Dientamoeba fragillis

  • Guten Tag,


    welche wirksame Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Dientamöba fragillis (fakultativ pathogener Darmparasit)?

    Welche Erfahrungen gibt es beim Antibiotikum Metronidazol (welche Dosis, Dauer)?


    Beschwerden: starker Blähbauch (besonders nach Kohlenhydraten, z.B. Obst), Müdigkeit, Konzentrationsstörung, erhöhte Fettwerte im Stuhl (aber Elastase in Ordnung)

    Zu meiner Person: 43 J., weiblich, vegetarische, nahe glutenfreie Ernährung, normalgewichtig, ohne sonstige Krankheiten, keine Medikamenteneinnahme, keine Fruktose-, Laktoseintolleranz

    Bisherige Therapie mit Hefe-Probiotika (Eubiol), Probiotka, Schwarzkümmel, Oregano-Öl, Knoblauch, Kürbiskernen, Papajakernen blieb ohne Erfolg.



    Danke für Ihre Antwort!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Marine

    Hat den Titel des Themas von „Dientamoebe fragillis“ zu „Dientamoeba fragillis“ geändert.
  • Vielleicht findest Du ja hier einige Informationen, ich finde ea gibt dort interessante Ansätze.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()