Beiträge von Rosa

    Hallo Manfred und auch die anderen,


    also bei Sohnemann ist jetzt D3 aufgesättigt und nach dem Rechner bei knapp 70 jetzt kriegt er erhaltungsdosis im Moment 5000 i.E. (tropfen) pro Tag.


    Das Gewicht ist jetzt von 70,5 auf 67,5 runter, wir arbeiten uns Tag für Tag voran. Leider haben wir noch keine Freigabe für Sport auf Grund seiner Hüftop wegen Hüftkopflösung letzten Herbst.


    Das mit dem Kokosöl ist einfach ne gute Sache. Hab gelesen, dass eine Frau ihrem Demenzkranken Mann höher dosiert jeden Tag was gab und es besser wurde. Wir brauchen als Familie eine Dose mit einem Liter in vier Wochen und ganz ehrlich ich nasche immer wieder mal nen Teelöffel am Tag und nehme es auch für die Körperpflege. Auch hier hab ich sehr gute Erfolge was meine Haut betrifft.


    LG
    Rosa

    Hallo Herr Gräber,
    Franz-Anton,


    vielen Dank. Ja das ist es ja zwei Zähne ziehen..... grummel.


    Jetzt hab ich erstmal Ende April ein MRT, dann seh ich ja was das Jahr gebracht hat und lass mir nen Termin beim Zahnarzt geben. Der ist ja auch in Ordnung, arbeitet ganzheitlich und ist gegen Wurzelbehandlungen, leider hat meine bisherige Zahnärtzin doch einiges versemmelt. Und lass ihn mal mir einen Vorschlag und vorallem ja auch Kostenvoranschlag machen was mich das alles kosten würde.


    Ich hab ja schon seit der Diagnose die Ernährung umgestellt und tu so einiges.


    LG
    Rosa

    Hallo,


    bevor ich mir was aufschwatzen lasse ne Frage.


    Ich hab ja MS und hab auch wurzelbehandelte Zähne. Ich meine immer diese sind letztendlich auch der (MIT)Verursacher meiner MS.


    Einen ganzheitlichen Zahnarzt hab ich. Er ist sogar so dass die Behandlung wenn man chronisch krank ist gar nichts kostet. Also klar Zahnersatz und so muss man schon bezahlen, aber die Festtellung des Schadens, die Schwermetallausleitung etc. das ist alles kostenfrei. Und er ist auch für höheres Vitamin D3 er nimmt es ja selber.


    So jetzt meine eigentliche Frage. Er hat kinesiologisch ausgetestet und zwei sind problematisch - einer rechts ist nicht richtig befüllt, der andere links wurde wurzelspitze weggenommen und der macht mir schon vor der Entfernung 2008 Probleme der Zahn und danach immer wieder.
    Nachdem ich aber Homöopatische Spirtzen von Ihm bekommen habe spür ich nix mehr.


    Soll ich mir jetzt beide Zähne ziehen lassen und was dann rein oder ?


    Für gute Tipps wäre ich dankbar.


    LG
    Rosa

    Hallo Bernd,


    leider lässt sich hier bei mir in der Umgebung niemand finden der dies auch nur im Ansatz macht.


    Ich habe aber einen sehr guten (klassischen) Homöopathen mit sehr langer Erfahrung (seine Frau behandelt die Tiere mit großem Erfolg) für mich und die Kinder gefunden.


    Und ich hab jetzt in der NÄhe jemand gefunden, der Orthomolekulare Medizin und auch Messungen anbietet wo man Störungen im Körper feststellen kann, Arzeimitteltestung etc. und Naturheilkundlich arbeitet.


    Ist ja leider auch immer eine Frage des Geldes..... Mit den Mitochondrien hab ich mich schon länger beschäftigt und versuche mich ernährungstechnisch an Terry Wales, basisch auszurichten.


    Übrigens hab ich bei mir in der Nähe einen Neurologen ausfindig gemacht der bei MS auch Ayurvera anbietet. Hatte bereits einen Termin bei ihm und dann wieder nach dem nächsten MRT wo dann weiteres besprochen wird.


    Jetzt mach ich erstmal Sohnemanns D3 Spiegel nach oben und dann erhaltunstherapie und stelle bei ihm gerade Stück für Stück die Ernährung um.


    Übrigens meine Familie liebt inzwischen Kokosöl und bis auf wenige Ausnahmen wird alles mit Kokosöl angebraten


    Und bei mir ist die nächste Baustelle die Wurzelbehandelten Zähne.


    Auf jedenfall herzlichen Dank für die Unterstützung.


    LG
    Rosa


    PS: Übrigens unser Hausarzt bzw. seine Frau die Kinderärztin befürworten D3 wir bekommen die Tests bis jetzt alle bezahlt.

    Hallo Bernd,


    lieben Dank - ich geb es zu ich bin da im Moment mehr wie überfordert.


    Ja ich dachte auch schon an Impfschäden. Wobei bei Sohnemann von Geburt an eine Anlagenstörung im Kleinhirn voliegt. Er ist kognitiv eingeschränkt sowie auch geistig. Ein Schulabschluss wird er wohl Stand jetzt nicht erreichen.


    Ich werde mir dann am Wochenende einen Plan machen.


    LG
    Rosa

    Hallo Bernd,


    danke - also es in ist ug/l . Ich hab hier 2000 i.E. sowie D3 Tropfen von R. Franz, die kann ich dann entsprechend dosieren. Ich hab auch eine Berechnungstabelle Und die Bestellung nach größeren Einheiten ist bereits raus (Holland).


    Ich hab ihm jetzt mal 2000 i.E. gegeben und am Wochenende fang ich dann mit dem hochdosieren an und dann die Erhaltungsdosis.


    Ach so ja er nimmt ja zusätzlich noch eine OPC (in der hoffnung sie schlägt auf seine ADHS an, den Ritalin geben wir ja nicht mehr) und Vitamin C und Magnesium bekommt er jetzt ja auch noch. Vitamin C im Moment eine handelsübliche höher dosierte Brausetablette - da bräuchte ich vielleicht auch noch anderen Tipp.


    Ne der "Fleischanteil" hört sich viel an aber es gibt max. 2 die Woche für Sohnemann und schon gar kein Schweinefleisch . Da ich ja eh auf grund meiner MS die Ernährung umgestellt habe auf Vegan und max. Fisch das passt.Und Fertigprodukte gibt es eh keine mehr bei uns nicht mal nen Brühwürfel.


    Wie kann ich ihm den Omega 3 zuführen, denn das mit dem Öl bring ich so nicht unter - Tabletten? und wenn ja welche ich bin da echt überfordert der Markt ist ja so voll mit Angeboten....


    Lieben Dank mal und einen passenden Therapeuten/Heilpraktiker wegen Ausleiten und so haben wir hier leider nicht.


    LG
    Rosa

    Ferretin - Eisen-Langzeitspeicher

    Hallo,
    so auch das Blutergebnis von Tochter ist da.
    D3 ist bei 38 - Ihr Wert war vor einem dreivierteljahr nur bei 7 Das passt - da haben wir zum Glück ne Ärztin die D3 befürwortet.


    Ach ja und sie ist jetzt diejenige der man das Essen eigentlich reinstopfen müsste...... boah echt was hab ich verbrochen.... ?( ?( ?(


    Jetzt ist das Problem der Ferretinwert (der andere Eisenwert würde stimmen nur der Langzeitspeicher nicht) ist nur bei 7 sollte wohl zwischen 10 und 60 liegen. Sie hat das Problem dass ihr immer vor der Monatsblutung schwindlig wird und da fällt sie mir regelmässig zwei/drei Tage aus in der Schule.


    Wir sollen jetzt für die Langzeitspeicher Medis nehmen.


    Oder habt ihr noch andere Tipps - ähm nein grünzeug isst sie nicht und das was sie isst z.B. Lauch in einem asiatisch zubereiteten Gericht das ist von der Menge ja auch nicht der Knaller. Klar kriegt sie auch Smooties selbstgemacht aus der Truhe von Obst aus dem Sommer und meist aus dem Garten.


    Hab ihr noch nen Vorschlag?


    LG
    ROsa
    (Sorry dass ich jetzt soviel auf einmal will)

    Hallo,


    so heute bekam ich das Blutergebnis von unserem Sohn. Massives Übergewicht, 70 kg bei 158 cm, 16 Jahre. Wir sollen jetzt natürlich runter vom Gewicht - ähm ja und die ersten 12 Jahre seines Lebens bin ich verzweifelt, weil der Kerl nix aß und dauern im Untergewicht war......


    BLöd ist dass er noch keinen Sport treiben darf (nur normal laufen und schwimmen aber das tut er nicht gern) da er letztes Jahr im August eine NotOP wegen Hüftkopflösung hatte da wog er noch 60 kg...
    Blutwerte sind ok, Schülddrüse etc. bis auf die Leberwerte sind nicht in Ordung, die Ärztin sagte eben halt er hätte schon ne leichte Fettleber und der D3 ist bei 15 - gut D3 ist kein Problem hab ja das Buch von H. Dr. Helden.


    Nur wie mach ich das mit seiner "Diät"?


    Gemüse viel klar, Reis auch, Nudeln einmal die Woche wenn es sein muss, Steak mager, magerere Wurst, H
    ähnchenfleisch, Putenfleisch - ähm nein nix Discounter, Biohöfe -, ganz minimal wenig Butter aufs Roggen- oder Dinkelvollkornbrot ohne Weißmehl, viel Salat, Fisch, Kartoffeln, auch Süßkartoffeln, Nüsse, auch mal Kekse ohne Weißmehl und Zucker - da hab ich jetzt ein paar Rezepte die werden jetzt ausprobiert.
    Müsli steht auch auf dem Plan


    Getränke klaro Wasser und Tee


    Hat sonst noch jemand Tipps eventuell wegen der Leber oder was ich noch machen kann ....


    Er ist ja noch im Wachstum (hoff ich mal). Das gute ist er will es ja selber. Er geht jetzt in die Apothke und kauft Yokebe ... das kann´s natürlich nicht sein.


    Wir haben jetzt eine Woche "Diät" hinter uns. Und er hat jetzt nach einer Woche 2 kg weniger uns ist stolz. Er bekommt jetzt kein Weißmehl und keinen Zucker mehr. Fett verwenden wir Kokosöl und Olivenöl und für Salat hab ich Leinöl und Sesamöl und Walnussöl und Aprikosenöl.


    Da ich ja meine Ernährung auf basisch bzw. Terry Wales umgestellt habe ist das Zeug eh alles zu Hause.


    Vielen Dank.


    LG
    Rosa

    Hallo zusammen,


    ich bin schon etwas über 50 und bei mir wurde vor gut 1 Jahr MS diagnositiert.


    Tja was mache ich hier. Bin durch Zufall auf die Seite gestoßen, wie auf alles was mir so in letzter Zeit an guten Informationen zugeflossen ist. Und ich hoffe auf gute Informationen abseits der Schulmedizin.


    Ich nehme derzeit keine Basistherapie, hab sie in die Tonne geschmissen. Mache derzeit erhöhte Vitamin D3 Zufuhr, OPC, Vitamin-B-Komplex, Magnesium und hab meine Ernährung komplett umgestellt also kein Weißmehl, kein weißen Zucker und all das Zeug.


    Ach ja und ich hab dann vor einem Jahr mit Pekana entgiftet und dann letztes Jahr nochmals mit kollodialem Silber und Zoelith - da ist was in gang gekommen mir war ja die ersten Tage so was von elend. Und danach hab ich ja dann mit OPC und D 3 so richtig angefangen.


    Erfolg trat ein meine Schmerzen im linken Bein waren auf einmal weg, bin da mal böse gestürzt ob es die MS war keine Ahnung aber die Schmerzen sind weg und meine ständig brennenden roten juckenden Augen - lt. Augenarzt hatte ich nie und nimmer eine Bindehautentzündung *grrr.... -.


    Mir geht es derzeit super gut und ich hoffe es bleibt na ja abgesehen von den Aktionen meiner pupertierenden Kids. Zum Glück hab ich nen ganz lieben Ehegatten und Papa.


    Wie kam ich wohl zu der MS - keine Ahnung ich denke die es war einfach all die Jahre, die sehnlichst erwünschte Schwangerschaft, mein ständiges Übergewicht, meine diffusen Wurzelbehandlungen, die stressigen Jahre mit den Kindern - und leider hört es nicht auf.


    Die Wurzelbehandelten Zähen das werden meine nächsten Baustellen - habe zum Glück einen superguten ganzheitlich arbeitenden Zahnarzt gefunden, welcher auch die Sache mit dem Vitamin D3 fördert.


    Unsere aktuellen Probleme sind die Tochter - hatte massive Probleme mit der Zahnspange, extrem untergewichtigt geworden seit dem und die Zahnspange kam raus. Über diese Aktion bin ich übrigens auf diese Seite von R. Gräber gestoßen.


    Jetzt hat sie noch massiven Eisenmangel der Ferretinwert bei 7, sie hat massive Probleme mit Ihre Periode und zum glück geht das Gewicht etwas nach oben.


    Zwischenzeitlich hat unsere Sohnemann - der Schlechtesser seit Geburt an echt ich bin schon am verzweifeln gewesen bis der was gegessen hat und er hat sich die letzten Monate - leider hab ich durch meine MS den Blick hierführ etwas verloren - sowas von zugelegt klar man freut sich dass der Kerl endlich isst und nun... - zugelegt so dass er jetzt extrem Übergewichtig ist und lt. BMI kurz vor Adopisatos steht.


    So hab ich jetzt beide Kinder (ähm Jugendliche ) auf D3 untersuchen lassen etc. und sie bekommen jetzt erstmal D3 und OPC.


    Die andere Baustelle ist ja dass Tochterkind wohl ADS hat und Sohni hat ja noch ADHS. Ach ja und der Papa hat auch so seine Baustellen....


    So ich hoffe es war jetzt nicht zu lang und über Tipps bin ich wirklich sehr dankbar.


    LG
    Rosa