Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. August 2017, 08:39

"Exotischer" Baum für den Garten?

Moin! :) Es geht zwar langsam auf den Herbst zu, aber wir sind dennoch dabei, unseren Garten ein wenig neu zu gestalten. :) Wir haben im hinteren Teil jede Menge "Wildwuchs" und außer Kontrolle geratene kleinere Büsche und Sträucher weggenommen und würden das Bett bzw. den Gartenabschnitt jetzt gerne neu bepflanzen. Dort sollen Gräser, Farne usw. gepflanzt werden, aber ich würde auch gerne einen Baum pflanzen. Nur leider weiß ich nicht welchen Baum ich dort gerne hätte. Ich würde einen Baum präferieren, der blüt, damit da hinten auch ein wenig Farbe reinkommt. :) Ich war am überlegen, ob es vielleicht was exotisches sein soll, "was nicht jeder hat", nur leider hab ich bisher nichts gefunden. Kennt da jemand vielleicht einen Baum, auf denen zuvor genannten Attribute passen?

Eva Mst

Meister

Beiträge: 255

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. August 2017, 14:43

Kennst Du die Felsenbirne (Amalanchier) oder Schmetterlingsstrauch (Buddleia)? Wie wäre es mit einer Pracht- oder Brautspiere, einem 'falschen Jasmin' (Philadelphus)? Hast Du schon einen Ginkgo (G. Biloba), der allerdings blüht nicht. Oder einfach mal Flieder, da gibts wunderschöne und sehr wohlduftende Sorten. Sehr schön blüht auch Dogwood (Cornus florida)!

Wieviel Platz hast Du überhaupt, sollte die Bepflanzung eher zurückhaltend wachsen oder darfs auch was Üppiges sein?


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

3

Donnerstag, 17. August 2017, 17:45

Ich finde Bonsaibäume ja toll, aber die Pflege soll nicht gerade einfach sein.
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.

Eva Mst

Meister

Beiträge: 255

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. August 2017, 23:12

Soweit mir bekannt ist, werden Bonsais in Töpfen gezogen, denn das ist ja das Wesen von Bonsais, daß durch beengtes Wurzelwachstum die Pflanze selber klein gehalten wird. Wird im Garten in der Erde wohl nicht klappen?


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

5

Freitag, 18. August 2017, 09:39

Da hast du recht - das Prinzip Bonsai funktioniert ja auch nur so. Du musst halt den Baum am Wachsen hindern und ein kleines Gefäß ist da der beste Weg
Määääääh 8)

6

Freitag, 1. September 2017, 10:43

Schau dir mal den Albizia julibrissin 'Summer Chocolate' bzw. Seidenbaum 'Summer Chocolate' / Scheinakazie an: https://gartenhit24.de/Albizia-julibrissin-Summer-Chocolate

Finde ich persönlich wunderschön. Dürfte meiner Meinung nach auch ziemlich exotisch sein. Zumindest in meiner Nachbarschaft hat ihn außer mir niemand :D