Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 28. Juli 2015, 21:25

Wolff Parkinson Withe Syndrom, Vitiligo, Paroximales Fingerhämatom, Prostatitis

Hallo Ihr Lieben
ich hoffe ich überfordere euch nicht gleich auf Anhieb. Ich weiss ist ein bisschen viel aufgezähltes, aber ich hoffe sehr das uns jemand weiterhelfen kann mit guten Tipps und Erfahrungen. Mit uns meine ich hauptsächlich meinen allerliebsten Ehemann und ich unterstütze ihn einfach wo ich kann. Wir haben schon sehr viel geändert in unserem Leben. Und wir sind glücklich darüber. Wir sind auch beide positiv denkende Menschen und haben Freude am Leben. Wer hat Erfahrungen damit gemacht und kann uns Rat geben.?

Liebe Grüsse
Jacqueline und Stephan

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juli 2015, 22:37

Hallo Jacqueline,

ich habe dein Thema zu "Krankheiten, Beschwerden und Symptome" verschoben. Da ist es besser aufgehoben.

Zu deinem Thema von mir vielleicht soviel.
Die Beschwerden sind recht komplex und bedürfen aus meiner Sicht professioneller Behandlung, am besten durch einen alternativen Therapeuten. Die Zellsymbiosetherapie (CST) nach Dr. Heinrich Kremer wäre dazu geeignet. Im Internet kannst du mit "Cellsymbiosistherapie" nach geeigneten Therapeuten in der Schweiz suchen. Falls du in der Nähe der Grenze zu Deutschland wohnst, könntest du auch in meiner Liste suchen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

3

Mittwoch, 29. Juli 2015, 08:18

Hallo Bernd
lieben Dank für deine Antwort. Werden uns mal schlau machen.
liebe Grüsse
Jacqueline