Beiträge von Medjoul

    Hallo Togian, eine Frage- vielleicht hast Du an anderer Stelle ja schon darüber geschrieben, dann bitte einfach Bescheid sagen: welches Jodprotokoll hast Du angewendet? Wie hoch dosiert hast Du es eingenommen und als LL?

    Vielleicht hast Du auch dazu einen Erfahrungsbericht?

    Liebe Grüße!

    Ist das jetzt auch Pflicht, der Mundschutz in der Werbung?


    Hm, ich muss zugeben: es ist schon sehr verführerisch! Habe letztens überlegt wo ich einen Aufkleber mit einem Mundschutztragenden Frosch herbekomme, für das verpflichtende Desinfektionsmittel (nach WHO- Empfehlung: Ethanol, Wasser, Glyzerin) das die Kinder in die Schule mitnehmen müssen. Naja, damit es Kindgerechter aussieht... niedlicher.

    Hab ich nicht gefunden, aber mich mit dem Gedanken getröstet dass sicher in Kürze ganz viele Sticker mit Mundschutztragenden Tieren verfügbar sein werden.

    Man vermisst ihn ja schon direkt wenn er fehlt...., der MundSCHUTZ, das Sabberlätzchen, das Maulkörbchen- und was für Kosenamen unser nettes Accessoir noch hat.

    Man mag es kaum glauben, aber es passieren tatsächlich noch Wunder: Da berichtet ausgerechnet das ZDF am 22.05.2020 über die zweifelhaften Profite eines Bill Gates.

    Bezüglich seiner menschenverachtenden Machenschaften in Indien und Afrika ließe sich zwar ohne weiteres eine umfangreiche Dokumentation machen, dennoch sind auch diese 2:44 Minuten lobens- und sehenswert.

    Bleibt nur abzuwarten, wie schnell dieser Beitrag aus der Mediathek des ZDF wieder verschwindet.

    In der Politik passiert nichts zufällig. Wenn es doch passiert, war es so geplant. (Worte von Franklin D. Roosevelt)

    Auch die nun zugelassenen Stimmen gegen die Maßnahmen sind sicher kein Zufall.

    So wie das ganze gehandhabt wird, läuft es auf Entzweiung der Menschen hinaus. Wenn wir uns gegenseitig bekämpfen bleibt für die treibenden Mächte weniger zu tun.

    Ja und genau das sagen dann immer die Impfbefürworter. An einer Krankheit würden die Ärzte viel mehr verdienen als an einer Impfung. Das ist das !TotschlagArgument schlechthin. Was entgegnest du denn dann? Nebenwirkungen und daraus resultierende Folgekosten? Die meisten haben ja keine gravierenden Nebenwirkungen. Zumindest keine, die sie der Impfung zusprechen.

    Wieso? Sie verdienen ab beidem: an der Impfung und an den Krankheiten. Und an den Folgeerkrankungen. Die werden nur nicht als solche eingestuft, das Argument verfängt also nicht.

    Ein Beitrag zu den Zuständen bpw. in Schulen.

    Was tut man den Kindern an?


    "Hallo Leute ich will mich mal auskotzen 🤮🤮🤮🤮Ich hatte heute meinen lang ersehnten ersten Arbeitstag in der Schule . Zum kotzen 🤮 Die Kinder sind die Verlierer... . Wegen bescheuerter Regeln . Am Platz dürfen sie den Mundschutz abnehmen , wenn sie aber zb. Zum Müll laufen oder zum 1 Meter entfernten Regal, müssen sie den Mundschutz wieder tragen ! Ähh hab ich was verpasst ? Verbreitet sich das Virus nur beim laufen ?! Wenn es einer hat ist es in im Raum/Luft! Egal ob ich sitze oder stehe 🙄 Keine Hofpause bzw. wenn doch dann müssen alle 1,5 Meter Abstand halten , dürfen nicht miteinander spielen . Aber Spielplatz ist offen und überfüllt ?!?! 😒Und das Highlight: Singen ist verboten 🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️🤦🏼‍♀️ So macht arbeiten keinen Spaß . Ich bin einfach nur traurig was hier in den Schulen passiert 😞 Nachtrag: Ich hätte noch erwähnen sollen das ich in der Schulbegleitung bin und keine Lehrerin !"

    Ja, bei den Maßnahmen sollte man lieber nicht über die Sinnhaftigkeit in Bezug auf eine mögliche Ansteckung nachdenken, denn das ist frustrierend. Man kann aber über eine soziale Sinnhaftigkeit reden- nämlich im Sinne bestimmter Eliten, welcher auch immer.

    Übrigens ist nicht nur singen untersagt, sondern auch tanzen und Sport.

    Klingt wirklich wie Lebensfreude-Raub.

    Lustig: die Kinder sollen Desinfektionsmittel mitnehmen um bei jedem Klassenzimmerwechsel ihren Platz und sämtliche benutzte Geräte desinfizieren zu können- nur steht auf der Flasche: Warnung- vor Kindern fernhalten!


    Und was mich etwas vor den Kopf gestoßen hat: Eltern dürfen Kinder nur noch vor Schule oder Kiga abgeben, das Gebäude aber nicht betreten. Vor dem Gebäude stehen Tafeln die auf Abstand und Masken hinweisen und für den ganz stupiden hilft das bemaskte Personal auf die Sprünge: "Abstand bitte einhalten!" und "Sie müssten bitte draußen bleiben!" (wie Dankbar wird man plötzlich für die Höflichkeitsformen!)


    Leid tun mir die Abschlußklassen, die nun ein sehr verpatztes Abschlussjahr haben, die Prüfungen entfallen teilweise, Abschlussfeiern fallen aus und sie gehen sangundklanglos;(


    Außerdem tut es mir in der Seele weh kleine Vorschulkinderleins sehen zu müssen die auf dem Weg zu Spielplatz Masken tragen müssen und am Spielplatz selbst die ständigen Ermahnungen: "Abstand einhalten! Auseinander! Ihr seid zu eng beisammen!"


    Mir tun die Pädagogen leid die den Mist umsetzen müssen- gegen ihr Gewissen.

    Ob man da die Kinder vorsorglich krankschreiben lassen kann, die bekommen ja sonst psychische Schäden?

    Man muss sie nicht krankschreiben lassen. Man muss nur angeben dass man sie "aus Angst vor Ansteckung" nicht in die Schule schicken will. Dann sind sie entschuldigt. Aber auch wenn sie gehen, mehr als 18 Tage Schule insgesamt gehen sich pro Schüler nicht mehr aus, sie wurden in Gruppen eingeteilt.

    Vielleicht schaust Du Dir noch mal den Beipackzettel Deiner Medikamente an, die Nebenwirkungen. Da könnte schon mal eine Erklärung zutage treten. Wenn Du einen ganzheitlichen Therapeuten hättest der vielleicht mit Dir gemeinsam herausfindet warum Du hohen Blutdruck hast wäre das viel besser als Symptome zu akzeptieren und Medikamente zu nehmen die auf Dauer doch eher schädlich sind.

    Mit der passenden Nährstoffoptimierung wie von Bernd oben beschrieben lässt sich da schon sehr viel machen.

    Liebe Grüße!

    Oder wird mit diesem Test etwas anderes als ein Virus getestet, das bei Kindern eben seltener anzutreffen ist?

    Die kriegen alle langsam schon kalte Füsse, obwohl die gefassten Beschlüsse auch nicht gerade eine wirkliche Verbesserung sind und das die Sache auch nicht besser macht. Wir hier in Bayern haben weiterhin Kontaktsperre, dürfen uns nur mit einem ausserhalb Deines Hausstandes treffen oder mit Familienmitglieder aus Deinem Haushaltsstand die Zeit verbringen, ich kann weiterhin in keine Geschäfte oder Arztpraxen gehen und die Restaurants öffnen auch erst so gegen fast Ende Mai, wo man dann auch den Maulkorb tragen muss und das für mich dann weiterhin eine Beschränkung bedeutet.:cursing::cursing::cursing:

    Das ist doch alles nicht mehr normal, was die uns zumuten, das ist nur noch eine Qual sondergleichen für mich.||<X:cursing::thumbdown:

    :D:D

    Nein, das ist wirklich nicht normal! Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass es möglich ist, mit einem Maulkorb im Restaurant zu essen! Ich finde das auch total einschränkend!

    Sorry, ich hab´ mir das gerade bildlich vorgestellt...

    Hallo Sammy, könnte es sein dass Vergebung eine Rolle spielen könnte? Das ist meiner Meinung nach die effektivste Möglichkeit der Verarbeitung von schlimmen Erlebnissen, zugegeben ziemlich schwierig.

    Je nachdem wie viele Personen da involviert sind und ob sie noch ansprechbar sind kann man da evtl. einen Austausch herbeiführen?

    Vergebung funktioniert aber auch ohne Aussprache, es spielt auch keine Rolle ob derjenige sich entschuldigt hat. Ist aber essentiell für Deine Heilung.

    Zu Herrn Söder: als ich den am Wochenende im Fernsehen sah bin ich etwas erschrocken. Der Mann sieht nicht gut aus... und ich meine seinen Gesundheitszustand...
    Frau Merkl sieht wieder besser aus, aber andere Protagonisten der Regierung.... oh weh...


    Zu den Masken: Da kamen hier ja schon relevante Dokumente. Ich habe das mal in einen Beitrag gegossen:

    https://renegraeber.de/blog/corona-maskenpflicht-studien/

    Zu dem Kohlenstoffdioxid von dem in dem Artikel die Rede ist habe ich etwas interessantes in einem Buch von Dr. Mark Sircus gelesen:

    >Kohlenstoffdioxid ist sowohl ein Nährstoff aus auch ein Produkt der Atmung und der Energieproduktion der Zellen. Fehlt es an Kohlenstoffdioxid, stellen sich verschiedene körperliche Störungen ein.

    Interessanterweise leben wir heute im Vergleich zu den meisten Phasen der geologischen Erdgeschichte in einer Periode relativen Kohlenstoffdioxidmagels. Aus diesem Grunde können sich Pflanzen nicht optimal entfalten....

    ….

    Das Kohlenstoffdioxid ist farb- und geruchlos und daher schwer feststellbar.

    Die Öffentlichkeit versteht Kohlenstoffdioxid i.d.R. als Abfallprodukt oder gar Gift: oftmals wird es mit dem tatsächlich giftigen Kohlenstoffmonoxid verwechselt. Schon im 19. Jhdt. entdeckte Nathan Zuntz in Berlin, dass Kohlenstoffdioxid anders als Sauerstoff nicht an das Hämoglobin gebunden ist. Er konnte aufzeigen, dass Kohlenstoffdioxid sich im Blut mit Basen verbindet, und zwar hauptsächlich mit Natriumbicarbonat, das für das Säure- Basen- Gleichgewicht zuständig ist.

    An dieser Stelle erfahren Sie die wahre Geschichte des Kohlenstoffdioxids, und diese hat nichts oder wenig mit Klimaveränderungen und globaler Erwärmung zu tun. Tatsächlich erleben wir derzeit eine Periode globaler Abkühlung, bedingt durch verminderte Sonnenaktivität in Kombination mit dem krisenbedingten Rückgang des industriellen Ausstoßes von Schadstoffen.

    ...Sobald wir Kohlenstoffdioxid insgesamt richtig verstanden haben und uns der Tatsache bewusst werden, dass wir Menschen, die wir heute in viel höherem Maß an Nervosität, Angst oder sogar Panik leiden ( und deshalb hyperventilieren), Linderung erfahren, wenn wir Kohlenstoffdioxid in höherer Konzentration einatmen, erkennen wir vielleicht, wie falsch wir bisher lagen. Wie schon so oft lassen wir gefährliche Dinge sicher und sichere Dinge gefährlich erscheinen.<


    Trotzdem würde ich unseren "Verordnern" nicht unterstellen dass sie es mit diesem schönen Beruhigungsmittel gut mit uns meinen.....^^

    Hab´ ich mir auch schon gedacht dass Du ohnehin sehr gesund lebst: wollte es trotzdem anmerken- der Stress ist mitunter ja ein noch größerer Faktor für die Gesundheit als die Ernährung.

    Wünsche Dir jedenfalls dass es bald besser wird, ist ja unangenehm wenn die Gliedmaßen einschlafen. Liebe Grüße!

    Hallo Nelli! Deine Mißempfindung kann auch mit einer Übersäuerung / Sauerstoffmangel in Verbindung stehen, durch Stress o.ä.

    Hier könnte es helfen morgens und abends Atemübungen durchzuführen (z.B. Yoga-Atmung) und Entspannungsübungen zu machen, und an der frischen Luft (Wald) spazieren zu gehen.

    V.A. auch Chlorophyll soll gut helfen basisch zu werden und den Sauerstoffgehalt des Blutes zu verbessern (Basilikum insbesondere, aber auch Spirulina, Gerstengras etc) damit könntest Du evtl. mal hochfahren, vielleicht bringt das Besserung.

    Hallo Caro03, es gibt sehr kreative Lösungen für Masken, wichtig ist einfach dass Du Dir "ein Blatt vor den Mund nimmst", d.H. dass Mund und Nase pro Forma verdeckt sind. Gestern habe ich eine Frau gesehen die hat aus einem Einmalhandtuch einen Streifen abgeschnitten, an den Enden abgerundet und für die Ohren Schlitze hineingeschnitten, pro Ohr ungefähr vier, zum "verstellen" (also zum Größe anpassen:D).

    Vielleicht hatte sie das gleiche Problem wie Du...