Vorsicht, giftige Lebensmittel!!

  • Hallo,


    habe am Wochenende einen Artikel in der TV gelesen der mich dermaßen entsetzt, wütent, hilflos und nachdenklich gemacht hat das ich mich jetzt hier darüber äußern muß.
    Ich zitiere aus der Zeiung:" Brötchen, Hähnchenfleisch, Birnen-was nach deutschen Lebensmitteln klingt, stammt immer öfter aus China. Mehr als eine Million Tonnen Nahrungsmittel importieren wir jährlich aus dem asiatischen Land-zu unschlagbar günstigen Preisen. Doch das Geschäft hat einen Haken..................)
    1,3 Millionen Tonnen Pestizide versprühen chinesische Bauern pro Jahr. 6,5 mal mehr, als in Europa eingesetzt wird.
    Blei, Nikotin, Hepatitis-A-Viren- kein anderes Land exportiert Lebensmittel mit so vielen toxischen Substanzen wie China.
    Doch was richten diese Giftstoffe im Körper an?
    Und warum werden nur die wenigsten Skandale aufgedeckt?


    Tja auf der einen Seite sind die, die nur ans Geldscheffeln denken ohne Skrupel und Gewissen.
    Und auf der anderen Seite sind die die nur billig einkaufen wollen oder müssen.


    Werde demnächst nur noch hiesige Produkte kaufen und hoffen das ich nicht beschummelt werde von den Lieferanten.


    bis dann ;( ;(

  • Hi Katharina, da hast du der Schlange mächtig auf dem Schwanz getreten. Ja das stimmt leider. Aber ich denke die Kontrollen in Germany sind bei weitem besser als hier in der USA. Wir sollten alle diese Produkte einfach ignorieren und nicht kaufen. Bei Lebensmitteln tue ich das schon lange,auch wenn mein Budget gerade so reicht.Aber ich bin in es mir wert, gute Ware meinen Körper anzubieten, damit ich mich gesund ernähren kann. Aber es gibt leider auch Bürger die haben wirklich bloß das Nötigste um gerade zu überleben, diese müssen leiden auf diese Billigprodukte zurückgreifen. Jeder Einzelne hat die Kraft und auch die Macht diese Produkte zu ignorieren um wertvollere Produkte den Vorrang zu lassen und zwar aus unserer Produktion, somit helfen wir auch den hiesigen Bauern. Die Bauern werden genug unter Druck gesetzt von der Regierung und von Monsanto auch gegen ihren Willen, Mittel zu spritzen oder Getreide zu kaufen was nicht 100%ig ist. :cursing: Desto mehr Menschen diesbezüglich gewarnt werden und aufgeklärt, desto mehr verändern wir. Und sage mir nur Jemand, das ein Einzelner nichts bewirken kann!! " Ich kann"!! :thumbup: Und du kannst es auch! :D

  • Lebensmittel mit einer Vielzahl an toxischen Substanzen: Klingt gar nicht gut.
    z.B. im Restaurant haben wir nicht immer die Kontrolle, was aufgetischt wird.
    Außer z.B. in Biorestaurants oder einfach in Restaurants mit hiesigen Lieferanten (besonders gut gelöst z.B. in der Hoteltherme Bad Blumau; aber auch nicht billig).


    Offensichtlich lohnt es sich, auf entsprechendes zu achten:
    Regionaler Anbau, wenn möglich Bio.
    Leider wurden (z.B. auf Märkten etc.) aber auch hin und wieder Mogeleien (mit falscher Etikettierung)
    aufgedeckt.