Beiträge von Eva Mst

    Ich machs umgekehrt, Mehl mit Flüssigkeit ( Mineralwasser prickelnd - wird schön locker) und zum Schluss die Eier nur noch leicht unterrühren. Ich gebe allerdings etwas Milch dazu.


    LG

    Nora



    Der Tip, zuerst die Eier und dann erst die Flüssigkeit unters Mehl zu rühren, stammt von einer versierten Köchen. Und ich habs ausprobiert, es geht tatsächlich besser, die Pfannkuchen werden viel lockerer. Aber die Ruhe-/Quellzeit ist dann unbedingt erforderlich.

    Als ich anfing, die Eierkuchen auf diese Art zuzubereiten, war Soja- und ähnliche Milch noch nicht in meinem 'Beuteschema', da bin ich erst einige Zeit später draufgekommen, im Zusammenhang mit Osteoporose.

    Übrigens nehme ich schon jahrelang kein Weizenmehl mehr, sondern ausschließlich Dinkelmehl, dem ich noch Mandelmehl oder ähnliches Nichtgetreide zufüge. Und Backpulver ist sowieso nix mehr für uns.



    Eva

    Pfannekuchen mach ich mit Eiern und Wasser (hab eh nie Milch im Haus), eine gute Prise Kurkuma gehört auch dazu, notfalls noch ein Schlückchen Sahne.


    Den Eierkuchenteig gleich am frühen Morgen schon rühren, daß er wirklich Zeit zum Aufquellen hat! Erst Mehl in die Schüssel sieben, dann die Eier rein, gut verquirlen, die Gewürze und Flüssigkeit dazu, ruhen lassen. Notfalls vorm Zubereiten nochmal mit Flüssigkeit verdünnen.


    Kokoswasser hole ich im Bioladen, natürlich ungesüßt, die Marke ist mir jetzt grad nicht geläufig. Der Eigengeschmack ist auch nicht so mein Ding, ich brauchs vor allem fürs Müsli (zusammen mit Mandel- oder Sojamilch).

    Dr. Goerg hat gutes Kokoswasser, guck Dich mal um, ob Dir das der Bioladen besorgen kann.



    Eva

    Hat der HNO auch die Ohren getestet, das Gleichgewichtsorgan im Innenohr? Drehschwindel läßt sich nämlich sehr gut mit bestimten Übungen sehr gut behandeln, bis zum völligen Verschwindes des Schwindels.


    Bei Augentropfen sollte man sorgfältig drauf achten, daß sie kein Cortison behandeln, das kann die Hornhaut beeinträchtigen.



    Eva

    Ja, genau das und es hilft immer zuverlässig, egal, was die Ursache von trocknen Augen ist: Überanstrengung, nach Augenoperationen, trockne Luft und Wind zuviel Sonne...


    Ich hab die Verreibung in C 30 genommen, 1 mal pro Woche eine Gabe, dazwischen die Salbe auf die Augenlider, sehr dünn und sehr vorsichtig, weil die Salbe etwas in den Augen brennt, das kommt von der Salbengrundlage Vaseline.



    Eva

    Hallo Sisusa,


    kann sich vielleicht Deine Mutter erinnern, bei welche Infektion sie mit AB oder ähnlichen Unterdrückern behandelt wurde?


    Ich kann wirklich nicht sagen, ob die jetzige Situation bei Euch nun für oder gegen eine weitere Einnahme von Symbiflor spricht, das kann eher ein kundiger Heilpraktiker, der vielleicht sogar eine Stuhluntersuchung (Mikrobiom) vorschlägt?



    Eva

    Mich intressiert immer mehr die Frage, wie die 'Blutverdünnung' als gewünsche Folge der entsprechenden Mittel überhaupt getestet und überwacht wird.


    Der Homöopath meiner Mutter riet dringend von ASS ab, und gab als Empfehlung Mittel wie Dr. Wolz Thromboflow und/oder OPC dafür einzusetzen. Das war dann auch die Medikation auf natürlicher Basis, weg von ASS, das letztendlich als Provokateur von Hirnblutungen bei Dauermedikation gilt. Q 10 (Quinomit) hat sie auch genommen.



    Eva

    Ich kenne schon noch einiges, das angenehm riecht und das ich gern verwende, dazu gehören gutes Olivenöl und frische Zwiebeln mit Knoblauch, ein Bukett aus frischen Kräutern ausm Biogarten, frisches Gemüse beim Dünsten,

    Etwas Lavendelsud ins Badewasser, frische Schuhe, die mit EM desinfiziert wurden, eine blühende Hoya im Wohnzimmer..


    Es gibt noch einiges an Aromen und Gerüchen, die Labsal für Nase und Gemüt sind!



    Eva

    Mich hat schon immer gewundert, daß bei sogenannten 'Epidemien' nie richtig erklärt wurde, wieviele der betroffenen Erkankten bereits geimpft waren und wie oft und das hat mich doch sehr nachdenklich gemacht.

    Das war bei der bei der Mumps so in der Schweiz und ebenso bei Masern in Berlin, wo ein Kleinkind angeblich an den Masern verstorben war. Da hat sich wohl später herausgestellt, daß noch sehr viele andre Faktoren mit dabei waren, die wohl eher unsächlich den Tod des kleinen Kindes verursacht hatten.


    Daß Bill Gates, der ach so gute Wohltäter in Sachen Impfen nicht ganz so selbstlos handelt, schien mir immer so, ich vermute, daß er reichlich Aktien der Impfhersteller hat.


    Und die Mehrfachimpfung ist widernatürlich, ebenso wie die Injektionen in Haut und Muskeln, das ist einfach nicht der natürliche Weg eines Erregers (bis auf wenige Infektionskrankheiten) und KANN nicht der Gesundheit dienen!


    Es ist schon so, daß die Interessen der riesige, weltweite Herrschaft der gesamten Gesundheitsindustrie viel wichtiger sind als der Bedarf der Kranken und der Gesunden, die regelrecht und mit Bedacht zu Kranken gemacht werden.



    Eva

    Ich könnte mir vorstellen, daß bei Jemandem, der nie oder nur höchst selten in seinem Leber hatte, ein desolates Abwehrsystem hat, bei dem die Funktion durch Körpererwärmung bis Fieber nicht mehr funktioniert. Das halte ich für einen gravierenden Mangel!


    Kommt nun nach der Eingabe eines Darmaufbaumittels auch Fieber, könnte das auf eine regenerierende Reartion auf allerlei Infektionen deuten, die nun körpereigen wieder natürlich geheilt werden.


    Intressant wäre es, zu wissen, was dem letzten Fieber vorausgegangen war, evtl eine Infektion mit Behandlung?



    Eva

    Liebe Elisa,


    ich werde mal in der Krankenakte meines Mannes (insulinpflichtiger Diabetiker), der eine ähnliche Erkrankung am Oberarm hatte. Dazu gibt es einen Bericht eines Arztes, den werde ich Dir zukommen lassen.

    Am besten wäre es dann, wenn Dein Bruder das dem behandelnden Arzt geben könnte, würde er das dann machen?


    Mein Mann hat zigzig Untersuchungen über sich ergehen lassen, bis ein Hautarzt in einer kleinen Klinik das Problem sofort erkannt hatte und die folgende OP (entfernen des entartetes Gewebes, ein Konglomerat aus Fett- Binde- und Muskelgewebe) und seit dem Eingriff schwinden die Schmerzen, auch mithilfe von Physiotherapie.



    Eva

    Hallo Elisa,


    wie und wo mißt Dein Bruder seinen Blutzuckerwert, wie behandelt er sich? Mit Tabletten oder Insulin? Und wenn es Insulin ist, wo und wie oft injiziert er es?




    Eva

    Ich finde Akupunktur richtig gut, und das Pieksen mit den Nadeln hat für mich wirklich nix mit Sado Maso zu tun.


    Mir hilft Akupunktur hervorragend gegen Gelenk- und Muskelschmerzen, tiefe Verstimmungen, und hat mich sozusagen rückstandsfrei und dauerhaft von eine Dupuytren ('Kutscherhand') geheilt.


    Meine nächste Behandlung ist Ende Oktober und da werde ich auch meine Schlafstörungen ansprechen.



    Eva