Beiträge von Rowo

    Hallo Kerstin,


    am 13. August hast Du hier um eine gedankliche Hilfe gebeten.


    Einige Mitglieder haben Dir geantwortet.


    Kerstin, wenn Du real so durch's Leben gehst, wie hier schriftlich,

    wirst Du nie Deinen "Lebenswünschen" nachkommen. Freunde,

    die Dir helfen möchten, verdienen einen anderen Umgangston,

    der auch hier im Forum wünschenswert ist.


    Warum immer "Nette Grüße" - wenn von Nettigkeit nichts zu lesen ist?


    Rowo

    Elke ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Frage, wenn Du Deinen Arzt kontaktierst.


    Er wird Dir evtl. sagen, dass das ein antiquariates Mittel ist und es heute viel bessere moderne Medi's gibt,

    z.B. Betablocker und, und, und. Ich kriege die Wut, wenn ich an den ganzen Medikamentencocktail denke

    Aber das muss ja jeder selbst entscheiden.

    An Stroph. wird nichts verdient, es ist ein Naturprodukt. Vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen etwas.


    LG Rowo

    Elke bitte bitte informiere Dich erstmal auf der Seite, die ich Dir empfohlen habe.

    Die Strophanthin-Ärzte, welche auf der Seite aufgeführt sind, werden Dir

    ganz bestimmt das St - Urtinktur aufschreiben. Ich wette fast mit Dir, dass

    Dein Arzt es nicht tut, spreche aus Erfahrung!!


    Was ich noch in meinem 1. Beitrag vergessen habe zu schreiben:

    Nach dem zweiten !!! Herzinfarkt meines Mannes und meiner eigener Recherche

    habe ich leider erst Strophanthin entdeckt und wir haben ALLE Medi's ausschleichen

    gelassen, natürlich auf eigene Verantwortung. Und das war gut so.


    Also Elke ruhig bleiben und informieren!

    Du schaffst das schon.


    LG Rowo

    Hallo Elke,


    ich empfehle Dir die Seite von dem Strophanthin-Experten Dr. Debusmann


    https://strophantus.de


    Informiere Dich auf dieser Seite, z.B. "Gästebuch" oder "Durch wen erhältlich",

    Ärzte sind hier nach PLZ aufgeführt, da Du Strophanthin - Urtinktur leider nur auf Rezept bekommst.


    Mein Mann und ich nehmen 2x je 10 Tropfen täglich. Eine angesagte Bypass-OP vor 10 Jahren ist meinem

    Mann erspart geblieben und es geht ihm sehr gut. Ich nehme es vorbeugend. Strophanthin ist für uns

    eine Herzversicherung ohne Nebenwirkung.


    Alles Gute


    Rowo <3


    PS: Mal ganz vorsichtig ausgedrückt - wir brauchen auch Ärzte, aber man muss auch den Mut haben

    selbst sich zu informieren und tätig zu werden. Möglichkeiten gibt es in der heutigen Zeit Gott sei

    Dank genügend - z.B. hier im Yamedo-Forum

    Grüß Dich Bianca,


    ich schließe mich mal bzgl. Strophantin "tanteallround" an.


    Informiere Dich bitte auf der Seite von Dr. Debusmann -Strophantin-Experte.


    http://www.strophantus.de


    Lese Dich durch die Seite, insbesondere klicke das Gästebuch an.


    Außerdem kannst Du unter "Durch wen erhältlich" einen Arzt in Deiner


    Wohnortnähe finden, weil diese durch Postleitzahlen geordnet sind.


    Wir nehmen selbst täglich Strophantin. Es ist für uns wie eine Herzversicherung.



    Mein Mann hatte vor 8 Jahren den 2. Herzinfarkt, Bypass-OP - Termin stand schon


    fest. Durch stundenlanges Recherchieren im I-net habe ich Strophantin entdeckt


    und die OP haben wir auf eigene Verantwortung abgesagt und das war gut so.


    Möchte noch erwähnen, dass außer Strophantin KEINE anderen Medi's auf


    unserem Frühstückstisch liegen, außer ein paar NEM.



    Schönen sonnigen Sonntag und alles Gute


    Rowo


    Hallo NaturLum,


    kennst Du Strophantin?


    Wenn nicht, rufe mal die Homepage von Strophantin-Experten

    Dr. Debusmann auf. Informiere Dich mal, insbesondere die

    Erfahrungen im "Gästebuch" mal lesen.

    Strophantin ist für uns wie eine "Herzversicherung".


    Gesunde Grüße


    Rowo

    Dankeschön für die Antworten.


    Da mein "Hilferuf" noch aus 2015 stammt, habe ich natürlich fleißig
    weiter geforscht und das mit einem positven Erfolg.


    Ich habe Sorioncreme entdeckt, wird zwar für Schuppenflechte etc.
    gerne genommen, aber meinem Mann hat es auch geholfen.


    Zur Info mal bei Amazon (z.Zt. 324 Rezensionen) oder einfach mal
    bei Google den Namen der Creme eingeben. Es ist wirklich eine
    Wundercreme für viele Betroffene.



    LG Rowo

    Hallo Annie,


    also ich hatte für ca. 2 Jahren jeden Morgen ein Jucken nur auf der Stirn, gesehen hat man nichts.
    Da las ich in einem meiner schlauen Büchern, einfach mal mit Eiweiss einpinseln, vielleicht so stündlich, bis es eingetrocknet ist und wieder drüber pinseln bis es alle ist. Was soll ich sagen, seit dem nie wieder "jucken".
    Einfach mal versuchen, ist ja keine große Investition.


    Viel Glück und lieber Gruß


    Rowo

    Grüße Euch alle,


    nachdem ich schon etwas im Forum gestöbert habe, viel es mir leicht,
    mich bei Euch anzumelden.


    Ich interessiere mich sehr für Gesundheit/Krankheit, allerdings nicht
    für die harte Schulmedizin.
    Hoffe, dass ich hier gute Einträge lese und evtl. hilfreiche Tipps weiter geben kann.


    Bin 66 Jahre und glücklich verheiratet (Gott sei Dank aber auch).


    Meine erste Frage habe ich auch schon eingestellt - vielleicht/hoffentlich weiss jemand eine Lösung.


    Lieber Gruß


    Rowo

    Guten Tag,


    ich stelle hier mal eine Frage bezügl. der Hautkrankheit Rosacea.
    Über 12 Jahre ist mein lieber Mann davon betroffen, (Stirn/Wangen/starke Rötungen/Pusteln, teilweise schuppige Haut) alles mal mehr - mal weniger.
    Alles haben wir schon versucht, kann es gar nicht aufzählen, aber geholfen bzw. gemindert hat leider nichts.
    Dabei meidet er wirklich alles, wie z.B. Kaffee, scharfes Essen, Alkohol, gegen Kälte u. Wärme kann man leider nichts machen.
    Da wir auch nach 12 erfolglosen Jahren die Hoffnung nicht aufgeben, wären wir doch wirklich heilfroh, wenn jemand uns DEN Tipp geben könnte.


    Danke fürs lesen!


    Lieber Gruß


    Rowo