Progesteron Creme oder Duphaston ?

  • Hallo,


    habe Probleme mit dem Zyklus, das Progesteron ist lt. Speicheltest schon länger sehr niedrig - habe nix gemacht- ging ja auch .


    Jetzt habe Unregelmäßigkeiten im Zyklus ( die eine Cortisonspitze wegen Entzündung - mußte leider sein!- hat alles ausgelöst ;(:rolleyes:)-


    Was meint Ihr: besser Duphaston oder Progesteron Creme nehmen?

    Hilft ggf. die Creme, dass es sich einspielt ?


    Kenne mich mit Hormonen gar nicht aus :((

    Bin für jeden Hiweis dankbar!


    Danke

    VLG

    Marie

  • Hallo Marie

    In welcher Lebenslage befindest du dich ?

    Progesteron wird als Kapsel gern bei Beginn der Wj. verschrieben.


    Duphaston gebärfähigen Frauen bei Problemen beim Schwanger werden

    Soll heftige NW haben!

    Der Wirkstoff sollte möglichst nah am Original liegen.

    Wenn du zur gebärfähigen Gruppe gehörst alternativ einen Endokrinologen befragen, warum dein Progesteron so niedrig ist.

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Hallo Ragusa,


    bin 40 J. -hab Zwieschenbl. - beim Ultraschall nix auffälliges-

    Progesteron creme ist doch bei der Schwäche im zweiten Zyklusteil einzunehmen....?


    Kann es denn Gründe für zu niedr. Progesteron geben?

    Die Frauärztin meinte Auslöser für ZwB kann alles sein, Ursache schien eher unwichtig...



    lt. dem Buch Die Hormonrevolution: Spektakuläre Behandlungserfolge ....ist Progesteron was "gutes"


    ??



    VLG Marie

  • Ab 35 entsteht nicht mehr jede Monatsblutung aufgrund Eiabgang, sondern aufgrund Organgedächtnisuhr.

    Aus einem geplatzten Ei entsteht das Gelbkörperhormon, dass dir jetzt fehlt

    Ich würde mir Progesteronkapseln verschreiben lassen. Abends genommen, schläft man super.

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Also meine Ärztin hat mir Utrogest verschrieben

    ..sofort.

    Ich würde mich nucht abspeisen lassen. Du willstem es ausprobieren. Innerhalb 3 Monate kann nicht viel Schlimmes passieren , was aucg immer sie befürchtet. 3 Monate Kapseln danach Salbe!

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • hallo,


    Frage an alle, die sich mit Hormonen auskennen... für mich Neuland :(((


    Trotz Utrogest, spielt sich der Zyklus nicht ein ( bin erst 40 J : (((( )

    1. bei der ersten Einnahme - sofort nach Beendingung der Einnahmen erste Packung - durchgegende Blutung...

    2. jetzt trotz der Einnahme von Utrogest, zweite Packung, nach 9 Tagen Einnahme - Blutung :((( - Neue oder Zwischblutung- sein Januar keine Ahnung ...



    Was bedeutet es, dass wenn trotz Utrogest Blutung - Eingriff??


    Danke für die Euere Hilfe!


    Marie

  • Ganz Ehrlich- ohne eine genaue Hormonuntersuchung einfach Hormone zu nehmen ist keine gute Idee! In dem Bereich handelt es sich um Pictogrammgaben, die möglichst auch noch zeitlich abgestimmt werden müssen. Ein Therapeut der sich mit dem Thema auskennt wäre unbedingt Notwendig. Leider kann ich Dir keine Therapeutenliste zukommen lassen- Du müsstest in Deiner Umgebung suchen, z. B. einen Rimkus- Therapeuten (obwohl nach Rimkus im Blut gemessen wird) o.ä.

    Freilich kann mit 40 Jahren der Zyklus schon unregelmäßig werden (Prämenopause).

    Vorerst könntest Du die Ernährung optimieren, so dies notwendig wäre. Mit Omega3, Jod, Selen, Magnesium und VitaminD3/K2 mal eine gute Basis schaffen (weiß nicht was Du bislang nimmst) und dann vielleicht mit Nachtkerzenöl, Agnus Castus oder einem Yamswurzel-Präparat versuchen die Hormonlage zu verbessern. Agnus Castus schubst die Hormon-Zentrale (Hypophyse) im Gehirn an damit sie in Schwung kommt. Gleichzeitig senkt es den Prolaktin-Spiegel.

    Die Yamswurzel enthält Diosgenin, das vermutlich im Körper über wenige Enzymschritte in Progesteron umgewandelt wird.


    Es wäre auch möglich dass Utrogest in der Dosis nicht zu Deiner Hormonsituation passt.

    (100mg/200mg/Kps?). Kapsel kann auch geöffnet und transdermal aufgenommen werden, z.B. 20mg (also 1/5 Kapselinhalt übe den Tag verteilt aufgetragen- bei Bedarf mit einem reinen Trägeröl wie Mandelöl vermischt).

    Übrigens bitte nur in der zweiten Zyklushälfte.

    Mit Progesteron muss man bei einer SD-Überfunktion vorsichtig sein (da es die SD belebt)!

  • ja mir ist schon klar, dass ich auf verdacht was schlucke, was wahrscheinlich nicht paßt


    ernähre mich sehr gesund + NEM ( ansich alles was du oben ansagtest)

    Mönchspfeffer schlug nicht an ...


    Die Praxen in der Nähe nehmen keine neuen mehr auf...

    Rimkus- Therapeutin erst im Juni !


    "Übrigens bitte nur in der zweiten Zyklushälfte"- es gibt kein Zyklus seit Anfang des Jahes mehr... weiss nicht wo ich grade bin..;(

  • Das wird mir zu wuselig.

    Warte auf den verabredeten Therapeuten der Apotheke...auf Eisenhaushalt achten: Salus - Produkte Kräuterdragees mit Eisen.

    Es gibt von der Greiff-Apotheke auch Progesteron -Salbe!

    Aus meiner Praxiserfahrung kann ich nur sagen: Mikronährstoffe JA, pflanzliche Hormone NEIN!!


    Es braucht ein Hormonlabor...Endokrinologen suchen!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)