Post-Polio-Syndrom

  • Hallo liebe Mitleidenden...

    mein Name ist Irene und ich bin mit 5 Jahren an Polio (Kinderlähmung) erkrankt. Ich war dann 1961 ca. 3 Monate im Krankenhaus in einer Isolierstation. Meine Eltern habe ich nur durch das Fenster sehen dürfen und die barmherzigen Schwestern waren alles andere als barmherzig, was mir nach so manchen Taten dieser Damen (Prügel war noch harmlos, schlimmer waren die psychischen Gemeinheiten) unheimliches Heimweh bescherte. Beine und Rücken waren gelähmt was dazu führte das ich auch die Arme nicht bewegen konnte. Ich bekam kleine gelbe Pillen welche leicht säuerlich schmeckten, diese müssen wohl bewirkt haben das ich mich wieder ein wenig bewegen konnte. Nun wurde mir gesagt, wenn ich wieder laufen könnte Kamm ich nach Hause kommen. So habe ich allein und ohne jegliche Hilfe in meinem Gitterbettchen das stehen und auch das laufen wieder erlernt und wurde dann von meinen Eltern auf eigene Gefahr aus dem Krankenhaus geholt. Mann nahm an ich wäre wieder gesund und niemand wusste was man heute weiss! So habe ich gelernt mit dem mich ständig begleitenden muskelschmerz zu leben und habe meine Muskeln fast 50 Jahre ständig überfordert mit dem Ergebnis das ich heute mit über 60ig Jahren unter ständigen starken muskelschmerz entferne leide, mich also nur wenig bewege und was dann zur Gewichtsabnahme führt und so der ganz "Ratenschwanz" seinen Anfang nimmt und ich kein ende finde.


    Leider ist niemand daran interessiert wie man mit dem "Post-Polio-Syndrom" umgehen kann um es zu lindern die Schulmedizin bestätigt mir die Fibromyalgi und das einzige was ich bekomme sind Schmerzmittel ohne Ende. Leider kann ich mir mit HARZ4 keine Alternative Medizin leiste,.


    Nun bin ich auf der suche nach Menschen mit ähnlichem Hintergrund und Erfahrungen um uns evtl. gegenseitig helfen zu können.


    Das war nun der Versuch eine lange Geschichte kurz zu erzählen.


    Liebe Grüsse

  • Hallo Sputnik,

    zuerst ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Ich habe aus deinem Beitrag ein eigenständiges Thema erstellt. Deine Frage ist ja sehr speziell und würde den Rahmen der Vorstellungsrunde sprengen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)