Beiträge von Medjoul

    Schade, wenn die Menschheit freiwillig das eigene Denken abgibt, weil ggf. eigenes Lesen zu anstrengend ist.


    Die Bibel ist kein esotherisches Werk, bei dem mir der Zufall per morgendlichen Fingerzeig ein Vers zeigt, denn ich als Antwort von Gott zu mir, meinen Tag etc. auslege.

    Stimmt schon. Aber was hat das mit Maras Aussagen zu tun???

    Laut meinen Informationen soll Magnesiumöl transdermal sogar noch besser aufgenommen werden als oral, nämlich zu 100 %! Mit oder ohne DMSO.

    3,3g magnesiumchlorid auf 100ml Wasser

    Magnesiumöl ist eine gesättigte Lösung aus 31% Magnesiumchlorid und 69% Wasser. Ein Liter davon enthält 403g Magnesiumchlorid und 103g elementares Magnesium.

    Chloride regulieren im Körper den Flüssigkeitsstrom zwischen den Zellen, helfen das Säure- Basen- Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, unterstützen die Entstehung und Weiterleitung von Nervenimpulsen und sind an der der Gewebespannung und Muskelarbeit beteiligt.


    Trägt man Magnesiumöl auf die Haut auf, bleibt ein salziger Film zurück, während die Magnesiumionen (Mgcl², Mg++, positiv geladene Ionen) über die Haut aufgenommen werden.

    Die Magnesiumaufnahme im Magen-Darm-Trakt ist deshalb nicht ganz so effizient weil Magnesium sehr reaktionsfreudig ist und in der Konkurrenz mit anderen Mineralstoffen häufig auf den letzten Platz verwiesen wird. Hohe Konzentrationen von Kalzium, Phosphor, Protein, Fett und ein Mangel an den Vitaminen B1 und B6 behindern die Resorption.

    Auch Alkohol, Phytinsäure, Tannine und Oxalsäure hemmen die Magnesiumaufnahme.

    Die Aufnahme über die Haut funktioniert umso besser, je sauberer die Haut ist (Schweiß oder Pflegeprodukte können sie reduzieren).

    Es gibt mehrere dokumentierte Fälle bei denen die Effizienz der Transdermalen Aufnahme nachgewiesen wurde: so soll sich nach einer 4-6- wöchigen Anwendung der Magnesiumspiegel normalisiert haben, bei oraler Aufnahme dauerte es doppelt so lange.

    Überdosierungen durch z.B. lange Meerbäder sind nicht zu befürchten ein Überschuss wird über den Stuhl, Harn und Schweiß ausgeschieden.

    Curcumagewürz wird zu therapeutischen Zwecken nicht reichen! In den Kapseln ist auch nicht das sog. Curcuma wichtig, sondern das darin enthaltene Curcumin, dieses Pulver nimmt man mit Öl dann wird es Bioverfügbar und sehr gut aufgenommen.

    Sicher haben auch Präparate ihre volle Berechtigung- da wollte ich niemandem widersprechen. Sowohl die Extrakte als auch liposomales oder Mizell- Kurkuma. Vom letzterer benötigt man dann eben weniger weil es besser Bioverfügbar ist.

    Da hat eben jeder seine Vorlieben, bzw. kommt es wohl auch auf den Preis an (was kostet das Mizell- Kurkuma eigentlich?).

    . Sind deren Gläubige dann alle verdammt?

    Kommt darauf an: reden wir von Religion oder von Gott? Ich glaube nicht dass wir darüber urteilen können und darum geht es doch auch nicht.

    " Denn meine Schafe hören meine Stimme" wie Jesus sagte, schließt keinen Menschen aus, d. h. ALLE können gerettet werden, alle die die Liebe zur Wahrheit angenommen haben. In der ganzen Welt, und das Evangelium soll gepredigt werden in aller Welt bevor der Menschensohn wieder kommt (und damit ist sicher nicht gemeint dass alle Welt katholisch werden soll)…

    Den Satan gibt es nicht . :evil:

    Wie erklärst Du Dir dann das Böse auf der Welt?

    Glaubst Du dass es Gott gibt?

    Wenn es den Satan nicht gibt wozu ist Jesus dann auf die Welt gekommen?

    Zusammen mit schwarzem Pfeffer schon, wenn man genug davon verwendet (2-10 Gramm):). Pfeffer wird bereits sehr lange zu dem Zweck verwendet, eine bessere Verdauung und Absorption anderer pflanzlicher Nährstoffe zu erhöhen. Außerdem hat der Schwarze-Pfeffer-Extrakt- auch Piperin- selbst gesundheitlich positive Wirkungen z.B. auf das Gehirn (Gedächtnisprobleme, Neurodegeneration im Hippocampus), ist krebshemmend und Tumorsuppressiv, und verlängert die Bioverfügbarkeit verschiedener Nährstoffe, indem er das Leben bestimmter Inhaltsstoffe verlängert, sodass sie besser absorbiert werden und länger wirken.

    Er verstärkt die entgiftende Wirkung von Kurkuma auf die Leberfunktion und auch die Krebshemmenden Effekte, sogar auf Stammzellenebene.

    In winzigen Mengen kann er die Verdauung verbessern (daher auch der obligatorische Pfefferstreuer am Tisch).

    Daher ist es sehr sinnvoll beide Gewürze, Pfeffer und Kurkuma, in die tägliche Kost einzubauen.

    Auch Bromelain und Fett (Wie Medico bereits schrieb) verbessert die Bioverfügbarkeit von Kurkuma.

    Natürlich kann man zu therapeutischen Zwecken noch Präparate dazunehmen, dem widerspreche ich keineswegs- mache ich selbst.

    Das Problem beim Glyphosat liegt eigentlich gar nicht sosehr beim Glyphosat, sondern bei den Begleitstoffen- in diesem Fall Arsen. Schwermetalle aber schädigen die Darmstruktur, es entsteht der "löchrige Darm": nun können Stoffe die nicht dafür bestimmt sind durch die Darmwand resorbiert werden, so entstehen z.B. Autoimmunerkrankungen oder Allergien, natürlich auch Unverträglichkeiten.

    So mal extrem kurz zusammengefasst.

    Dr. Joachim Mutter ist den Lösungsvorschlag leider schuldig geblieben. Kein Vitamin D- oder wenig davon- kommt nicht in Frage.

    Daher fand ich es so super dass Dr.Arman Edalatpour dazu Stellung genommen hat.

    Wenn ich z.B. Fluor mit Jod vom Jodrezeptor "verjagen" kann, liegt es nahe dass mit einem Fettlöslichen Stoff, wie Vitamin A (E?) der Vitamin D Rezeptor frei wird. Nur dass es sich ja eigentlich nicht um ein Vitamin handelt...

    Ja, so wurde in dem Video auch argumentiert- dass normalerweise eine höhere Konzentration die "Schmarotzer" vom Rezeptor vertreiben. Ob aber ein Schwermetall direkt an den Vitamin D Rezeptor binden kann:/

    Auch wurde leider nicht erklärt was für "Klebestoffe" die Parasiten, Viren, Krebszellen da absondern...

    Wie man es auch dreht: Schwermetalle sind sicher für uns alle mehr oder weniger ein Thema, aber eben auch z.B. Borrelien oder ähnliches.

    Das finde ich, ist einfach gut zu wissen wenn jemand Vitamin D "nicht verträgt".

    Wir werden diese Welt nicht retten bzw. den Klimawandel aufhalten. Da müssten ja auf der Stelle alle Klimaanlagen still stehen, der gesamte Flugverkehr eingestellt (außer Ausnahmenotfälle), die Schifffahrt aufs minimalste reduziert werden (keine Kreuzfahrtschiffe), alle Kraftwerke bis aufs Minimalste runter gefahren und die Industrie nur bis auf die fürs Überleben nötige Produktion eingestellt werden usw. was der kleine Bürger noch machen kann im Haushalt und so....

    Hach- was für eine traumhafte Vorstellung. Ich bin dafür!;)


    Wenn wir so weiter machen wie bisher, tun wir dem Herrgott einen riesen gefallen.

    Er wird uns nämlich in den nächsten 100-200 Jahren, nach dem Ökoligischen Super GAU endlich los sein.

    Urknall.

    Der Mensch stirbt aus !

    Wie meinst Du das mit dem riesen Gefallen??

    Gott will uns doch nicht ausrotten sondern retten?!

    Für Chaos und Zerstörung ist jemand anders zuständig...

    Du meinst weil der Bedarf steigt? Ein stark Schwermetall- Belasteter Körper wird vermutlich auch eher diese Erreger aufweisen, diverse Parasiten fressen ja auch die Schwermetalle weshalb eine Therapie die z.B. Parasiten abtötet zuerst mächtig nach hinten losgehen kann. Insofern besteht da ganz sicher ein Zusammenhang.

    Dieses Video finde ich interessant, hier der Link:

    https://www.youtube.com/watch?…UE&feature=em-uploademail

    Interessant finde ich es deswegen weil wir ja schon öfter beobachtet haben dass manche Menschen "Vitamin D-Sensitiv" sind bzw. dass der Spiegel nicht ansteigt trotz Substitution.

    Die Lösung scheint hier zu sein, ebenfalls Vitamin A dazu zu nehmen: ein Ansatz den wir hier bereits hatten.

    Somit war also die Idee mit dem Lebertran schon sehr gut- denken wir weiter könnten wir auch den Omega 3 Fettsäuren EPA und DHA eine Bedeutung bei diesem Thema zumessen. Bin gespannt was hier noch zum Vorschein kommt:)!

    Deine Beiträge sind immer die lustigsten, aber gefährlich! Unterlasse bitte künftig einen solchen Unfug. Ich finde die Moderatoren hier sollten dringend Einhaken. Q10 ist für die Energiegewinnung u. Funktion der Mitochondrien unabdingbar!

    Ich finde Lauriannas Beiträge sehr konstruktiv! "Lustig" klingt so herablassend und "Unfug" war gar nie dabei!

    Wie geht es Dir, Medico?

    Wobei es noch einen enormen Unterschied gibt zwischen Kohlenhydraten aus einem Brötchen oder Kohlenhydraten aus einer Banane, einer Linse oder einem Blumenkohl)

    Definitiv! Es gibt einen enormen Unterschied zwischen natürlichen und "künstlichen" Kohlenhydraten (die Gerson- Therapie enthält z.B. Kohlehydrate aus Obst und ist trotzdem oder auch deswegen extrem wirkungsvoll) und ebenso zwischen tierischen und pflanzlichen Eiweissen und der wurde in dem Absatz oben auch betont:

    Der hohe Anteil an tierischem Eiweiß in der neuen ketogenen Diät dient Krebszellen als Brenn- und Baustoff, belastet den Stoffwechsel und wirkt insulinogen. Das viele Fett nährt Adipozyten wie Krebszellen gleichermaßen und kann auf Dauer eine

    Dass es günstig ist bei schweren oder chronischen Erkrankungen zumindest Zeitweise auf tierische Produkte zu verzichten ist auch aufgrund der anderen Faktoren (von denen das Eiweiß nur einer ist) ist meines Wissens allgemein bekannt.

    Das heißt aber nicht grundsätzlich dass man auf Eiweiß verzichtet wenn man kein Fleisch mehr isst!?

    Etwas teuer für den Intimbereich. ^^

    Entschuldige, das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.

    :Dstimmt! Ich verwende es ja auch als Ganzkörperpflege, also auch für die Haare. Man kann es sich auch selbst mischen- und dabei kreativ sein... schließlich haben wir ja auch genug Pflanzen im Garten die für die Haar- und Hautpflege funktionieren.

    Ich mag das Pulver aber sehr und liebe auch den Duft.

    Vor allem sparen meine Aleppo- und Ziegenmilchseifen unheimlich Plastikmüll.

    Und im Badezimmer sieht es viel ordentlicher aus...

    Eine wirklich liebe Freundin, und dumm ist sie keineswegs, ist auch immer wieder auf die Werbemasche hereingefallen, und schleppte mir einmal aus dem Naturkosmetikladen eine Olivenöl-Gesichtscreme an, für die sie 36 Euro bezahlt hatte. Da wurden die positiven eigenschaften des Olivenöls betitelt, und dabei waren gerade einmal 12% Olivenöl in der Creme. Als ich sie fragte, warum sie kein gutes Bio- Olivenöl kauft, und das einfach nimmt, klappte ihr die Kinnlade herunter.

    Sie wollte Dir wohl einfach mal ein luxuriöses Pflegeerlebnis mit schönem Duft gönnen- finde ich total nett!:love:

    Alles Gute Gabriele- ich finde es schade dass Du gehst :|. Hast mir gleich am Anfang so nett geantwortet und habe von Dir super Tipps bekommen (z.B. Angocin- welches ich jetzt auch zu Hause habe und bereits weiterempfohlen). Dafür danke ich Dir.

    So wünsche ich Dir alles Gute sowohl für Dich persönlich als auch beruflich.:*

    Liebe Grüße!

    Es gibt Intim-Waschlotionen für junge Frauen mit pH-Wert 3,8 und welche für Frauen 50+ mit 6,8.


    Ich möchte nicht die Sinnhaftigkeit von Intim-Waschlotionen diskutieren, sondern hinterfragen, ob diese Unterscheidung Sinn macht:

    Der normale PH-Wert für die Scheide liegt bei 4- 4,5. Das sollte idealerweise auch so bleiben weil sonst Krankheitserreger ein leichtes Spiel haben.

    Allerdings bezweifle ich dass durch eine Waschlotion da irgendetwas verändert werden könnte, für mich ist das tatsächlich nur ein Werbeaussage.

    Um hier irgendwie Einfluss zu nehmen spielt der Lebensstil eine Rolle, selbstverständlich gehört die Körperpflege dazu. Wer darauf Wert legt kann z.B. Heilerde, Kräuter aber auch Natron o.ä. verwenden. Mein Lieblingspflegemittel ist dieses Pulver:

    https://www.ecco-verde.at/eliah-sahil/bio-shampoo-rose

    Dann kann man etwas Apfelessig oder Kombucha in kaltes Wasser geben und das ganz zum Schluss noch als Spülung verwenden.

    Schade eigentlich, aber das Allermeiste was so ein Drogeriemarkt hergibt ist völlig umsonst!