lebendige HOFFNUNG

  • 62
  • Mitglied seit 5. März 2018
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
4
Erhaltene Likes
2
Punkte
70
Profil-Aufrufe
196
  • Augrund mangelnder Computererfahrung mit Foren schreibe ich lieber eine E-Mail.

    Herr Gräber bat darum, dass ich den Inhalt der Mail nun aber doch im Forum einstelle. Bisher kamen aber keine

    Reaktionen darauf...


    Sehr geehrter Herr Gräber,

    aufgrund starker Übersäuerung, die von 3 HP bereits erfolglos behandelt wurde,habe ich mir ihr Buch in PDF-Version gekauft.


    Bewusst war mir in meinem Fall:


    • Ursache der Übersäuerung: Stress

    (Das habe ich aufgearbeitet vor etlichen Jahren und die Stressursache ist beseitigt.)

    Dennoch:

    • Teststreifen seit Jahren ständig basisch


    • Ernährung mit vorwiegend Obst und Gemüse und viele frische Gartensalate dabei
    basische Bäder…HP verschrieben verschiedene Basenprodukte - wirkungslos.
    Säfte trinke ich schon seit etlicher Zeit nicht mehr, Fleisch, Käse, Quark, Eier gibt es seit Jahren nicht - nur Fisch
    (Omega 3)
    Seit Jahren verwendete ich nur Dinkelmehl, dann lediglich Emmer und nun kein Mehl mehr...


    • Sjögrensyndrom 1995 diagnostiziert und 2019 Hashimoto (da alle Drüsen betroffen seien außer der Schilddrüse, war
    mir das fraglich, aber man glaubte mir bisher nicht und ich musste sogar die Blutuntersuchungen TPO selbst zahlen…)
    2018 Lungenfibrose diagnostiziert...jetzt sei es kurz vor Diabetes Typ 1 lt. HP und Ärztin...

    Ich habe einen BMI von 15 (43 kg)...


    • Blockade bei der Entgiftung besteht, die bisher keiner aufzulösen vermag

    • Eine HP empfahl nun, Aloe Vera Gel zu trinken zur Entgiftung. Ob dies die Blockade auflöst?


    Einen bisher unbekannten Hinweis fand ich in Ihrem Buch: Rotlicht
    Vermag Rotlicht die Entgiftungsblockade zu durchbrechen?
    Wenn ja - wie lange kann es bei tgl. Anwendung (3 Rotlichtlampen über Bett) dauern, bis dies Wirkung zeigt?


    Mit freundlichen Grüßen
    Ortrun Kuhnert

    • Eine HP hatte vor einiger Zeit gesagt, ich dürfe auch kein reines Dinkelbrot mehr essen, aufgrund der Antikörper gegen die Schilddrüse (Hashimoto)
      Alte Mehle wie Emmermehl… dürfe ich verwenden.


      Im Autoimmunkongress (Hashimoto) wird auch von alten Mehlen (Emmermehl...) abgeraten. Ist irgend ein Mehl noch erlaubt?
      Die Ernährung wird ja zunehmend einseitiger.