Beiträge von Medjoul

    Meine Kinder sind zwar jetzt erwachsen, aber ich bin immernoch Hausfrau und Mutter. Es ist auch sehr praktisch zu Hause zu arbeiten, ohne daß jemand, der gerne mal Überstunden macht bei denen nichts effektives heraus kommt, hinter mir steht und drängelt, wann es fertig wird,

    Nur dass Du für Deine Überstunden nicht bezahlt wirst...

    Wieso, der größte gütige Verein der Nächstenliebe macht es doch vor.

    Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Du meinst die röm. kath. Kirche?

    Hm. Viele großen Organisationen haben eben mal ganz gute Wurzeln gehabt und nach längerer Zeit entarten sie. Sieht man eigentlich überall.


    Ich wurde vor 15 Jahren im Bekanntenkreis schon schief angeguckt, weil ich mit meiner 4-jährigen Tochter zu Hause blieb. Ich galt als Rabenmutter.

    Aber das Gegenteil ist der Fall! Vielleicht ein bisschen Bequem- als Hausfrau und Mutter kann man so schön den ganzen Tag Kaffee trinken und Forum schreiben, oder? 8o

    Hat eigentlich schon jemand hier Erfahrung mit H2O2 für den Pool? Außerdem wollte ich gerne Magnesiumsulfat zusetzen. Alle meine Bekannten chlorieren...

    Habe gehört dass ab einer Wassertemperatur von >26 Grad nur noch Chlor geht. In diesem Fall bevorzuge ich Chlordioxid- Mischen möglich?

    Ja, probiere das ruhig mal aus, es gibt jetzt einen neuen Magnesiumkomplex- vielleicht verträgst Du den. Ansonsten könntest Du auch mal probieren das Tri-Magnesiumdicitrat als Pulver.

    Sollte das auch noch Durchfall verursachen was ich mir nicht vorstellen kann: versuche es z.B. mit einem Stück Banane gemischt.

    Magnesium ist so wertvoll, ich würde jedenfalls an Deiner Stelle solange suchen bis ich das richtige Präparat bzw. Einnahmeart gefunden habe. Alles Gute!

    Genau! Leider ist das allerdings ein Problem des Systems. Ich habe immer mehr den Eindruck dass Familie als Solche gar nicht mehr gewollt wird. Bei uns gibt es zumindest eine Partei die die Kinder gerne so früh wie Möglich in staatlicher Erziehung sähe und alle Frauen als Arbeitskräfte für die Wirtschaft.

    Wie hier gesunde Menschen herangezogen werden sollen verrät einem aber dann Keiner. Diese Kinder werden später machen was sie gelernt haben und die alten Eltern in staatlichen Einrichtungen unterbringen.||

    Ganz meine Meinung, Nelli!


    Ich denke bei vielen jungen Leuten ist das schon absehbar, denn die haben ein gesünderes Bewusstsein bekommen.

    Oh, das habe ich noch nicht bemerkt. Nur dass die Jüngeren einen belasteten Start haben, Schwermetalle, Plastik, alle anderen Umweltgifte, keine Ahnung mehr von Natur, am liebsten nur Smartphone, Fast Food, Einsamkeit, kaputte Familie, Werteverfall mit dem In-der- Luft- Hänge- Syndrom.

    Da kann man nur sagen: Gott sei ihnen gnädig!

    Vielleicht machen sie sich hoffentlich so früh wie Möglich Gedanken!

    Leute, was beschwert Ihr Euch denn hier im Forum? Wäre es nicht besser, einfach solche Aktivisten aktiv zu unterstützen? Man könnte dabei persönlich seinen Unmut bekunden, kann sich mit Gleichgesinnten zusammenschließen, Netzwerke bilden.

    Ja, so man dann nicht als Verschwörungstheoretiker abgestempelt wird. Es ist doch besser für etwas zu sein als dagegen. Außerdem habe ich den Verdacht dass viele Aktivisten das einfach als Sport betreiben, oder um Schulfrei zu haben. Vielleicht bin ich pessimistisch aber ich glaube nicht an ein gesundes Kollektivbewusstsein. Das ist immer gesteuert. Uns haben die Lehrer in der Schule auch schon gegängelt, und wir als brave Schüler haben eben mitgemacht.

    Vorher ein kleiner Film über alle möglichen Machenschaften: Abtreibung, Futterindustrie, Drittes Reich, Tierquälerei undsoweiter, als Kind kriegst Du da einfach nur Beklemmungen.

    Dann fädelt der Lehrer irgend eine Aktion ein oder lässt sie von wem anderen einfädeln und schon stehts in der Zeitung mit einem netten Bild der aktiven Schüler.

    Ein einziger Landesvorstand vom roten Kreuz bekommt 257 Tausend Euro im Jahr.

    Ja, dafür werden von uns auf unverschämte Art Spenden eingetrieben, und lauter ehrenamtliche Mitarbeiter angestellt ("wir haben die passende Jacke für dich!") und Zivildiener.

    Und dabei sammelt diese Organisation Organspender ein. Ich will ja ihr Leistung nicht schmälern oder so. Ist eh wichtig. Aber ganz mit rechten Dingen geht das wohl nicht zu.

    Genauso bei div. Hilfsorganisationen wenn Du da mal reinschaust was mit den Spenden angestellt wird.

    Die Routine macht´s. Zuerst schauen wie lang ist die Zutatenliste. Das Produkt mit der Kürzesten nehme ich näher in Augenschein. Und dann fällt einem eh alles ins Auge was man nicht so will.

    Aber letztendlich ists Routine, weil man eh in jedem Geschäft immer die selben Sachen kauft, oder?

    Nicht nur das. Ganz gefährlich wird es dann noch in Verbindung mit Mobilfunkstrahlung, da diese die Blut-Hirn-Schranke für längere Zeit öffnet.

    Toll wäre in diesem Beispiel zusätzlich fluoridierte Zahnpasta. So käme dann auch noch das gefährliche Fluorid ins Oberstübchen ....

    Und weil das noch nicht genug ist gibt es zur Vorspeise köstliche Tütensuppe mit Glutamat...

    Das ist ja total Genial!?(

    Hast Du schon mal im Supermarkt geschaut wo überall Zitronensäure drinnen ist? Auch in Sachen wo man sie gar nicht vermuten würde. Ist mir lustigerweise vor mehreren Jahren aufgefallen wo ich mich noch gar nicht damit beschäftigt hatte.

    Also man kann dem Aluminium nicht ausweichen, und der Zitronensäure auch nicht leicht, wenn man sich "Normal" ernährt!

    Suche ein gutes Präparat mit Eleutherococcus, Schisandra und Rosenwurz, gerne in Kombi mit Nervina. Habe bisher nur eine Firma Namens Bonusan gefunden die hier Mischungen anbietet. Kennt vielleicht jemand diese Firma?

    Ach, interessant! Im anderen Artikel wird Siliziumreiches (30ppm) Wasser empfohlen (Fidschi, Volvic). Derzeit nutze ich kolloidales Silizium der Firma Ehrenberger Synthese GmbH.

    Hier gibt es auch Tipps die Aluaufnahme zu reduzieren.

    Was ich jetzt nicht gelesen habe ist der Zusammenhang mit Zitronensäure, Aluminium und der Blut- Hirn-Schranke- also mit Softdrinks und farbigen "Sportdrinks" hat man schon das Traumduo.<X

    Danke für den Link!

    Beruhigend an dem Artikel finde ich die Information dass oral aufgenommenes Aluminium nur in sehr geringen Dosen aufgenommen wird (weniger als 1 Prozent)- aber die durch Impfung verabreichten "Aludosen" :huh: sind wirklich erschreckend hoch! Ich hatte das schon mal bei Dr. Klinghardt gehört.

    Werde dann mal noch den anderen Artikel über Aluminium lesen...

    Liebe Grüße!