Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kräuterketzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Verkäuferin

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Dezember 2016, 14:14

Würdet ihr euch ein Tattoo entfernen lassen?

Hejho!

Ich hab mal was Dummes getan und mir den Namen meines Exmannes stechen lassen. Jetzt ist die Beziehung vorbei und ich hab den Salat. Naja, oder den Peter.

Ich würde mir das wahrscheinlich entfernen lassen, aber ich frag mich, ob das weh tut. Zu welchem Arzt geht man da? Geht das in einem Rutsch oder braucht man mehrere Anläufe?

Würdet ihr das machen lassen oder ist es gesünder, einfach damit zu leben oder was drüberstechen zu lassen?

Backhefe

Fortgeschrittener

Beiträge: 21

Wohnort: Erlangen Bayern

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Dezember 2016, 11:42

Das nennt man dann wohl Petersiliensalat, meine Liebe.

Du - ganz ehrlich: Ich würde mir das Tattoo entfernen lassen. Es gibt nichts Schlimmeres, als bei Tinder nur nach Menschen suchen zu müssen, die Peter heißen.
Oder du lässt einfach ein anderes Motiv drüber stechen, es gibt mittlerweile sehr gute Coverups. Du solltest dich nur vorher gut informieren, weil die sehr schwer zu stechen sind. Da würde ich nicht jeden ranlassen. Am Ende hast du nur einen riesigen schwarzen Fleck und da ist der Name Peter dann vielleicht doch besser.

Von den Schmerzen her habe ich gehört, dass es schon sehr weh tut und es wird in mehreren Sitzungen gemacht. Ich glaube, es tut sogar etwas mehr weh, als beim Stechen, aber das kommt sicherlich auch darauf an, wo genau das Tattoo sitzt.

Also was ich damit sagen will: Egal was du machen lässt und wo, schau, dass du bei Spezialisten bist. Ich kenne zum Beispiel die hier, wenn es um die Entfernung geht, und da kannst du die Zertifizierungen direkt im Internet einsehen. Über sowas solltest du dich informieren.

Gerade wenn es um Tattoos geht. Du willst ja schließlich, dass man hinterher nichts mehr sieht und du keine längerfristigen "Schäden" davon trägst.
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Backhefe« (22. Dezember 2016, 11:00)


Sonnenscheinchen

unregistriert

3

Freitag, 17. März 2017, 15:42

Hmm das war wirklich nicht weitsichtig. Ich als alte Tattoo-Süchtige bereue keines meiner Bildchen und ich bin schon sehr bunt. Was ich mir aber niemals, egal wie groß die Liebe ist, stechen lassen würde wäre der Name meines Partners. Leider bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als das unliebsame Überbleibsel lasern zu lassen. Oder hast du schon mal daran gedacht, das Tattoo covern - also mit einem anderen Bild - überstechen zu lassen?