Kind isst ganz schlecht

  • die kleine Maus muss man ein wenig spielerisch überlisten.:love:

    Wenn ich da bin dann sitzen wir gemeinsam am Tisch und ich habe schon was gesundes auf meinem Teller.

    Sie hat eben nur das was sie mag .


    Dann spielen wir und tauschen das Essen.

    Sie gibt mir einen Happen von ihrem Teller und ich ihr von meinem Schmaus.

    (natürlich mit eigenen Löffeln!)

    Das klappt dann immer ganz gut und sie kaut dann auch ewig.

    Aber die Mutter hat für diese Spielerei eben nicht die Geduld, weil sie einen Säugling zusätzlich versorgen muss.

    Kann ich auch nachvollziehen.


    Unter anderem habe ich auch mal gelesen,dass sich der Geschmack im Alter eines Menschen dauernd verändert.

    Jetzt fängt sie an eine rohe Kohlrabi zu essen.

    Ich bin da schon sehr zuverlässig.

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Um bei Kindern den Appetit anzuregen , gab es ein Kochbuch " Kochen mit / für Kleinkinder""? So ähnlich.

    Wir hatte das Problem nur ; wenn Krankheiten begannen.

    Isst sie denn im KiGa?

    Die Verdauungssäfte , die den Appetit erzeugen, können nach Impfungen schlecht laufen.

    Deshalb die oben genannten Tropfen von Ceres.

    Das wäre die Erklärung auf körperlicher Ebene.


    Psychisch kann es natürlich-auch zusätzlich!-sein, dass sie sich durch das Baby zurückgesetzt fühlt und so Mamas Aufmerksamkeit erregen will.

    Isst sie bei dir als Oma denn besser?

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()