Beiträge von Kräuterketzer

    Hallo zusammen!


    Seid ihr eigentlich eher der Kaffeetrinker oder tut euch eher eine Tasse Tee gut?

    Ich trinke überdurchschnittlich viel Kaffee, zumindest in den Augen einiger Freund und Kollegen und daher muss ich mir manchmal so einiges anhören.

    Kaffee ist ja nicht gut und erhöht den Blutdruck usw.


    Seht ihr das auch so oder seht ihr eher die guten Eigenschaften den eine Tasse Kaffee bringen kann?


    Ich habe schon öfter gelesen das Kaffee z.B. den Stoffwechsel anregt und auch die Haut schöner wird. Damit liege ich doch richtig, oder?

    Kennt ihr noch weitere gute Eigenschaften und warum trinkt ihr Kaffee?

    Hallo,


    jetzt im Winter fällt es mir schwer mit Stress umzugehen. Als es noch wärmer war konnte ich Abends einfach noch mal zum See fahren und ne Runde schwimmen, mich auspowern. Oder einfach noch mal ne Runde raus aus der Stadt, mit dem Rad eine kleine Tour machen.
    Das fehlt mir jetzt ziemlich stark.
    Was macht ihr jetzt in den kalten Tagen um Stress los zu werden?

    Nur mal so, weil es mich interessiert: Warum möchtest du sie selbst anrühren? Es gibt doch in Apotheken gute Salben, die sehr wirksam sind. Dann hast du die Arbeit nicht ;)

    Hey YingundYanguin,


    Kann mir vorstellen, dass es langfristig mit IBU problematisch werden kann. Ich habe auch chronische Schmerzen und die kommen bei mir von der HWS, so wie Pusteblume auch Beschwerden hat. Als ich mich so durchprobiert habe durch die ganzen Schmerzmittel und alternative Heilmethoden, habe ich dann von dem geänderten Cannabis Gesetz erfahren. Wie dem auch sei, dachte ich habe nichts zu verlieren und ging zum Doc. Habe es nach dem bürokratischen Kram dann bekommen und es hilft wunderbar. Vor allem Sorten, die wenig THC und viel CBD enthalten werden bei Schmerzen eingesetzt und deswegen ist der Rausch sehr gering, was natürlich gut ist bei der medizinischen Anwendung ;)


    Habe auch von Polyarthritis auf dieser Seite gelesen: https://www.leafly.de/patiente…thritis-cannabis-medizin/
    Scheint auch dort Anwendung zu finden. Besonders passend für dich sollte der Effekt sein, dass man mit medizinischem Cannabis besser schlafen und Essen kann. Das kann sehr hilfreich sein, wenn man ein Schmerzproblem hat. Falls Pusteblume noch Infos für das HWS-Problem oder auch MS sucht, dann gibt es auch dazu Infos auf der Seite ;)


    Beste Grüße!

    Knechte und Spechte, meine Lieben. Wer hat das Sagen in einer Arztpraxis? Immer die Dienstälteste? Oder die mit der höchsten Ausbildung? Ich bin mir zur Zeit sehr unsicher, was das betrifft.


    In der Arztpraxis, wo ich letztens mein Knie anschauen ließ, war es die Dienstälteste, in einer anderen war es eine viel Jüngere, die eine Brille trug.


    Gibt es da eine Regel? Ist das ein Titel?


    An wen muss ich mich besonders halten, wenn ich gut behandelt werden will?

    Hm, du solltest definitiv einen Arzt konsultieren, also ich versteh natürlich, dass du nicht sofort Chemie in dich reinhauen willst, aber eine ärztliche Meinung/Rat ist nie verkehrt.
    Was du tun kannst an Hausmitteln:


    - weniger Stress
    - Gewicht reduzieren (passiert wahrscheinlich automatisch)
    - keine Limonade mehr oder andere zuckerhaltige Getränke
    - weniger Fett in Speisen
    - Tees wie Thailändischer Jiaogulan (das ist ein echter Geheimtipp), der aus dem Jiaogulankraut hergestellt wird und aus dem Himalaya kommt)
    - mehr Sport (kann auch schon joggen sein)
    - Zimt (nicht in Weihnachtskeksen!)
    - frisches Obst essen
    - Ausreichend Zink und Chrom (findet man in Linsen und anderen Hülsenfrüchten) zu dir nehmen (siehe auch: https://www.vitalstoffmedizin.com/spurenelemente/chrom.html).


    Ich denke, mit einer allgemeinen Umstellung deiner Ernährung wirst du schon viel bewirken können! Try it.


    Liebe Grüße

    Hallo zusammen,


    seit einiger Zeit läuft mir schon Eiter aus dem Hintern. Den finde ich dann im Schlüpfer. Manchmal mischt sich der EIter auch mit meinem Stuhl. Habt ihr ne Ahnung, was das sein könnte? Wollte nicht zum Arzt gehen, der verschreibt doch nur wieder Chemie... X(

    ich ha auch Spaß an Mauretania! :D


    Manchmal kann ich nicht glauben, dass in den Sternen irgendwas über mich ganz allein stehen soll. Sind die Horoskope nicht so allgemein geschrieben, dass alle sich in allen wiederfnden können?

    Hej Backhefe,


    Zucker ist und bleibt Zucker, ob nun als Honig oder Agavendicksaft, ob braun oder weiß. Du solltest deinen Verbrauch allgemein runterschrauben, sonst kommst du langfristig auf keinen grünen Zweig.
    Mach keine kurze Diät, sondern achte darauf, dass du Zucker auf Dauer so viel wie möglich weglassen kannst.
    Stevia wird aus Honigkraut gewonnen und ist ein Stoffgemisch (Quelle: Wikipedia). Damit haben schon die Ureinwohner aus Südamerika ihre Getränke versüßt. Mir ist es persönlich auch zu bitter, wobei ich sagen muss, dass es vom Geschmack her noch mal was anderes ist, wenn man nicht mit Stevia Pulver, sondern mit richtigen Blättern süßt.
    Was man auch bedenken muss: Es süßt viel stärker als normaler Zucker und schmeckt eben nicht genauso. Zum Backen finde ich es daher ok, für Getränke etc, mag ich es überhaupt nicht.


    Xylit finde ich persönlich auch eine bessere Methode zum Süßen, da schließe ich mich bermibs an. Wenn man abends noch mal einen Tee zum Runterkommen trinken will und ihn süßen, dann ist Xylit ganz lecker dafür. es hat pro 1 Gramm nur 2,4 kcal (wobei Zucker 4 kcal hat), also wie schon gesagt wurde 40% weniger (Quelle: xylit-info.de). Süßt aber eins zu eins genauso (also ist das mit den Mengen leichter) und schmeckt auch ziemlich genauso. Lies dich da mal rein. Der einzige Nachteil: Das Zeug ist ganz schön teuer... hatte mal eine 500g Dose für rund 10€.:S Ist übrigens auch gut gegen Karies!


    Eine noch sanftere Variante ist Erithrit. Es ist allerdings nur 70% so süß wie Zucker und wird auch 0 Kalorien Süße genannt, soweit ich weiß.


    Kommt dann auf deinen süßen Zahn an. :)


    Ein leckeres Rezept mit Xylit ist Rhabarberkuchen mit Xylit, Dinkelboden und Baiser. Das hab ich zum Geburtstag bekommen. Ich mochte es seeehr.

    Hi,

    letztens wurde in der Schule medizinisches Cannabis thematisiert. Mittlerweile gibt es ja einige Anwendungsfelder und auch das Gesetz wurde im März 2017 angepasst. Mich interessiert, welche Medikamente überhaupt zugelassen sind und, ob sie komplett z.B. hinsichtlich ihrer Wechselwirkungen erforscht worden sind :?:


    Eigentlich muss man ja jegliche Tests und Co. durchlaufen, um ein Medikament auf den Markt zu bringen. Das kann ich mir bei diesem Thema kaum vorstellen :huh: oder werden hierfür Studien aus dem Ausland zurate gezogen?


    Danke für eure Antworten!

    Das könnte auch ein Fersensporn sein.


    Das war auch mein erster Gedanke!


    Sind denn irgendwelche Fehlhaltungen bei dir bekannt, almorithmus ? Meistens tritt der Fersensporn ja im Zusammenhang mit Senkfüßen oder ähnlichem auf... (siehe http://www.fersenspor.com/)


    Wenn der Schmerz nun schon 2 bis 3 Wochen anhält, wirst du um einen Arztbesuch wohl nicht herum kommen. Der wird dir zumindest etwas gegen die Schmerzen verschreiben können.


    Die Schuhe bei denen das auftritt, solltest du in Zukunft nicht mehr anziehen, da kann dich der Arzt aber sicher auch beraten. Meistens hilft es beim Fersensporn schon das richtige Schuhwerk auszuwählen, operiert werden muss das nur in den seltensten Fällen.


    Gute Besserung!