Beiträge von Lissy



    Erinnert sich noch jemand an die Moro'sche Karottensuppe?


    Wenn nicht, bitte nachlesen. Hat unserer Familie und Freunden immer sofort geholfen!

    Rezept für die Moro'sche Karottensuppe: 500g geschälte Karotten in einem Liter Wasser mindestens 90 Minuten kochen, durch ein Sieb drücken oder im Mixer pürieren. Die Gesamtmenge auf einen Liter Wasser auffüllen. Drei Gramm Kochsalz ( ein knapp gestrichener Teelöffel) hinzufügen. Fertig.

    Die lange Kochzeit ist erforderlich! Natürlich sind Vitamine nicht mehr vorhanden, es bildet sich jedoch für den Darm eine schnell wirkende, wunderbare Hilfe.

    Beim Kochen der Möhren entstehen sogenannte Oligosaccharide (mittellange Zuckerketten). Sie sind von ihrer Struktur her den Darmrezeptoren sehr ähnlich. So docken die Erreger statt an der Darmwand an den Zuckermolekülen an und werden einfach ausgeschieden.

    Dokumentiert wurde dies erstmals von Professor Ernst Moro, der als Namensgeber der Möhrensuppe fungiert. Er ließ ab 1908 in der Kinderklinik Heidelberg Kindern mit Durchfallerkrankungen diese Suppe servieren, worauf sich die Sterbe- und Komplikationsfälle in Folge von hartnäckigen Durchfällen drastisch reduzierten. Lange Zeit kochte man nach seinem Rezept erfolgreich gegen den Durchfall. Mit der wachsenden Popularität von Antibiotika geriet es jedoch immer mehr in Vergessenheit.

    Zitat

    In einer der Sitzungen wurde Prof. Cahill als Wissenschaftlerin per Zoom gehört. Sie ist irische Immunologin und Molekularbiologin in Dublin und unter anderem starke Kritikerin der Covid-Gentherapie.


    Ich habe diesen Artikel, der nicht mehr neu aber nach wie vor aktuell ist, gefunden;


    https://www.rubikon.news/artikel/todlicher-gesundheitsschutz


    Den Hinweis hatte ich mir aus einer Corona-Ausschuß-Sitzung gespeichert


    Prof. Dolores Cahill: mRNA Impfstoff, Wirkungsweise, u. mögliche Konseq. (Übersetzung:Robert Stein)



    Das Originalvideo in englisch ist in obigem Link enthalten.

    Würde Schiller Maske tragen?


    von Roman Müller — Dichterfürst und Pseudo-Schiller


    Reißt ihn herab, den Maskenwahn,

    der freien Rede hinderliche Windel,

    denn ihr bereitet sonst die Bahn

    der Diktatur und dem Gesindel.


    Nichts zählet mehr des Volkes Wille,

    die Parlamente stehen ohne Macht.

    Zuerst sollt schlucken ihr die bitt’re Pille

    und werdet hinterher noch ausgelacht.


    Derweil sie euch plagen und schikanieren,

    den Rechtsstaat mit den Füßen treten,

    sollt ihr Hab und Gut noch verlieren,

    um hernach euch gesund zu beten.


    Nicht die Natur ist unser Feind,

    nur die aus Habgier sie zerstören,

    drum reicht die Hände euch vereint

    und lasst euch länger nicht betören.


    Durchschaut den hinterlist’gen Plan

    der frechen Welten Wirtschaftsforen.

    Uns führt der Freiheit süße Stimme an,

    denn nur zur Freiheit ist der Mensch geboren!

    Eine weitere, sehr gute Aktion!


    #wissenschaftstehtauf diese Kampagne, an der sich zahlreiche Experten aus Wissenschaft und Praxis beteiligt haben, wurde vom Corona-Ausschuss initiiert. Hintergrund sind Anhörungen von fast 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.

    https://corona-blog.net/2021/0…iziner-aeussern-sich-nun/


    Wissenschaftler unterstützen die Aktion #allesdichtmachen durch sachliche Kommentare, satirische Beiträge und Bekundungen der Solidarität und des Dankes an die beteiligten Schauspieler durch kurze Videos und Texte.


    https://www.wissenschaftstehtauf.de/#ueber

    Die Kanzlerkandidatin von Köpenick?

    Immer mehr Merkwürdigkeiten in Baerbocks Lebenslauf


    Ahnungslos oder hochstaplerisch? Die Zahl der Fehler bzw. Merkwürdigkeiten, die Kritiker im Lebenslauf der grünen Kanzlerkandidatin gefunden haben, hat sich jetzt auf zehn erhöht. Manche sind hochgradig peinlich – etwa eine „Mitgliedschaft“ beim UNHCR, bei dem es gar keine Mitgliedschaften gibt. Was eine „Völkerrechtlerin“ wissen sollte.


    https://reitschuster.de/post/k…kandidatin-von-koepenick/

    auch solche Berichterstattungen in den Medien sind geplant, gehören doch praktisch alle großen Medienhäuser den Finanzeliten und diese geben genau vor, was, wie, zu welchem Zeitpunkt in den Medien berichtet wird - es dient zur Ablenkung der Massen!

    Dem kann ich nur voll zustimmen, alles nur Ablenkungsmanöver, doch die Nochschlafenden glauben es eben nicht, haben sich impfen lassen um reisen zu können, und nun gibt es diesen neuen Haken, sehr wahrscheinlich nicht fliegen zu dürfen. - Und trotzdem folgen sie dem Mainstream nach wie vor.


    Ich frage mich immer öfter, ob es überhaupt noch Sinn macht, Aufklärungsarbeit zu leisten.

    Ich habe keine Einträge zu Coué gefunden, deshalb möchte ich hier die Methode vorstellen:

    Autosuggestion nach Coué


    Große Erfolge kann man laut Coué mit der einfachen Übung erzielen, sich lebenslang täglich nach dem Erwachen und vor dem Schlafen etwa 20 mal halblaut (damit der Satz über den Gehörsinn im Unterbewußtsein verankert wird) vorzusprechen:


    Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser:

    Hierbei sei es gleichgültig, ob man daran glaube oder nicht und was man bewusst dabei denke, solange nur die Lippen den Satz laut genug formten, damit er über die Ohren wieder zurückwirken könne. Hilfreich sei eine Knotenschnur oder ähnliches zum Abzählen. Coué empfahl, den Satz möglichst kindlich und unangestrengt zu sprechen, langsam und monoton in der Art einer Litanei oder eines Mantras, ohne den Willen zu sehr zu bemühen.

    Bei akuten Schmerzen oder Beschwerden, gleich ob körperlicher oder seelischer Natur, gab Coué den Rat, die Hand auf die betroffene Stelle oder die Stirne zu legen und möglichst schnell zu wiederholen:

    "Es geht weg. Es geht weg. Es geht weg.."

    bis die Symptome abklängen. Die Selbstbehandlung sei bei Bedarf zu wiederholen, bei regelmäßiger Anwendung werde sich der Erfolg immer schneller einstellen und die Symptome immer seltener erscheinen, bis sie schließlich ganz verschwunden seien.

    Coué betonte ausdrücklich, kein Wunderheiler zu sein, er habe lediglich als erster moderner Wissenschaftler und Mediziner das Primat der Vorstellungskraft über den Willendurchschaut und erkannt, dass beim Großteil aller Leiden die psychische Komponente die somatische überlagere und nach Ausheilung der physischen Erkrankung oft weiterbestehe. Da ferner alle Lebensvorgänge vom Unterbewusstsein her gesteuert würden, ließe sich durch bewusste Autosuggestion die Wirkung des Unterbewusstseins in Richtung einer Heilung beeinflussen.


    http://www.coue.org

    „PANDEMIE“, „KLIMAKATASTROPHE“, „ATOMKRIEG“ ODER „ALIEN INVASION? GRÖSSTE BEDROHUNG DER MENSCHHEIT IST UNSERE DIREKTE UMWELT! CHEMIKALIEN ALS BEVÖLKERUNGSKONTROLLE. INFERTILITÄTSKRISE!! AB 2045 KEINE GEBURTEN MEHR…


    Dr. Shanna H. Swan, Reproduktions-Epidemiologin und Professorin der Umweltmedizin und öffentlicher Gesundheit, an der Icahn School of Medicine, am Mount-Sinai-Krankenhaus. Laut Dr. Swan könnten Männer bereits im Jahr 2045, eine vollständige Sterilität erreichen.


    Eine Textpassage:


    ...Wie die Epidemiologin erörtert, enthielt das männliche Ejakulat im Jahr 1973 ca. 99 Millionen Spermien pro Millimeter. 38 Jahre später 2011 belief sich die Spermienzahl nur noch auf 47 Millionen pro Millimeter. Sollte sich dieser Trend unbeeinträchtigt in diesem Ausmaß fortsetzen, hieße das rein rechnerisch, dass die Spermienzahl im Jahr 2045 die Nullmarke erreichte. Zero! Mit anderen Worten keine Fortpflanzung mehr. Keine Babys. Keine Menschen. Dies muss man erstmal sacken lassen.


    https://orbisnjus.com/2021/06/…infertilitaetskrise-ab-2/

    Zitat

    Entschuldigung, aber solche Aussagen machen mich extrem wütend.

    Kinder sind KEINE Versuchskaninchen, auch nicht für Impfstudien.

    Zur Richtigstellung: Das ist kein Zitat von mir!


    Nelli, mich macht das auch wütend, das ist doch das leidige Thema. Die Menschheit und nun auch Kinder und Babies werden als Versuchskaninchen benutzt. Entsetzlich!

    Corona-Impfung bei Kindern - Punkt.PRERADOVIC mit Dr. med. Maria Hubmer-Mogg

    Die Regierungen in Deutschland und Österreich sind wild entschlossen, jetzt auch Kinder ab 12 Jahren durch zu impfen. Aber ist das wirklich sinnvoll und vor allem verantwortbar? Nein, sagt die Ärztin Dr. Maria Hubmer Mogg. Dafür seien die Studiengruppen bislang zu klein und zu kurz. Das Risiko sei wahrscheinlich größer als der Nutzen. Außerdem sei es unverantwortlich, Kinder zu impfen, um andere vulnerable Gruppen zu schützen.


    Video ca. 20 Minuten

    https://odysee.com/@Punkt.PRERADOVIC:f/210601_Hubmer_Mogg:9

    Dieses Thema ist zwar nicht mehr neu, doch vielleicht hilft es noch, jemanden von der Impfung abzuhalten.


    Impfstoff-Forscher räumt "großen Fehler" ein


    Jüngste Forschungsergebnisse zeigen, dass das Coronavirus-Spike-Protein aus der Corona-Impfung unerwartet in den Blutkreislauf gelangt. „Wir wussten nicht, dass das Protein ein gefährliches Gift ist“, räumte nun der kanadische Impfstoff-Forscher Byram Bridle ein.

    „Wir impfen die Menschen ungewollt mit einem Giftstoff“


    https://reitschuster.de/post/w…ollt-mit-einem-giftstoff/