Beiträge von bermibs

    Hallo Dirk,

    Oxidantien wie kolloidales Silber, Wasserstoffperoxid als auch Chlordioxid (MMS) können nicht zwischen "guten" und "schlechten" Mikroorganismen unterscheiden. Die Differenzierung erfolgt zwischen aerob und anaerob. Aerobe Mikroorganismen benötigen Sauerstoff, so dass ihr elektrisches Potenzial sie vor oxidativen Schäden schützt. Dieses Potenzial haben anaerobe Bakterien nicht, da sie mit Sauerstoff nichts am Hut haben. Dadurch sind sie oxidativ angreifbar.

    Ich bezeichne deshalb die Differenzierung dieser Mittel als selektive Oxidation.


    Und da die meisten für den Menschen negativen Mikroorganismen anaerob sind, wird das einfach als Wirkung auf "schlechte" Bakterien bezeichnet. Es gibt allerdings auch notwendige anaerobe Bakterien, die dadurch auch geschädigt werden.

    Nach einer innerlichen Behandlung mit diesen Mitteln sollte also auch eine Probiotikaeinnahme erfolgen, auch wenn die Schädigung des aeroben Bereiches im Vergleich zu Antibiotika sehr gering sein dürfte.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Hallo Inchen,

    den D-Wert kannst du bei deinem HA kontrollieren lassen. Beim Omega-3-Index musst du nachfragen. Für beide gibt es aber Sets für Online-Labore (z.B. Cerascreen, Omegametrix).

    Curcumin bestelle ich selbst bei einem deutschen Händler über Amazon zu moderaten Preisen.


    Zur Zeitdauer kann ich keine Angaben machen. Allerdings geht das nicht von heute auf morgen. Es wäre schon gut, wenn du einen Fachmann zur Seite hättest.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Hallo Inchen,

    zuerst ein herzliches Willkommen hier im Forum.

    Mein Bruder hat die chronisch lymphatische Leukämie (CLL). Ich habe ihm empfohlen, den Vitamin-D-Wert auf 80 - 100 ng/ml anzuheben und einen Omega-3-Index von 8 - 11 % anzustreben. Weiterhin 2 - 3 Gramm Curcumin. Seine Blutwerte haben sich daraufhin langsam verbessert.

    Das Gleiche würde ich dir als grundlegende Antikrebsbasis auch empfehlen.


    Zur Anämie (Blutarmut) hier ein Auszug aus Burgerstein.

    Da hier auch schädliche Metallbelastungen eine Rolle spielen, wäre eine ganzheitliche Ausleitung/Entgiftung bei einem Spezialisten angeraten.

    Hier noch zwei Listen zur Erleichterung der Suche:

    Therapeuten für ganzheitliche Krebsmedizin

    Therapeuten für Zellsymbiosetherapie


    Liebe Grüße und alles Gute für deinen Mann

    Bernd

    Selbst Louis Pasteur hat es kurz vor seinem Tode erkannt und auch gesagt, dass er sich mit seiner Infektionstheorie geirrt hat.

    Er sagte: "Der Keim ist nichts, das Milieu ist alles!"

    Hallo Lebenskraft,

    diese wichtige Aussage wird irrtümlich Pasteur zugeschrieben. Sie stammt jedoch von Béchamp.

    Im Original lautete diese historische und bedeutungsvolle Aussage von Prof. Dr. Antoine Béchamp so: "Le microbe, c'est rien, le milieu, c'est tout!"


    Pasteur hat seine Zweifel nur in seinen persönlichen Aufzeichnungen niedergeschrieben, die eigentlich niemals der Öffentlichkeit zugänglich werden sollten. Soviel zu seiner Ehrlichkeit.

    Liebe Grüße

    Bernd


    Hallo Lebenskraft,

    es kommt darauf an, wie viele Mitglieder der Initiator einer Konversation in diese als Beteiligte einbindet. Es können durchaus mehr als zwei sein. Dann kannst du natürlich die Konversation der beiden anderen Mitglieder mitlesen. Das ist ja auch mit der Einbindung beabsichtigt.

    Im Kopf der Konversation steht, welche Mitglieder beteiligt sind.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Hallo Loulou,

    zum Thema Biophotonen und Steuerung des Körpers durch Lichtenergie hat sich Dr. Heinrich Kremer sehr umfangreich in seinem Buch "Die stille Revolution in der Krebs- und AIDS-Medizin" geäußert. Inwieweit diese Pflaster das umsetzen können, kann ich nicht einschätzen.

    Curcumin ist mit Hilfe dieser gespeicherten Energie in der Lage, inaktive Mitochondrien wieder zu aktivieren.

    Biophotonen und Krebs

    Liebe Grüße

    Bernd

    Hallo Lebenskraft,

    Dekristol 20.000 ist in zweierlei Hinsicht problematisch. Als Erhaltungsdosis ist sie zu hoch, so dass die Kapseln mit mehreren Tagen Abstand eingenommen werden. So wie schon gesagt, ist die tägliche Einnahme der entsprechenden Dosis (D-Rechner) wesentlich besser. Hohe Dosen (bis 50.000 IE) sind für die Starttherapie geeignet.


    Was bei dir zum Tragen kommen könnte, ist der zweite Fakt. Als Trägermaterial wird hier leider Erdnussöl verwendet. Viele Menschen reagieren darauf allergisch. Günstiger wäre zum Beispiel Olivenöl. Mein Präparat von Doctor's Best verwendet Olivenöl. Ich beziehe es direkt aus den USA über Luxemburg, da die direkte Einfuhr nicht möglich ist (Medikament?!?!).


    Dein Wert von 52,6 ng/ml ist gut. Der optimale Bereich geht von (40)60 - 100 ng/ml, so dass du ruhig ca. 80 ng/ml anpeilen kannst.

    Möglich wären auch Tropfen, solange kein Erdnussöl drin ist.


    Ich werde deine Frage mit dem bereits bestehenden Thema Vitamin D3 zusammenführen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    Hallo Hannah,

    auf der Seite naturheilt.com erscheint bei mir auch keine Lupe/Suchfunktion. Sprechen wir von der gleichen Seite? Das Menü ist mit deinen Angaben nicht identisch.


    Hallo Naturi,

    man kann die Suche mit Google etwas vereinfachen, indem man den Google-Befehl "site:" einsetzt. In der Suchzeile "site:naturheilt.com <Suchbegriff>" eingeben. Wichtig ist dabei, den Site-Befehl und Suchbegriff mit einem Leerzeichen zu trennen.


    Eine andere Möglichkeit wäre eine Übersicht der Beiträge von René. Im PDF-Dokument die Suchfunktion aufrufen und den Suchbegriff eingeben. Dabei wird die Suche nicht auf eine Seite von René begrenzt.

    In der Liste findest du 8 Beiträge zu Bluthochdruck.

    Liebe Grüße

    Bernd