Beiträge von JoghurtBuddha

    Hallo Johannes,

    herzlichen Dank!!

    Das habe ich meinen Mail-Server-Admins geschickt. Die "meckern" zwar, dass das "nicht einfach" sei und wohl einige Arbeit macht, aber dafür zahle ich ja auch genug Geld :-O

    Ach ja: und das Problem sei nicht "gravierend" heißt es :-)

    :D Ja, solche Aussagen kommen immer von verantwortungslosen, faulen IT'lern. Kenn ich gut, diese Thematik. :) Und dass eine SSLv2 und v3 Lücke nicht gravierend ist, soll er mal den Hackern dadraußen sagen. Die freuen sich über solche gefundenen Fressen. ;) Also ich hab's nicht gerne, wenn meine Mails mitgelesen werden. Aber wenn die das gerne möchten oder welche User so auf dem Server so angelegt sind, dann können die das ja so lassen. Ist nicht mein Server. Meiner ist sicher. ;)


    Und eben, Du zahlst dafür, also haben die das auch gefälligst auszubügeln! :D

    Weiße Kugeln, 2cm im Durchmesser? oO Hast Du Murmeln gegessen?! Du weißt, 2cm ist die Hälfte von einem Tischtennisball. Ich geh mal davon aus, dass Du 2mm meinst, denn 2cm spreizen Dir die Puperze schon ziemlich. Klingt fast so, als wär die Lustkugelkette gerissen. xD Klingt schon sehr merkwürdig.


    Aber selbst von zu kurz frittiertem kannst Du Dich schlecht mit Parasiten infiziert haben, da die Eier an einer gewissen Temperatur absterben. Außerdem gibt es Fleischsorten, die man mit rohem Kern essen kann.


    Ich würde nun eher darauf tippen, dass Du mit irgend welchen Teilen oder Mitteln im Anus rumexperimentiert hast und dich dadurch verletzt hast. Deine Beschreibungen wirken schon irgendwie befremdlich. :) Du verheimlichst uns schon irgendwie was. Denn wenn die in Dich reinschauen, nix finden und Du trotzdem okkultes Blut hast, dann verschweigst Du was. Das kommt nicht einfach so aus Jux und Tollerei. Analfissuren passieren für gewöhnlich auch nicht einfach so. Da muss schon mal beim Analverkehr oder analen Spielen oder auch zu dollen Abwischen was passiert sein.


    Unsaubere Hotelpools verursachen eher bei Frauen Scheidenpilze als Analfissuren. Du hast die Plörre ja nicht getrunken, oder?


    Bzgl. Deiner roten Nase: Entweder Du trinkst einfach zu viel Alk ;) oder hast Rosacea: https://www.heilpraxisnet.de/s…e-ursachen-und-behandlung .

    Mineralwasser mit A-saft in Verhältnis 5:1 ist gesund u. durstlöschend . Zitronenwasser verbrennt sogar noch Kalorien.

    Ananassaftschorle ist auch gut, nur zu viel davon mag meine empfindliche Zunge nicht. Die Enzyme sind da relativ aggressiv.


    Im Sommer esse ich immer gerne Wassermelone (häufig gleich eine halbe :D), was auch ein guter Fettverbrenner ist. Oder eben eingelegten Sushiingwer, den mag ich auch sehr gerne.

    Dopavin Bzgl. Eiterpickel auf der Nase: Es ist herausgefunden worden, dass der Verzehr von Milch bei dem ein oder anderen Akne hervorrufen kann. Das liegt u.a. an den Stoffen in der Milch, die zum Zellwachstum etc. dienen. Im Grunde ist Milch ja auch ein Produkt zur Aufzucht von Kälbern. Ich denke, würdest Du Muttermilch trinken, würde es genauso passieren.


    Allerdings sieht Lactoseintoleranz anders aus. Da bekommt man Blähungen und Durchfall. Was Du mal probieren könntest, ist ein Glas frische Rohmilch vom Bauern Deines Vertrauens zu trinken. Diese ist noch voll mit Vitaminen und Mineralien, die bei der Homogenisierung zum Großteil kaputtgehen. Rohmilch stärkt u.a. das Immunsystem und versorgt Dich mit genug Nährstoffen. Kann man auch im Internet nachlesen. :) Brauchst auch i.d.R. keine Angst vor E-Coli usw. zu haben, denn ein gesunder Körper kann damit umgehen. Außerdem hast Du ja auch eigene im Körper. Ich trinke immer wieder Rohmilch und habe keine Probleme bisher. Die Ängste oder Bedenken die viele Rohmilch gegenüber heutzutage haben, ist total unbegründet, da unsere Milch heutzutage streng kontrolliert wird. Genauso wie die Melkvorgänge. Rohmilch ist übrigens auch sehr gut für kleine Kinder, da diese das Immunsystem zusätzlich aufbaut. Man hat herausgefunden, dass Kinder, die mit Rohmilch gefüttert wurden viel weniger Allergien aufweisen. Die Menschen damals oder heute teilw. noch auf dem Bauernhof, haben die Milch auch so getrunken und sind nicht daran gestorben. Auch Katzen kann man Rohmilch geben. Rohmilch schmeckt auch viel besser als das homogenisierte Zeug, viel vollmundiger. Außerdem kann man auch noch so rausschmecken, was die Kühe an frischen Gräsern oder Kräutern gegessen haben.


    Aber Knoblauch ist eine gute Idee von Lieschen ! Knoblauch ist ein natürliches Antiseptikum und ich glaub auch gegen Parasiten gut. Senf und Ingwer genauso.


    Andererseits können Pickel aber auch durch Stress, Hormone oder andere Umwelteinflüsse entstehen. Auch der Konsum von zu viel Fett kann dies begünstigen. Deswegen solltest Du besonders bei Kosmetika vorsichtig sein, da viele hormonell wirksame Stoffe enthalten. Du kannst sie ja mal Durch Codecheck.info jagen. :) Ich z.B. bin seit 2010 aufgrund von Testosteronmangel, durch eine erblich bedingte s.g. Empty Sella, mit Testosteronspritzen eingestellt. Testosteron und möglicherweise auch Östrogen ist u.a. ein Indikator für Pickel bzw. Akne. Andere hormonell wirksame Stoffe können das auch sein.


    Übrigens: Bedenke, dass die Luft in Krankenhäusern sehr trocken ist. Häufiges Waschen mit Seife trocknet die Haut auch sehr aus, weswegen sie vermehrt Talg zur Feuchthaltung produziert. Sind die Poren dann aber mit Schmutz oder Hautresten etc. verstopft, kommt es zur Pickelbildung. Das ist auch bei mir auf der Nase das Problem, da ich auf der Nase recht große Poren habe. Habe mir deswegen auch so einen Porensaugen gekauft, der da einen ganz schönen Schmodder rauszieht. :)

    Also wenn der Stuhl normale Farbe hat und das Blut nur auf dem Papier oder dem Stuhl ist, dann klingt das für mich nach Hämorriden oder eben Analfissur.


    Parasiten können schon durchaus sein. Zeigt aber, dass das Fleisch und Fisch nicht sauber war. Normalerweise wird beides auf Parasiten und Krankheitserregern geprüft. Wer weiß, woher die das Fleisch und den Fisch hatten?! Allerdings gehe ich davon aus, dass der Fisch nicht der Auslöser war, da dieser min. einmal tiefgefroren sein muss und da die Eier absterben. Aber das Fleisch kann durchaus minderwertigen Ursprungs gewesen sein.


    Sollte abgesehen vom Blut nichts mehr im Stuhl festgestellt werden, könnten auch die Psyche ein Indikator sein. Es kann aber auch sein, dass der Schmerz vom Rücken kommt. Ich hab in der Lende auch manchmal das Gefühl, dass mir der Bauch wehtut, dabei kommt es von den Lendenmuskeln. Aber über das Blut würde ich mir jetzt nicht sonderliche Sorgen machen. Halte Deinen Analbereich immer schön geschmeidig, indem Du ihn mit einer Salbe für diesen Bereich regelmäßig einschmierst. Nutze u.a. feuchtes Toilettenpapier, da trockenes gerne mal Verletzungen verursacht, wenn's da zu trocken ist. ;) Und wenn Du mal sehr wegen hartem Stuhl drücken musst, dann zieh nur die Bauchmuskeln zusammen, da Pressen Hämorriden begünstigt. Analverkehr sollte auch erst mal ausbleiben, falls Du einen haben solltest.


    Ich würde Dir auf jeden Fall nochmal empfehlen zu einem Proktologen zu gehen. Der ist eigentlich der Spezi für das Kanonenrohr. ;)

    Warum muss man für 8 Liter Wasser/Tag UV-mäßig die ganze Wohnung abdecken?Das ist wirklich nicht empfehlenswert.....

    Das leuchtet mir nicht ein.Das ist genauso 150%ig wie 1-2 Liter Apfelsaft/Tag in einem Privathaushalt keltern zuwollen.

    Warum so kompliziert?

    Auch wieder wahr...

    Lieschen Das mit den Süßstoffen ist mir bewusst. :) Wobei, wie gesagt, der Kompromiss aus Zucker und Süßstoff eigentlich okay ist - solange kein Aspartam drin ist. Acesulfam-K und Cyclamat oder Saccharin sind ganz i.O. aber auch nicht optimal. Da ist Xylit schon besser und noch besser ist Stevia. Sucralose kann man auch noch akzeptieren. Aber Aspartam ist und bleibt eben ein Unterlass!

    Und nicht überall wo "Leicht" oder "Light" draufsteht ist auch mit Süßstoff geschwängert. Vio Bio oder Die Limo sind da nur sehr Zucker reduziert.


    Find ich klasse, wenn jemand Geld in gescheites Equipment investiert! Viele kaufen nämlich immer nur billig und da zahlt man dann meist doppelt und dreifach. ;)


    Bzgl. der Gewichtsabnahme: Da quäl ich mich jetzt eigentlich net mit Sport. Ich mach halt a bissl Hamstern auf dem Woodway Laufband, das man selber antreiben muss - so ca. 10 Minuten zum Aufwärmen - und der Rest ist dann Rücken- und Bauchmuskelaufbau an den Seilzügen. Ich mache auch keine Diäten. Aber was immer blöd ist, wenn man keine prof. Körperfettwaage hat, dass man nicht immer auf der Waage sieht ob man abgenommen hat. Denn auch wenn das Gewicht steht, kann man Fett abgenommen haben. Muskelmasse ist nämlich schwerer als Fett. :) Aber man macht an in gewissen Abständen immer wieder einen Check auf deren Körperfettwaage.

    Warum Geld scheffeln und warum 0815-Gerät?

    Hast du Erfahrung damit oder dich im Internet auf Seiten wie Wikipedia informiert?


    Ich bin gesund geworden, das zählt.

    Les mal u.a. das Buch "Wenn das die Menschheit wüsste..." von Daniel Prinz, dann wirst Du evtl. verstehen. ;)

    Und ja, in gewisser Weise habe ich auch schon Erfahrung mit solch einem Schein-Hokuspokus gemacht. Alles Mist, alles nur um Dir das Geld aus der Tasche zu ziehen und Deinem Irrglauben zu spielen.


    Was ich Dir noch mitgeben möchte: Nur Du selber kennst den richtigen Weg! Kein Gerät, kein Arzt oder Geistlicher.

    Ich hab das am Bioresonanzgerät endeckt und dann gegoogelt und das gefunden:

    Sorry, aber da kann ich mir nur an den Kopf greifen. Vertraust lieber einem 0815-Gerät zum Geldscheffeln, anstatt auf Deinen Körper zu hören. Ohne Worte... Du lässt Dich auch schön verarschen.

    Die hat auch Hungersnöte und Fastenzeiten durchgemacht, es gab nicht immer Fleisch und Milch, diese Generation hat viel im Freien gearbeitet und nicht schon als Kind Limonaden getrunken und Süßkram gegessen. Also konnten ihre B-Zellen der Pankreasinseln das bisserl Sialinsäure (ach ein Zucker) immer wieder abbauen.

    Hungersnöte und Fastenzeiten gab es damals nicht bei ihr, soweit ich weiß. Auch nicht unbedingt, als sie von Schlesien nach Deutschland geflüchtet ist. Fleisch und Milch gab es zu ihrer Zeit schon, halt nicht so viel, wie es viele heutzutage konsumieren. Also bitte Obacht mit Deinen Äußerungen, wenn Du jemanden nicht kennst! ;) Du pauschalisiert, wie ich jetzt zum dritten Mal sage, zu viel und verbeißt Dich zu sehr! Es werden auch nicht alle Kinder von heute nur mit Zucker gefüttert.


    Und nein, Sialinsäure ist kein Zucker sondern ein Bestandteil von Aminozuckern. Kannst Du hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Sialins%C3%A4uren Lt. dem Artikel ist Sialinsäure auch wichtig für den Körper. Ich sehe wirklich, dass Du sehr schlecht informiert bist und das, obwohl ich den Artikel erst jetzt gelesen habe. Übrigens: Zu viel Sauerstoff und Wasser sind auch tödlich.


    Zitat

    Ich hab eben selber gedacht und mich selber geheilt.

    Ist doch schön! Trotzdem bist Du schlecht informiert und pauschalisierend. ;)

    Ganz einfach, gekittete Arterien lassen weniger Blut durch, sogar physisch gegehen, also wird alles im Körper schlechter versorgt, auch Knochen und Zähne.


    Wenn Arterien gekittet werden, wird der Durchfluss geringer, muss der Blutdruck erhöht werden, damit Blut dieselbe Menge Blut durchrinnen kann. Dort wo die Arterien klein sind, die Arteriolen und Kapillaren, rinnt dann eben zuwenig Blut durch und Blut bringt nun mal Nahrung.

    Sagtest Du bereits. Eine Quelle zu dieser Weisheit wäre mal ganz gut. Und wenn, dann sind es eher die Stoffe in Plastik und Co. die die Zellwände durchlässiger machen. Dass da was verhärtet ist, würde ich nicht einfach so ins Blaue hinein reden, ohne dass da was ärztlich abgeklärt ist. Das ist, wie ich schon sagte, eine der Scheißhausparolen, die gerne verteilt werden. Möglich kann's schon sein, aber ohne Beweis ist es ziemlich haltlos. Man kann sich auch viel einreden!


    Zitat

    Echt, das zweifelst du auch an? Mit Bakterien meine ich natürlich die krankmachenden.

    Das ist doch bekannt, wenn der Körper geschwächt ist, ein leichteres Spiel haben.


    Beispiel: Meine Arterienwände sind schwach, weil ich sie mit Flourid verhärtet habe, ihnen aber zuwenig Nahrung (Vitamin C, Silizium, Magnesium....) gegeben habe, sind die anfälliger für Bakterien, weil sich diese sich von kranken Gewebe oder den Giftstoffen ernähren, ein gesundes Gewebe wehrt sich doch.

    Bakterien sind kein alleiniger Indikator für Krankheiten. Auch "schlechte" Bakterien sind mehr oder minder wichtig für den Körper, damit das Immunsystem geschult wird. Gerade bei Kindern ist das wichtig. Klar ist, dass es auch solche Bakterien, wie z.B. Legionellen zu vermeiden sind. Ein gesunder Körper kann jedoch mit einer bestimmten Menge, meiner Ansicht nach, umgehen.


    Wie gesagt: Nicht die Schuld immer auf eine Sache schieben, sondern auch andere Dinge in Betracht ziehen. Und auch energetisch, z.B. mit der Macht Deiner Gedanken, kannst Du vieles bewirken! Mach mal Deine Schränke und Schübe in Küche und Bad auf und zähle so die Sachen aus Plastik oder mit Teflonbeschichtung. Oder Alufolien... Oder Duschgele mit Mikroplastik oder anderen hormonell Wirksamen oder zellwandschwächenden Inhaltsstoffen. Ich bin der Ansicht, dass Du Dich wirklich zu sehr in Dinge verbeißt und Dich nicht ausreichend informierst.

    sagt wer?


    Würdest du auch so denken, wenn jemand dir empfiehlt, deine Prostata oder Hoden zu entfernen?

    Wenn's sein muss, dann muss es sein. Die Welt geht dadurch auch nicht unter! Es gibt wahrlich schlimmeres, wie z.B. unsere momentane Weltsituation. Ich kann auch ohne Prostata und Hoden leben. Die sind nicht überlebensnotwendig.


    Zitat

    sagt die Schulmedizin. Ich würde versuchen sie zu heilen, indem ich die Sialinsäure Neu5gc meide.

    Das ist wieder so eine Sache, indem man sich in eine einzige Sache festbeißt. Der Mensch isst schon seit anbeginn Fleisch und ist nunmal ein Fleischesser. Damals hat ihn das auch nicht umgebracht, sondern andere Verhältnisse. Deine Salinsäure kann ein Indikator sein, aber ein paar Gramm rotes Fleisch pro Woche, machen das Kraut meiner Ansicht nach nicht fett. Dazu muss man schon Unmengen oder hauptsächlich solches Fleisch essen. Wenn man sich ausgewogen ernährt, dann interessiert die Salinsäure den Körper nicht großartig. Meine Oma wird jetzt 92 und hat auch ihr Leben lang rotes Fleisch gegessen. Abgesehen von Arthrose geht es ihr für ihr Alter sehr gut.


    Ich finde diesen Veggi-Trend genauso dämlich, wie so manch andere Trends, die durch die Mainstreammedien ausgeschüttet werden. Wenn Du etwas nicht verträgst und es deswegen weglässt, dann ist das verständlich. Allerdings haben Unverträglichkeiten auch ihre Ursache in einem gestörten Immunsystem oder gestörten Darmflora. Das kann durch Umwelteinflüsse ausgelöst werden, durch die Psyche, Medikamente oder andere chemische Stoffe z.B. in Nahrungsmitteln. Weichmacher in Plastik und diese mistigen Teflonbeschichtungen in Pfannen tun ihr übriges.


    Sich auf eine Sache festzubeißen, ist fast wie mit den Torfköpfen die meinen, dass alle Flüchtlinge oder Moslems Verbrecher sind. Dachte auch mal so eine kleine Zeit, bis ich mich informiert hatte. Außerdem vertrau ich lieber auf meinen Bauch und Verstand, als auf irgend ein komisches Hokuspokus-Gerät. Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das ist eines der Hauptprobleme der modernen Zeit. Die Leute denken nicht mehr selber, bzw. hören nicht mehr auf ihr Bauchgefühl, sondern lassen sich lieber lenken und andere denken. Das ist viel einfacher.

    Wenn die GM aber irgendwann Probleme bereitet, dann muss sie zwangsläufig aber raus. Bei dem Mist, der heutzutage in der Luft rumfliegt und dem, was wir so essen, kann es auch an der Stelle zu Problemen kommen.


    Ich will Dir das jetzt nicht aufzwingen und kann Deine Angst auch verstehen, aber Du verlierst dadurch auch nicht Deine Weiblichkeit.


    Ansonsten eben muskulär und energetisch arbeiten. Muskeln sind das A & O im Körper. :)

    Man kann einfach auch Wasser oder Tee trinken oder einen Saft selber mit viel Wasser verdünnen. Zucker wird ja auch als Konservierungsmittel eingesetzt und wenn etwas nicht so süß ist, ist es nicht solange haltbar oder enthält ein anderes Konservierungsmittel. Coca Cola oder Limonaden stehen schon seit Jahren nicht mehr auf meinem Ernährungsplan.

    Kann man, muss man aber nicht. ;) I.d.R. trinke ich in der Arbeit den Tag über immer Tafelwasser mit frisch aufgeschnittener Zitrone. Abends gönn ich mir dann immer mal ne Limo, Apfelsaftschorle oder Cola Mix. Limo aber dann eher die Light-Varianten mit reduziertem Zuckergehalt (meist 4,3g/100ml). Ich trink auch gerne mal Doctor Pepper. Da finde ich den Kompromiss aus Zucker und relativ ungefährlichem Süßstoff ganz okay. Da sind es dann nur - ich glaube - 6,8g auf 100ml. In der Cola Mix sind's 9,7g, was schon sehr grenzwertig ist. Nur Coca Cola haut noch mehr rein, wie z.B. bei Mezzo Mix mit 10,1g. Eigentlich ist in der Cola Mix von Pyraser auch schon zu viel drin. Solange man sich ausreichend bewegt, sehe ich 1-2 Flaschen á 500ml als unbedenklich. Sonst kipp ich auch mein Rhön Sprudel Sanft runter. :)

    Lieschen Stimmt, da hast Du recht. Wobei man das aber auch nicht 100% auf den Zucker und Weizen schieben kann. Der Mensch ist auch selber für sein Leben verantwortlich, der Zucker nur ein Mittel zum Zweck. Allerdings wäre es endlich mal angebracht, viel weniger Zucker in die Getränke zu tun. Ich finde, dass Light Limos mit weniger Zucker (ohne zusätzliche Süßstoffe), wie z.B. die Vio Bio Leicht Limos, viel besser erfrischen als diese Zucker geschwängerte Cola Plörre - die ja einer der größten Verursacher mit von Fettleibigkeit sind.


    Das Problem ist vor allem, dass sich viele Menschen immer weniger bewegen. Das war bei mir auch der Fall und versuche nun seit Ende Mai 2-3x die Woche ins Fitnessstudio zu gehen, um einigermaßen fit zu bleiben. Außerdem ist, wie Du bereits erwähntest, auch der moderne Weizen schuld. Ich weiß nicht ob Du Dich schon mal über die Weizenwampe erkundigt hast, aber unser heutiger Weizen ist so überzüchtet, dass er ertragreich und widerstandsfähiger ist. Der Urweizen ist da viel gesünder. Ich schaue aber darauf, dass ich möglichst Dinkel oder Roggen verzehre. Ohne Weizen kann ich aber auch nicht und geht auch schlecht - mehr oder weniger.


    Und dann kommen da noch erblich bedingte Faktoren dazu, die aber klar durch den Zucker geschürt werden.

    Ganz einfach, gekittete Arterien lassen weniger Blut durch, also wird alles im Körper schlechter versorgt, auch Knochen und Zähne. Bakterien vermehren sich immer da, wenn ein Körperteil geschwächt ist. Wenn der Mensch auch noch übersäuert ist, durch falsche Ernährung zieht er basische Mineralstoffe aus Knochen und Zähne.

    Woher hast Du diese Weisheit? Man hat im ganzen Körper Bakterien und auch auf der Haut. Somit wäre der gesamte Mensch ja ein einzige Schwächling. Der Mensch braucht Bakterien um gewisse natürliche Vorgänge zu ermöglichen - z.B. die Verdauung. Ich weiß ja nicht ob Du jeden Tag Desinfektionsmittel schluckst...


    Bzgl. der Übersäuerung kann schon so sein, muss aber nicht. Ich bin adipös, bin auch übersäuert und habe aber eine hervorragende Knochendichte - sogar überdurchschnittlich, sodass man tatsächlich von schweren Knochen reden kann. Aber klar ist ein basischer Körper gesünder. Würden wir uns alle wie die Japaner ernähren, hätten wir längst nicht solche Probleme wie heutzutage. :)


    Lieschen Hmm... Ja, da hast Du natürlich recht. Aber man sollte sich, wie gesagt, auch nicht ins Bockshorn jagen lassen. Allerdings würde mich angesichts dessen nun auch interessieren, wie unser Erlanger Wasser so ist. Angeblich soll es recht gut sein. Die Frage ist nur: Wohin schicken zum Analysieren und was kostet sowas? Ich hatte hier bei den ansässigen Unis mal angefragt, als ich einen sehr bitteren Graved Lachs auf Schadstoffe untersuchen lassen wollte. Keiner gab mir eine Antwort, wohin ich das schicken könnte und was es kosten würde. Ich hab so das Gefühl, dass die mit der Regierung und den Pharmazien unter einer Decke stecken und mit vertuschen wollen. Da bekommt man glatt Lust, selber sowas analysieren zu lernen.


    Problematisch wird es aber sich, wenn man sich gerne so eine UV-Filterung anschaffen will, wenn man in einem von einer Wohnungsbaugesellschaft Mehrfamilienhaus wohnt. Man möchte da ja dann gerne die gesamte Wohnung abdecken und nicht nur einen Bereich.


    Bzgl. der Bilder kann ich Dir u.a. einen Dienst wie abload.de oder imageshack.us empfehlen. Da kannst Du sie kostenlos hochladen und dann hier verlinken. Oder Du lädst Dir XnViewMP runter und verkleinerst sie mit der Stapelverarbeitung.

    kaulli Mmmh, ja stimmt, da hast Du schon recht. Aber so ab und zu konsumieren, macht das Kraut nicht fett. :) Abgesehen von Fluorid natürlich.


    Und wenn, dann sollte es besser Bio-Fleisch sein. Das schmeckt eh viel besser, weil die Tiere nicht solchem Stress ausgesetzt sind wie bei normaler Schlachtung. Hab mir da heute ein Doku angeschaut. Die konventionelle Schlachtung geht häufig mit CO2-Gas zur Betäubung voran. Da bekommen die Tiere aber totale Erstickungsangst und eben Stress, was sich in der Qualität des Fleisches niederlegt. Bei Helium bekommen die Tiere nix mit, die Klappen dann einfach irgendwann zusammen. Und so sollte immer geschlachtet werden! Aber Helium ist ja teuer und es muss ja überall gespart werden... -_-

    Was die meisten nicht wissen, die Sialinsäure Neu5gc in rotem Fleisch und Milchprodukten ist auch ein Zucker, auf den das Immunsystem mit Entzündungen reagiert, Neu5gc könnte die Ursache für Autoimmunerkrankungen sein.

    Dass Kinder nun zuviel Zucker, Limonaden u.a. Süßkram bekommen, könnte nicht nur die Zähne, sondern auch die B-Zellen der Pankreaszellen der Bauchspeicheldrüse noch früher schädigen und dazu führen, dass wenn auch zuviel Wurst und Käse gegessen wird, Immunerkrankungen immer früher einsetzen - meine Theorie.


    Gegen Karies würde ich deshalb raffinierten Zucker, Weißmehl und auch Neu5gc einschränken und gegen die Kariesbakterien einfach vermehrt Salbei kauen.

    Okay... hab ich so jetzt noch nicht gehört, aber vielleicht ist da was dran.


    Ich würde eher sagen, dass der Zucker in Wurst zum Plan gehört, die Leute fettleibig zu machen, denn vollgefressen und faul geht nicht auf die Straße zum demonstrieren. Außerdem wirkt Zucker im Belohnungszentrum des Hirns wie Kokain, was uns ein beim Konsum ein Glücksgefühl beschert. Deswegen wollen wir immer mehr davon konsumieren. Wobei Zucker aber auch ein natürlicher Geschmacksverstärker ist, weswegen ich den Zucker in der Wurst als unbedenklich erachte, da er hier nur relativ gering ist - im Gegensatz zu Limonade oder Süßigkeiten. Kein normaler Mensch isst Wurst wie Gummibärchen. :)


    Dass zu viel rotes Fleisch ungesund ist, kann auch keiner wirklich bestätigen. Bei Studien kommt es immer drauf an, wer sie finanziert. Es kann schädlich sein oder auch nicht. Wie ich schon sagte: Einfach auf den Körper hören. ;)


    Trotzdem ist klar nicht von der Hand zu weisen, dass zu hoher Fleischkonsum auf dauer krank macht, da einem so wichtige Vitamine und Mineralien fehlen. Ich habe einen Schweizer Kumpel, der sehr viel Fleisch und lt. seiner Aussage kein Gemüse konsumiert. Er leidet immer wieder an Migräne. Das ist aus meiner Sicht kein Wunder, da so auch der Harnsäurewert extrem ansteigt. Das kann er zwar auch bei zu vielen Hülsenfrüchten, aber bei Fleisch kommt häufig auch noch die schlechte Qualität hinzu, wenn man kein Bio-Fleisch oder mit Helium getötete Tiere isst.


    Dass Karies durch Weißmehl ausgelöst wird, das halte ich für ein Gerücht. Es löst eher die s.g. Weizenwampe aus und fördert Candida und Zöllakie. Besonders zucker- und säurehaltige Lebensmittel greifen die Zähne an. Wichtig ist es auch Zahnseide und eine Munddusche zu verwenden, da Essensreste in den Zahnzwischenräumen anfangen zu kohnen.

    Auch wenn Ihr das jetzt eklig findet: Ich putze mir meine Zähne nur alle 2 Tage und habe keinerlei Mundgeruch oder Karies. Ich nutze Zahnseide und eine Munddusche, sowie immer mal Zahnpflegekaugummi ohne Aspartam (am besten nur mit Xylit). So hat die Mundflora Zeit sich wieder zu regenerieren. Da ich nicht viel mit Zucker oder Säuren zu mir nehme, habe ich auch keinen bis nur leicht Plaque. Als Zahnbürste nutze ich eine Braun Oral-B Professional 5000 inkl. Munddusche. Als Zahnpasta nehme ich LOGODENT Naturkosmetik EXTRA FRISCHE daily care Pfefferminz Zahncreme mit Bio-Kamille und Bio-Pfefferminzöl und als Mundwasser noch Logodent Kräutermundwasser Konzentrat, später dann Vademecum Med Mundwasser-Konzentrat.


    Ach ja und auch der regelmäßige Konsum von Cola lässt den Zahnschmelz schwinden, da die Phosphorsäure Calcium auflöst und der Zahnschmelz besteht u.a. daraus. Zu häufiges Zähneputzen schadet auch mehr, als das es hilft, denn das Bakterienmilieu hat auch seine Aufgabe im Körper. Wichtig ist halt wie gesagt, dass man min. Zahnseide nutzt. Dieses häufige Zähneputzen ist auch ein Mittel der Zahnärzte, um das mistige Fluorid unter die Leute zu bringen. Wieso sollte man sich also die Zähne putzen, wenn sie nicht schmutzig (mit Plaque belegt) sind? Schließlich wäscht man seine Wäsche auch nicht täglich, obwohl man sie teilweise jeden Tag anhat.