Diese Knolle ist von meinen täglichen Speiseplan nicht mehr weg zu denken. Als Rohkost in einen Salat mit einen Streifen Schäler verzaubere ich täglich immer wieder mit neue Salat Varianten.
    Keine Knolle ist so vielseitig verwendbar wie diese auch in einen Smoothie , oder zu einen Hauptgericht und als Zwischenmahlzeit gekocht und zu einen Roh - Veganen Joghurt Kräuter Dipp lassen keine Wünsche offen. Diese gehört zur Gattung der Windengewächse , deswegen sind auch die Blätter essbar und werden auf den Philippinen zu einen leckeren Gemüse verarbeiteit. Auch lassen sich Bataten unter günstigen Bedingungen in Deutschland anpflanzen.. Diese ist leider nicht so lange haltbar und sollte man innerhalb einer Woche verbrauchen und nicht im Kühlschrank lagern und einfach nur mit einen Küchenhandtuch abdecken. Wer einmal diese Vielfalt probiert hat wird schnell die wohltuende Förderung verspüren und Zuckerhaltige Backwaren sowie stark erhitzte Brote zur Seite legen inclusive Butter und Marmelade. Denn bei einen herkömmlichen Frühstück therapiert sich ein Chroniker schon in aller Frühe von einen ins andere Problem und wird unter dem Begriff ( No Limits ) kein Ende mit seiner Magen & Darmsanierung finden.
    Dann bringen auch die hinterher eingenommenen Ergänzungsmittel nicht viel, in den immer wieder kehrenden Kreislauf.


    Nicht nur Hochleistungssportler profitieren von der Süßkartoffel auch Diabetiker von Typ 2 . Die Nichte von meiner Frau ist Ärztin und verordnet diese neben Bittergurken ihren Patienten . Die Süßkartoffel senkt schon in der früh den Nüchtern Blutzuckerspiegel bei sachgemäßer Anwendung. Das sollte jeder Betroffene vorher mit seinen Arzt absprechen. Es reduziert auf langer Sicht Medikamente,.
    Auch eignet sich täglich eine Süßkartoffel roh fein gehobelt mit etwas ebenso fein gehobelten Weißkraut, Rettich, und der entsaftete Strunk von einer Ananas mit ein Esslöffel kaltgepressten Olivenöl, sowie etwas Gartenkräuter zur gesunden Zwischenmahlzeit. Das macht nicht nur satt sondern reinigt und entgiftet in einen Arbeitsgang den Körper. Dazu sollte man reichlich stilles Wasser trinken um die Ausscheidung zu beschleunigen. Meine Mutter verzehrte so einen Salat noch täglich im hohen Alter und hatte dadurch nie Probleme mit ihren Krampfadern und wurde somit über 95 Jahre alt. Das ist nur ein Beispiel von meinen Zahlreichen Varianten von einer Gesunden Ernährung.
    Franz - Anton

    Hallo Bernd,
    auch diese von dir empfohlenen Zahncreme Sante Dental Med und Terra Natura Bio ist auch bedenklich wenn auch ( Fluorid ) frei. Diese ist für chronisch Erkrankte nicht so gut. Die erste Sorte enthält Glutamate, pflanzlicher Alkohol. Die zweite Sorte Clycerin = (E422 ) auch Clykohl, Frostchutzmittel genannt.
    Dazu tragen diese beiden Sorten noch ein Biosiegel? und noch relativ teuer.
    Viele Grüße
    Franz - Anton

    Hallo zusammen,
    Ich hatte gestern mit einen Experten aus Deutschland telefoniert, und wollte der Sache noch weiter auf den Grund gehen. Er sagte mir auch, diese Sache ist ein Teufelskreis ohne Ende ? Sein Zahnarzt empfiehlt generell auch Kaisers Natron , aber öffentlich darf er es nicht mehr sagen. Die Zahnärztliche Kassenvereinigung hatte ihm schon mehrmals angeklagt und hätte beinahe seine Zulassung verloren.
    Und so können weiter ohne Probleme weltweit Jährlich aber Millionen von Tonnen des giftigen Fluorids ganz legal über Wasserleitungen und der Zahnpasta entsorgt werden. Den Rest der Gefahren hat ja Bernd schon verlinkt. Auch ist von Aluminium Töpfen in Gebrauch dringend abzuraten. Über Jahre langen Gebrauch können gravierende Nervenschäden auftreten. weil das Material beim erhitzen frei gesetzt wird und sich langsam aber sicher in den Organen anreichert. Laut diesen Experten ist dadurch auch Parkinson, Demenz und Alzheimer im Vormarsch. Da nützt nur eins genauer auf die Inhaltsstoffe schauen, oder nicht kaufen.
    Auch stehen Deoroller in der Kritik wegen der Aluminiumsalze, diese können nach Jahre langen Gebrauch bei Frauen Brustkrebs auslösen, sowie zu Allergien führen.
    Alternativ gibt es auch schon ohne Aluminiumsalze von diversen Herstellern aber auch da ist noch Alkohol enthalten wo meine Haut reizt. Deswegen benutze ich selbst hergestelltes Papayaöl. das ist sehr hautpflegend und hält genauso lange an .
    Viele Grüße
    Franz - Anton

    Hallo an Alle
    Seit Jahren benutze ich keine giftige Zahnpasta mehr, denn diese schadet mehr als sie nutzt, und für Kleinkinder nicht ganz ohne. Als ich einmal bei einer Packung Original Kaisers - Natron den Beipackzettel gelesen hatte .... auch zum Zähneputzen geeignet habe ich sofort umgestellt auf Kaisers Natron. Eine gute Alternative zu giftiger Zahnpasta. Auch zerkaue ich nach jeden Mittagessen 10 getrocknete Papaya Kerne und trinke abends meine 2 Tassen Papaya Blättertee. Normalerweise war es nur zur Krebsvorsorge gedacht diese Papain Prophylaxe.
    Aber das Alkaloid Papain kann noch weit aus mehr. Es schützt vor Karies und Zahnfleischbluten. Außerdem durch die Kerne immer frischen Atem, und ersetzt chemische Mundspülungen. Ebenso ein preiswertes und gesundes Mittel zur Erhaltung unserer Zähne.
    All diese wertvolle Überlieferung haben wir den Aborigines zu verdanken, diese haben bereits vor über 150 Jahren die vielseitige Anwendung der grünen Papaya entdeckt. Der Wirkstoff Papain hatte schon vor 5 Jahren mein Interesse geweckt und werde dazu noch weiter forschen . Ich ernte zur Zeit Früchte zwischen 3 -5 kg schwer.diese werden im noch grünen Zustand für medizinische Anwendung genommen und im reifen Zustand für Drinks oder Fruchtsalate.
    Auch informiert schon seit vielen Jahren die Australische Regierung öffentlich über diese Frucht zur Krebsheilung, aber unter Schulmediziner im Europäischen Raum noch weitgehend unbekannt.
    Man kann die Natur leider nicht Patentieren, und so mit ergibt sich bei der Pharmaindustrie kein Gewinn.
    Aber für mich bleibt und ist es der beste Heiler, und solche Errungenschaften faszinieren mich immer wieder aufs neue.
    Franz - Anton